Neuigkeiten im Verein

U12w sammelt erste Spielerfahrungen

am Samstag in Schwaz, wo sie in der Paulinum-Halle auf die Teams der Gastgeber TU Schwaz und St. Johann treffen wird.

Dabei geht es dem Trainerduo Zuzana und Robert vor allem um ein positives Auftreten als Team und dem Kennenlernen der Abläufe der Tiroler Volleyball-Meisterschaft. Man darf gespannt sein, wie es den Mädchen am Spielfeld in der Wettkampfsituation mit der eigenen Aufregung ergehen wird!

10:00 VC Mils : TU Schwaz

12:00 VC St. Johann : VC Mils

 

Landesliga B: Sicherer Sieg gegen Reutte

Am Sonntag konnte die Herrenmannschaft in der Tiroler Landesliga wieder einen Sieg einfahren. Obwohl nur zu sechst angetreten, konnten die Milser Herren durch ihr konsequentes und sicheres Spiel den Gegner aus dem Außerfern jederzeit in Schach halten. Neben dem Aufspieler Armin Bruggemann überzeugten vor allem Tobias Kern und Christoph Hollaus im Angriff. Die beiden Blockspieler Jan Teufelberger und Benjamin Kreidl konnten sich aber ebenso auszeichnen wie Michael Schafferer als Diagonalangreifer. Alles in Allem war es eine gelungene Werbung für den Volleyballsport. (mw)

VC Mils - SG Reutte /Mieming 3:0 (25:22, 25:21, 25:23)

 

Herren-Bundesliga: Gute Leistung wurde leider nicht belohnt!

Nach einer tollen Ansprache in der Kabine von Tom Schroffenegger, gingen die Jungs des VC Mils motiviert in die Halle. Volle Halle, Derby Spiel, die Niederlage im 1. Spiel in der USI Halle und der Druck 3 Punkte holen zu müssen prägten die Jungs in diesem Spiel. Das Spiel begann Kopf an Kopf: keiner der beiden Teams konnte sich absetzen, jedoch am Ende ging alles zu Gunsten der Milser Mannschaft. 1:0 für Mils. Im 2. Satz konnte man die Leistung um einen Tick nicht mehr halten, Gleichstand. Der Druck wurde größer, aber die routinierten Spieler des VC Mils wussten wie man damit umgeht und gewann den 3. Satz 25:15. Der 4. Satz ging dann aber wieder an Hypo Tirol. Durch viele Schiedsrichterfehlentscheidungen ließen sich die Jungs von der Spur zum Sieg abkommen. Im 5. Satz hatten die Jungs nicht mehr die Motivation, da durch den Punktverlust die Chance unter die Top 4 zu kommen vertan war. Somit ging das Spiel an Hypo. (ata)

VC Mils - HYPO Tirol 2:3 (25:20, 22:25, 25:15, 16:25, 8:15)

Scorer: FABRIZI Paul + TEUFELBERGER Paul + WEISE Konstantin je 15, YORULMAZ Soner 10, HEISS Christoph 9, MANZL Alexander 4, SARCLETTI Manuel 1.

 

Starker Spieltag der Damen-Landesligamannschaft

Vergangenen Sonntag spielten die Milserinnen zum Auftakt der Frühjahrsrunde der Landesliga B zu Hause gegen St. Johann und Silz.

Vor allem beim ersten Spiel gegen St. Johann zeigten die Damen eine kompakte Mannschaftsleistung und konnte so, lautstark angefeuert von den Ersatzspielerinnen, phasenweise eindrucksvolle Spielzüge zeigen. Hervorzuheben in diesem Spiel ist die starke Serviceleistung der Mannschaft und auch die Eigenfehler konnte größtenteils sehr gering gehalten werden. Das Spiel konnte letztendlich deutlich mit 3:0 gewonnen werden.

Nach einer kurzen Verschnaufpause standen die Damen des VC Mils dann gleich dem SV Silz gegenüber. Eine Mannschaft, die man vom Vorjahr noch kannte und wo man wusste, dass die Gegnerinnen vor allem durch ihren Kampfgeist schon manch einen Gegner zum Verzweifeln brachten. Trotzdem starteten die Milserinnen souverän ins Spiel und gewannen auch den ersten Satz klar. Ab der Mitte des zweiten Satz schlichen sich aber zunehmend vermeidbare Eigenfehler ein und die Mannschaft wirkte unkonzentrierter. Somit nützten die Silzerinnen ihre Chance und gewannen den 2. Satz. Der 3.Satz gehörte dann wieder den Milserinnen, obwohl man den Damen schon die Ermüdung durch die vorangegangenen Sätze ansehen konnte. Danach riss endgültig der Faden im Spiel der Damen des VC Mils und der 4. und auch der 5.Satz wurde an die Damen des SV Silz abgegeben. Am Ende waren die Damen zwar über die gewonnen 4 Punkte des Tages glücklich, trotzdem ärgerten sich die Spielerinnen über die vergebenen Chancen und das damit verlorene Spiel.

