Zweiter Tag - Zweite Chance

Nach der Niederlage vom Vortag gegen Döbling mussten die Herren alles geben, um Top-Leistung zu zeigen. Man merkte schon im ersten Satz dass der Gegner heute zu stark war. Unter anderem unser ehemaliger Aufspieler Alexander Manzl hatte die Möglichkeit, gegen die ehemaligen Mitspieler vom Verein zu spielen.

Mit taktischen Wechseln brachte Trainer Simon Peimpold Leben ins Spiel, doch leider immer noch ohne helles Licht! Trotz der starken Aufschlägen der gegnerischen Mannschaft hat Mils nie aufgegeben und kämpfte bei jedem Punkt weiter!

Dennoch mussten sich die Männer aus Mils wieder mit 0:3 geschlagen geben. Wir hoffen auf Besserung. (bar)

VT Roadrunners Wien - VC Mils 3:0 (25:18, 25:20, 25:19)

 

Premiere für die U16 weiblich geglückt

Die beiden Meisterschaftsspiele am Sonntag im Innsbrucker Landessportcenter waren für die komplett neu zusammengestellte Mannschaft der weiblichen Schüler durchaus zufriedenstellend. Gegen die starke Mannschaft der TU Innsbruck war man zwar im Endeffekt chancenlos, doch immerhin über weite Strecken fast auf Augenhöhe. Gegen die Mannschaft unseres Nachbardorfes Volders konnte dann im zweiten Spiel ganz klar gewonnen werden. Damit scheint das Team von Trainerin Julia (Valle) Drexler auf dem besten Weg ins Obere Meisterschaftsplayoff zu sein. (mw)

VC Mils - TI Volley 0:2 (16:25, 15:25)

VC Mils - VC Volders 2:0 (25:13, 25:11)

 

Herren-Bundesligaspiel gegen VV Döbling(Wien)

Das Spiel vom 19.November 2022 gegen den VV Döbling ) haben wir leider 3:0 verloren. Nach einer langen und beschwerlichen Anreise starteten unsere Männer sehr schwach und mit vielen Eigenfehlern in den ersten Satz und kamen dadurch gleich zu Anfang in einen verheerenden Rückstand. Nach einigen taktischen Änderungen kahm die Mannschaft langsam in einen Rhythmus, musste sich dann jedoch der Heimmannschaft mit 25 zu 19 geschlagen geben.

Im zweiten Satz konnte unsere Junge Mannschaft leider auch nicht durchsetzen und verlor diesen mit 25:17. In den dritten Satz startenten unsere Jungs mit sehr viel Elan und konnten daher bis zum Schluss mithalten. Schlussendlich hat es jedoch wieder nicht gereicht und wir mussten uns auch im dritten Satz 25:22 geschlagen geben. (luk)

VV Döbling - VC Mils 3:0 (25:19, 25:17, 25:22)

 

Milser Nachwuchs auf der Erfolgswelle!

Am Freitag bejubelten sie als Fans lautstark die Damen (incl. ihrer Trainerinnen) beim klaren 3:0 Sieg gegen die TU Schwaz, am Tag danach machten sie es ihren Vorbildern nach :)       (ro)

Die Supermini-Mädchen holten sich durch sichere Annahme und konstante Leistung drei Siege und sind somit Tabellenführerinnen in der Gruppe B. Alle Spielerinnen erbrachten eine sehr starke Leistung und konnten somit alle Spiele klar für sich entscheiden. Bravo Emily, Lara, Sarah und Malina. (ann)

 

VC Mils - VC Volders A (25:13, 25:10)

VC Mils - VC Volders B (25:19, 25:06)

VC Mils - TI-volley blau (25:07, 25:13)

 

3 Spiele - 3 Siege = Tabellenführung - Teil 2

Nach dem tollen Start der Minis letztes Wochende ziehen die drei Supermini Burschen gestern nach - hellwach, schnell, mit wengen Fehlern, viel Einsatz und sicherem Service erkämpfen sich Leo, Raphael und Samuel drei Siege gegen allesamt starke Gegner - BRAVO JUNGS!  (ro)

VC Mils - Hypo Tirol 2:0 (25:15, 25:7)

VC Mils - Natters 2:0 (25:19, 25:12)

VC Mils - St.Johann 2:0 (25:5, 25:22)

 

Annika mit Lara, Greta, Lena und Emily;  vorne: Marie, Malina, Sarah
Annika mit Lara, Greta, Lena und Emily; vorne: Marie, Malina, Sarah

U14 - Start geglückt!