Für alle war nach diesem Spieltag aber eindeutig sichtbar, dass es sich mit einem größeren Kader und dadurch lautstarker Unterstützung der eigenen Spielerinnen viel leichter und besser spielen lässt. Hoffentlich reißt diese Motivation das ganze Frühjahr über nicht mehr ab und die Damen können gemeinsam noch einige spannende Spiele bestreiten. (wil)

VC Mils - VC St. Johann 3:0 (25:17, 25:11, 26:24)

VC Mils - SV Silz 2:3 (25:13, 21:25, 25:23, 23:25, 10:15)

 

3:1 Sieg gegen Wolfurt in der 2. Bundesliga

Am Samstagabend besuchte uns der VC Wolfurt in Mils, wo es im Hinspiel eine knappe Partie war. Die Starting Six um Sebastian Aschaber, Soner Yorulmaz, Christopher Heiß, Paul Teufelberger, Paul Fabrizi, Konstantin Weise und dem Libero Peter Schier wollten das Spiel zu Hause eindeutiger gestalten. Bis zum 21:18 im ersten Satz gelang uns das auch. Danach passierten zu viele Eigenfehler und der erste Satz ging an die kämpferischen Wolfurter. Nun hieß es Mund abputzen und das gelang auch. Mit zwei starken Sätzen holten wir uns die 2:1 Führung vor heimischem Publikum, was zu einer angenehm angeheizten Stimmung beitrug. Auch der Start in den 4. Satz lief erfolgreich, wobei die Milser den Ausgang für das Publikum nochmal sehr spannend gestaltete. Durch unsere starke Bank hatten wir jedoch das letzte Wort und so beendete Ata, der nach seiner Verletzung langsam wieder fit wird, das Spiel mit einem krachenden Block. Nächsten Samstag, 16.02.2019 um 18:00 Uhr kommt es zum letzten Spiel im Grunddurchgang und gleichzeitig zum Tiroler Derby gegen den Tabellenführer Hypo Tirol. Wir laden euch recht herzlich ein unsere heimische Milser Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln. (wei)

VC Mils - VC Wolfurt 3:1 (25:27, 25:16, 25:18, 30:28)

Scorer: HEISS Christoph 16, FABRIZI Paul + TEUFELBERGER Paul 12, WEISE Konstantin 7, ASCHABER Sebastian 5, YORULMAZ Soner 4, SIMISKI Ata 1.

 

Zwei Siege in Kufstein

Unsere U13-Mädchen konnten beim ersten Spieltag der unteren Play Off zwei souveränen Siege feiern. Angeführt von der starken Kapitänin Emma wurde zuerst St.Johann 2:0 mit 25:19  und 25:9 besiegt. Unsere Mädchen überzeugten am Service und im Angriff. Im zweiten Spiel gegen VCT2 war gutes Verteidigungsspiel gefragt. Vor allem Hazel erwischte fast jeden Ball und führte unsere Mannschaft zu einem klaren 2:0 (25:15, 25:19) Erfolg. (tom)

 

U17-männlich verpasste Sieg nur knapp

In der Milser Sporthalle verpassten die männliche U17 nur knapp den ersten Meisterschaftssieg gegen die SU Kufstein. Nach überlegen geführten ersten Satz mit einer Schwächephase am Satzende konnten die Unterländer das Spiel noch drehen: schade für die Milser. Gegen Inzing gab es nach teilweise guten Leistungen leider eine klare Niederlage. (mw)

VC Mils - TU Inzing 0:2 (21:25, 17:25)

 

Bericht zu den u17-weiblich Spielen:

Unsere weibliche Jugend kann den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fortsetzen. Bereits am Mittwoch zeigten die Mädels gegen TI 1, den bis dahin überlegenen Tabellenführer, eine überzeugende Leistung und waren in beiden Sätzen lange Zeit auf Augenhöhe, musste sich am Ende jedoch mit 2:0 geschlagen geben.

Auch am Sonntag hieß der erste Gegner wieder TI 1. Angespornt durch die ansprechende Leistung unter der Woche, spielte die junge Mannschaft um Kapitänin Ann-Katrin auch in dieser Begegnung sehr gut mit und konnte die Innsbruckerinnen sogar an den Rande eines Satzverlustes bringen.

In der zweiten Begegnung des Tages gegen TI 2 konnte man leider nicht mehr ganz an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen und konnte sich so erst im Entscheidungssatz durchsetzen.