Am Samstag, 12.11.2022, spielten die u14 Mädls gegen die letztjährigen Tiroler Meister SV Natters. Sie kämpften um jeden Ball und schlugen sich sehr gut gegen die starken Gegner. Schlussendlich verloren sie leider beide Sätze.

Gleich danach ging es weiter gegen VC Münster. Die Mädchen spielten sehr gut und gewannen den ersten Satz für sich. Im zweiten Satz hatte der Gegner am Anfang eine starke Serviceserie und wie waren weit hinten. Durch Kämpfen gewannen sie wieder Punkte für sich, diese reichten aber nicht für einen Sieg. Im dritten Satz waren die Mädchen wieder hochmotiviert und gewannen den Satz eindeutig für sich. Nach einer kurzen Pause ging das letzte Spiel gegen. Ti-volley blau. Die Mädchen spielten trotz Erschöpfung sehr gut weiter und holten sich somit einen klaren Sieg. (ann)

SV Natters - VC Mils (25:16, 25:15)

VC Münster - VC Mils (18:25, 25:17, 2:15)

Ti-volley blau - VC Mils (8:25, 8:25)

 

Sieg und Niederlage am Sonntag

Nachdem die älteren Jungs am Samstag vorgelegt hatten, wollte es die Jüngeren von der U18 männlich so ähnlich machen. Fast wäre ihnen das auch gelungen. Nach einem knappen aber hochverdienten Sieg gegen TI Volley mussten man sich im Anschluss daran der Hypo Tirol ebenso knapp geschlagen geben. Das neu zusammengestellte Team um die beiden schon etwas erfahrenen Spieler Henok und Eric kämpfte vergeblich gegen die drohenden Niederlage an, wussten aber dennoch zu gefallen. Die beiden Trainer Oskar und Wolfgang waren durchaus zufrieden mit den Leistungen. (mw)

VC Mils - TI Volley blau 2:1 (21:25, 25:19, 15:10)

VC Mils - Hypo Tirol 1:2 (20:25, 25:18, 10:15)

3 Spiele - 3 Siege = Tabellenführung

Die Jungs des VC Mils (U14 männlich) konnten am Samstag an ihrem ersten Spieltag gleich richtig durchstarten – dreimal 2:0 – allesamt mit klaren Satzgewinnen. Luca, Raphael und Samuel haben sich den Erfolg gemeinsam mit ihrem Trainer Mats Triendl mit gutem Service und konzentriertem Spiel erarbeitet und waren auch bei längeren Ballwechseln meist erfolgreich. Bravo und weiter so! (mat)

VC Mils - TI volley blau 2:0 (25:13, 25:18)

VC Mils - VT Weer / Kolsass 2:0 (25:4, 25:12)

VC Mils - VC Münster 2:0 (25:19, 25:9)

 

Zwei Siege am Samstag!

Unsere U20 männlich versammelte sich am Samstag morgen in der Milser Halle zu ihrem zweiten Spieltag der Saison. Gleich mit 2 Spielen gegen TIvolley blau und TIvolley rot starteten die Jungs mit sehr guter Absprache mit Trainer Tom Schroffenegger.

Beim ersten Spiel konnten unsere jüngsten Talente Christoph und Fabio zum Einsatz kommen. Mit sehr guter Service Leistung gewannen unsere Jungs das erste Spiel gegen TIvolley rot.

Im zweiten Spiel gegen TIvolley blau mussten die Jungs wieder besser ins Spiel finden. Der erste Satz wurde leider mit schwacher Serviceleistung verloren. Nach diesem Satz gab es eine klare Anweisung vom Trainer Tom ,,Zeigt euer Können im Service!“. Das wurde auch umgesetzt und somit haben sich unsere Jungs immer sicherer gefühlt und am Ende waren die Milser Jungs auch die glücklichen Gewinner! Herzlichen Glückwunsch und auf weitere spannende Spiele! (Bar)

VC MILS - TIVOLLEY rot  3:0 (25:15,25:13,25:12)

VC MILS - TIVOLLEY blau  3:1 (22:25,25:18,25:21,25:20)

 

Sieben Meisterschaftsspiele an einem Wochenende in Mils

Am Samstag, 12. November und am Sonntag, 13. November bestreiten gleich vier Milser Teams ihre Meisterschaftsspiele in der Milser Turnhalle.

Am Samstag um 10:00 und um 13:00 Uhr spielt die U20 männlich gegen zwei Teams der TI.

Am Sonntag spielt die U18 weiblich um 10:00 Uhr gegen den VC Volders und um 13:00 Uhr gegen die VT Stubai.

Anschließend um 16:00 Uhr ist dann die U18 männlich gegen die TI und um 17:30 Uhr gegen Hypo Tirol im Einsatz.

Den Abschluss am Sonntag bildet dann noch eine Begegnung der Herren Landesliga C zwischen den Milser Mandern und der TU Schwaz.

Es ist was los in Mils!

Da mit den U14 weiblich in Natters und den U14 männlich in Innsbruck Hötting West noch zwei Teams unseres Vereines am diesem Samstag auswärts im Einsatz sind, ist der organisatorische Aufwand der Verantwortlichen an diesem Wochenende natürlich enorm. (mw)

 

Zwei Siege und Tabellenführung in der Damen-Landesliga B

Einen wahren Marathon-Spieltag erlebte das Milser Damenteam am Samstag in Hopfgarten im Brixental.

Zäh startete das Spiel gegen Münster. Eigenfehler prägten die Partie, in der die Milserinnen zu Beginn der Sätze eins und zwei nicht und nicht in Schwung kommen wollten und große Rückstände aufrissen, die letztlich nicht mehr ganz aufgeholt wurden. Erst nach diversen Umstellungen fanden die Damen ins Spiel, setzten die Unterländerinnen auch mit dem Service unter Druck und holten sich nach 2,5 h Spielzeit mit drei klaren gewonnenen Sätzen einen 3:2 Sieg – uff!

Nach dringend nötiger Pause (!) startete das Team in neuer Aufstellung in die Partie gegen die Gastgeberinnen aus dem Brixental. Aber erneut gab Mils den Start und Satz eins aus der Hand. Danach gelang es aber, die Gegnerinnen mit Service (!) und Angriff unter Druck zu setzen und letztlich noch für klare Verhältnisse zu sorgen. 

Drei Spiele 3 Siege, Tabellenführung – so kann's weitergehen :)   (ro) 

SPG Münster/Rattenberg - VC Mils 2:3 (24:26, 22:25, 25:20, 25:20, 15:5)

VC Klafs Brixental - VC Mils 1:3 (23:25, 25:17, 25:16, 25:13)

 

Niederlage in St. Pölten

Dieses Wochenende spielte unsere blutjunge Bundesligamannschaft nach einer langen Serie an Heimspielen auswärts in St. Pölten. Voller Motivation starten die Jungs in das Spiel. Nach zwei lange Zeit sehr ausgeglichenen Sätzen konnten sich am Ende leider zweimal unsere Gegener durchsetzen. Im 3. Satz kamen unsere Jungs leider gar nicht in den Spielfluss und mussten sich mit einer 3:0 Niederlage geschlagen geben. (jak)

Union St.Pölten - VC Mils 3:0 (25:19, 25:17, 25:18)

 

Eine weitere Niederlage für unsere  Bundesliga-Herren

Nach der Niederlage vom Vortag gegen hotvolleys Wien hatte sich die Mannschaft von Trainer Simon Peimpold für Sonntag nur ein Ziel gesetzt, ,,ALLES GEBEN“. Da aber einige wichtige Spieler wegen Verletzung und Krankheit nicht zur Verfügung standen (Eric, Tobi, Simon), mussten die übrig gebliebenen Männer sich alleine gegen unsere Freunde aus Bisamberg stellen. Nach kleinen Startschwierigkeiten vor allem in der Annahme fanden unsere Jungs immer mehr und mehr ins Spiel. Satz eins und zwei wurde leider an unsere Gegner abgegeben, doch Satz 3 wurde mit großartiger Serviceleistung erobert. Der vierte Satz war leider wieder nicht wirklich positiv und somit mussten wir eine weitere Niederlage in Kauf nehmen.