Bereits kommenden Freitag (8.2) findet das nächste und letzte Spiel des Grunddurchgangs statt, wenn die Jugendmannschaft aus Inzing zu Gast ist in Mils. Spielbeginn 17:15 Uhr. (pei)

VC Mils - TI 1 0:2 (15:25, 21:25)

VC Mils - TI 1 0:2 (19:25, 22:25)

VC Mils - TI 2 2:1 (23:25, 26:24, 15:11)

 

Herren Landesliga B: USI Innsbruck war einfach zu stark

Am Freitag bekamen die Milser Herren mit der Auswahlmannschaft der Universität Innsbruck gleich den größten Brocken in der Frühjahrsmeisterschaft der Landesliga B vorgesetzt. Obwohl man das Spiel über weite Strecken offen halten konnte, musste man vor allem in den Endphasen der Sätze zwei und drei die klare Überlegenheit der Studentenmannschaft im Spielaufbau anerkennen. Eine kluge Taktik und ein überragendes Spiel des Aufspielers der Innsbrucker waren letztendlich entscheidend. Trotzdem konnte man mit dem eigenen Spiel zufrieden sein und dem weiteren Meisterschaftsverlauf mit Spannung entgegensehen. (mw)

USI Innsbruck - VC Mils 3:0 (25:22, 25:20, 25:19)

 

Landesligaherren in Spiellaune

Heute konnte die 2. Herrenmannschaft des VC Mils gegen die Landesliga A Mannschaft aus Bruneck nach starkem Spiel mit 3:0 gewinnen. Obwohl ziemlich ersatzgeschwächt zeigten die Milser, dass sie Volleyball spielen können. Mit guten Service und druckvollem Angriffsspiel setzten sie den Gegner so unter Druck, dass sich dort immer mehr Fehler einschlichen. Gratulation an beide Florian, Tobi, Benni, Christoph, Jan und Kapitän Armin. Nun warten im Halbfinale des Ligacups entweder die TI oder Brixental auf die Männer von Trainer Wolfgang. (mw)

VC Mils - SSV Bruneck 3:0 (28:26, 26:24, 25:19)

 

Spielberichte vom letzten Wochenende

Am Sonntag spielten die Jungs des VC Mils in der 2. Bundesliga gegen die Salzburger aus Oberdorf. Ein sehr wichtiges Spiel um in die Top 4 im Grunddurchgang zu kommen. Die Gastgeber waren im ersten Satz sehr motiviert und waren sich im Klaren wie wichtig dieses Spiel ist um der Qualifikationsrunde einen Schritt näher zu kommen. Der erste Satz ging an die Milser Jungs und ab diesem Moment schien es so als würde es ein erfolgreicher Tag für die Mannschaft werden. Jedoch haben sich die Gäste von der Anreise erholt und haben einen Gang höher geschaltet und gewannen die nächsten beiden Sätze. 1:2 für TV Oberndorf. Im 4. Satz peitschten sich die Jungs des VC Mils mit "fester" Gebrüll nach vorne und gewannen diesen Satz klar. Im 5. Satz lief jedoch alles zu Gunsten der Gäste und somit verlor der VC Mils das Spiel.

VC Mils - TV Oberndorf 2:3 (25:19, 23:25, 19:25, 25:17, 8:15)

Scorer: FABRIZI Paul 19, TEUFELBERGER Paul 12, WEISE Konstantin, HEISS Christoph, KOLLER Arnold 9, YORULMAZ Soner 6, MANZL Alexander 5, ASCHABER Sebastian 1.

 

Nichts zu holen gab es am vergangenen Sonntag für unsere weibliche U17. Die Mannschaft zeigte sich stark verbessert zum vergangenen Wochenende und bot vor allem im zweiten Spiel gegen VCT1 eine kämpferisch ansprechende Leistung, wobei auch Lisa bei ihrem Meisterschaftsdebüt zu überzeugen wusste und einige tolle Aktionen zeigte. Unterm Strich musste jedoch die Überlegenheit der Gegner an diesem Tag anerkannt werden. Nichtsdestotrotz können die Mädels mit dem gezeigten Volleyball zufrieden sein und sich auf die letzten Begegnungen im Grunddurchgang freuen. (pei)

 

Toller Kampf unser U13 Mädels

Mit allen 8 Spielerinnen angetreten konnten unsere Mädchen zwei tolle Spiele vergangenen Sonntag in Kolsass abliefern. Vor allem in Bezug auf Einsatz und Kampf agierten unsere Mädchen vorbildlich. Leider musste sich unsere U13 Mädchen zweimal knapp geschlagen geben. VC Mils vs. TI2 0:2 (24:26,11:24), VC Mils vs. Kolsass 0:2 (18:25, 23:25).