Danke an all unsere Zuschauer, die uns trotzdem in einer stimmungsvollen Art bejubelt haben! (Bar)

VC MILS - Union Bisamberg 1:3 (13:25, 23:25, 25:20, 13:25)

 

Gelungener Saisonauftakt für die Damen Landesliga B

Nachdem es für die Landesliga Damen im Sommer einige Umstellungen im Trainerbereich gab, hat man sich Freitag, dem 29.10.2022 in alter Manier mit Interimstrainer Simon Peimpold in Innsbruck zum Saisonsauftaktspiel gegen die TI getroffen. Nach einigen Startschwierigkeiten fand man nach und nach ins Spiel und konnte somit Satz 1 und 2 erfolgreich für sich entscheiden. Im dritten Satz schlichen sich immer mehr Eigenfehler auf Seiten der Milserinnen ein, weswegen das junge Team um Kapitänin Ann-Katrin diesen Satz leider knapp abgeben musste. Nach einer Ansage des Trainers in der Satzpause, Druck am Service und mehr Konzentration auf allen Positionen konnte man letztendlich das Spiel für sich entscheiden.(Ann)

VC Mils – TI-Kunterbunt 3:1 (25:17, 25:20, 21:25, 25:20)

 

Bittere Niederlage gegen Wolfurt

Im zweiten Heimspiel dieser Herbstrunde der 2. Bundesliga musste die Milser Herrenmannschaft eine klare 0:3 Niederlage gegen keineswegs überragend spielende Wolfurter hinnehmen. Es genügte den Vorarlbergern eine solide Service- und Annahmeleistung, um - hocherfreut - mit 3 Punkten im Gepäck nach Hause fahren zu können. Keiner der in der Anfangsformation stehenden Akteure im Milser Dress konnte auch nur annähernd seine Leistung abrufen. Die Serviceannahme war wieder einmal der absolute Schwachpunkt im Spiel. Aufspiel, Angriff und Block, sowie das Service funktionierten nur zeitweise und mit zu hohem Fehlerpotential, die Feldverteidigung war praktisch nicht vorhanden. Die Hereinnahme der jungen Spieler Bartosz, Luis, David und Eric im dritten Satz brachte zwar frischen Wind ins Spiel, sie konnten die Partie natürlich auch nicht mehr drehen - zu abgebrüht und routiniert spielten die Vorarlberger. (mw)

VC Mils - VC Wolfurt 0:3 (20:25, 23:25, 17:25)

Nun erwarten unsere Jungs am Mittwoch um 16 Uhr die oberösterreichische Spitzenmannschaft von Ried im Innkreis im Achtelfnale des österreichischen Volleyballcups. Viel zu holen wird es für die Milser dabei zwar nicht geben, aber es wird sicher wieder Volleyball vom Feinsten geboten werden.

 

Erstes Heimspiel der Herren bringt ersten Sieg

In einer hochdramatischen Begegnung standen sich Samstag abends in der 2. Bundesliga Nord der VC Mils und die Spielgemeinschaft aus Waidhofen in Niederösterreich gegenüber.

Die Milser starteten besser und konnten gleich den ersten Satz für sich buchen. Satz zwei und drei ging dann ebenso klar an die Gäste. Dann wurde es immer enger und kampfbetonter. Einige erfolgreiche Spielerwechsel, gute Serviceleistungen und sehenswerter Kampfgeist brachte die Jungs von Trainer Simon Peimpold wieder zurück ins Spiel. Der Satzausgleich war dann am Ende eine klare Angelegenheit. Im alles entscheidenden fünften Satz ging das Spiel lange hin und her, bis schlussendlich ein schöner Angriffsball den verdienten Sieg vor dem begeisterten Publikum sicherstellte. So kann es weitergehen. (mw)

VC Mils - Union Waidhofen/Ybbs 3:2 (25:21, 15:25, 20:25, 25:21, 16:14)

Am kommenden Sonntag gastiert um 14 Uhr die starke Mannschaft des VC Wolfurt aus Vorarlberg in der Milser Halle.

 

Bundesliga: Heimspielserie startet am Samstag

Am Samstag, 15. Oktober bestreiten unsere Bundesligaherren um 17 Uhr in der Milser Sporthalle gegen die SG Waidhofen ihr erstes Heimspiel der diesjährigen 2. Bundesliga Nord. Nach einer starken Verjüngung der Mannschaft ist das Milser Team unter dem Neo-Trainer Simon Peimpold gegen die Männer aus Niederösterreich klarer Außenseiter. Trotzdem ist ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel zu erwarten. (mw)

 

Die weiteren Heimspieltermine sind:

Sonntag, 23. Oktober um 14 Uhr in Mils gegen Raiffeisen Wolfurt

Mittwoch, 26. Oktober um 16 Uhr in Mils gegen UVC Ried im Innkreis (Ö-Cup)

Samstag, 29. Oktober um 14:30 Uhr an der USI Ibk gegen hotvolleys Wien

Sonntag, 30. Oktober um 14:00 Uhr in Mils gegen UNION Bisamberg

 

Weibliche Jugend: Das war stark!

Sonntag vormittag trafen sich unsere U18-Mädchen unter ihrem Trainer Robert und der Co-Trainerin Ann-Katrin in der Schwazer Sporthalle zu den ersten Meisterschaftsspielen der neuen Saison.

Nach einem klaren Aufttaktsieg gegen die neu zusammengestellte Schwazer Mannschaft wartete als Nächstes niemand geringerer als der aktuelle Meister TU Innsbruck.

Nach anfänglichem Abtasten der beiden stärksten Teams der letzten Saison drehten die Milserinnen beim Stand von 5:5 so richtig auf und spielten wie aus einem Guss: 25:11. Der zweite Satz war dann etwas länger umkämpft, aber letztlich konnten unsere Girls um Kapitänin Annika wiederum klar die Oberhand behalten, einen überlegenen 2:0 Sieg feiern und vorerst einmal die Tabellenführung übernehmen.

Die gewohnt ballstark agierenden Stammspielerinnen Annika, Hazel, Mascha, Viktoria, Elisa und Elena konnten sich an diesem Spieltag besonders auf ihre Jüngsten in der Mitte Monika und Diana verlassen. Alles in Allem war das eine bärenstarke Leistung - Gratulation. (mw)

TU Sparkasse Schwaz - VC Mils 0:2 (7:25, 3:25)

TI-Volley rot - VC Mils 0:2 (11:25, 18:25)

 

Herren-Bundesliga: Niederlage im ersten Saisonspiel

Mit voller Motivation fuhr unsere Bundesligamannschaft zum ersten Auswärtsspiel nach Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich. Trotz eines starken Startes unsererseits übernahmen die Gegner aufgrund einer starken Serviceleistung auf die man leider noch keine Antwort fand, sehr schnell die Führung. Im zweiten Satz konnte man sich besser zu Wehr setzen und verlor diesen nur um Haaresbreite. Im dritten Satz scheiterte man aber wieder daran, dass man dem starken Service der Gegner nichts entgegenzusetzen hatte und so endete auch dieser in einem eindeutigen Sieg für Waidhofen.

Der Trainer war aber trotzdem nicht unzufrieden über den Ausgang und behauptete, dass es noch viel Potenzial in der jungen Mannschaft gebe.

(eri)

UVC Waidhofen/Ybbs-Aschbach - VC Mils 3:0 (25:13, 27:25, 25:13)

 

Tolle Trainingswoche in Steinbrunn - Burgenland

20 Mädels und Jungs sowie fast die komplette Bundesligamannschaft haben eine ganze Woche im Volleyballzentrum Viva trainiert, um auf die kommenden Aufgaben optimal vorbereitet zu sein. In zwei großen und sehr hohen Sporthallen konnte neben den notwendigen Krafteinheiten auch sehr viel mit dem Ball trainiert werden. Bei den vielen Trainingseinheiten wurde fleissig geschwitzt, gebaggert, gepritscht und Angriffe geübt (Bild), sodass sich am Ende natürlich auch eine gewisse Müdigkeit eingestellt hat....

Diese drei jungen Damen wurden mitten in einer Trainingspause beim relaxen erwischt - toller Schnappschuss.

 

Am vierten Trainingstag durften wir uns eine Trainingseinheit der Damen-Nationalmannschaft mit unseren Ex-Nachwuchsspielerinnen Nikolina Maros und Anamarija Galic ansehen. Das gemeinsame Bild oben wurde dann im Anschluss aufgenommen. Auch unser ehemaliger Cheftrainer Tom Schroffenegger, der jetzt Co-Trainer des Nationalteams ist, war dabei.

Am Ende wurde dann noch alles aufgeräumt, wobei Luis es sich nehmen ließ, die Bälle eigenhändig zum Lager zu bringen - wir wünschen übrigens unserem Luis alles Gute zum Medizinstudium in München.

Ganz zum Schluss ging es am Samstag abends noch zum Länderspiel Österreich gegen Aserbaitschan im Multiversum Schwechat - den größten Applaus von uns bekam dann Henok für seine gesangliche Leistung bei der Bundeshymne.

Alles in allem war dieses Trainingslager wieder dank der ausgezeichneten und fachkundigen Organisation von Sylvi ein voller Erfolg.

Die Saison kann beginnen. (mw)

 

Sponsoren

Gönner