 

U15 Jungs am Weg zu einer Medaille

Unser U15 Jungs konnten mit einem souveränen Sieg gegen die Wipptaler 2:0 (25:14,25:10) dem Ziel einer Medaille einen Schritt näherkommen. Bartosz und Henok konnten mit starken Service den Gegner unter Druck setzen, sowie gab Neuzugang Leon ein souveränes Debut in der Meisterschaft. Im zweiten Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten Hypo schlugen sich unsere Jungs wacker 0:2 (17:25,19:25). Somit rangiert die U15 VC Mils auf dem dritten Tabellenplatz. (tom)

 

Entscheidungsspiel

Am Sonntag, 20. Jänner wird sich um 17:30 Uhr in der Milser Sporthalle im Spiel gegen den TV Oberndorf entscheiden, ob die Milser Herren ihr angestrebtes Ziel - ein Platz im Meister Playoff der 2. Bundesliga - aus eigener Kraft erreichen können. Derzeit liegen die Männer um Spielertrainer Tom Schroffenegger auf dem 3. Tabellenplatz, unser Gegner ist aber mit drei Spielen Rückstand an der 5.-ten Stelle (Tabelle: auf das Foto klicken). Entscheidend wird sein, ob die derzeit verletzten bzw. kranken Spieler rechtzeitig fit werden. Mit der kompletten Mannschaft ist den Milsern durchaus der erforderliche Sieg zuzutrauen. (mw)

 

Wichtiger Auswärtssieg im Amstetten

Am Sonntag reisten sieben Jungs des VC Mils nach Amstetten, mit dem Ziel, das letzte Auswärtsspiel im Grunddurchgang erfolgreich zu absolvieren. Die Milser mussten einige Ausfälle kompensieren und man rechnete schon mit einem umkämpften Spiel. Trotz einiger Umstellungen konnte man die ersten beiden Sätze knapp für sich entscheiden. Erst im dritten Satz merkte man den Jungs die ungewohnte Aufstellung an und sie mussten diesen an Amstetten abgeben. Jedoch schalteten die Milser wieder einen Gang höher und entschieden durch eine starke Leistung den letzten Satz für sich und konnten somit die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Hervorzuheben sind vor allem die Leistungen von Paul Teufelberger, der die ungewohnte Rolle als Mittelblocker mustergültig ausfüllte und die von Christoph Heiss, der wie gewohnt als Leader voran ging. (Alex)

VCA Amstetten - VC Mils 1:3 (26:28, 23:25, 26:24, 21:25)

Scorer: HEISS Christoph 25, TEUFELBERGER Paul 13, SARCLETTI Manuel 10, MANZL Alexander 8, SCHROFFENEGGER Tom 5, ASCHABER Sebastian 2, SCHIER Peter 1.

 

2:0 Sieg gegen VC Tirol 2

Mit einer glanzlosen Leistung behielt die u17 weiblich im Spiel gegen VCT2 mit 2:0 die Oberhand. Einige Unkonzentriertheiten führten zu einem über weite Strecken knappen Spielverlauf. Auch wenn am Ende kein Satz abgegeben werden musste, wird für die nächsten Spiele doch eine Steigerung notwendig sein um den 4. Platz in der Tabelle halten zu können. Bereits nächstes Wochenende steht der nächste Spieltag am Programm, wo mit VCT1 und Volders, zwei durchaus schwierige Spiele bevorstehen.

VC Mils - VC Tirol 2 2:0(25:19, 25:20)

 

Die Damen Landesliga Mannschaft zieht mit einem souveränen 3:0 gegen die Spielgemeinschaft Stubai-Wipptal ins Cup Viertelfinale ein. Mit einer durchwegs überzeugenden Leistung, vor allem im Bereich Service/Annahme, ließen unsere Damen dem Gegner keine Chance und dürfen sich nun auf die Runde der letzten 8 freuen. (pei)

Spg. Stubai-Wipptal - VC Mils 0:3 (7:25, 17:25, 8:25)

 

Emotionaler Sieg gegen St.Pölten

Heute konnte die Milser Herren endlich einmal wieder in einem knappen Heimspiel die Oberhand behalten. Nachdem es anfangs gar nicht danach aussah, konnten die Spieler um Trainer Tom Schroffenegger nach einer geglückten Umstellung das Heft in den Sätzen 2 + 3 ganz klar an sich reißen. Der 4. Satz war dann nicht zuletzt wegen einiger Unstimmigkeiten mit dem Schiedrichterteam eine klare Angelegenheit für die Gäste. Am Ende hieß der Gewinner dann aber doch Mils. Neben dem großen Kampfgeist der gesamten Mannschaft überzeugten die begeisterten Zuschauer diesmal besonders Manuel Sarcletti und der verletzt (Schulter) antretende Simon Peimpold (siehe Bild). Mit diesem Sieg lebt die Chance auf einen Einzug in das Meisterplayoff der 2. Bundesliga. (mw)

VC Mils - UVC St.Pölten 3:2 (19:25, 25:20, 25:17, 16:25, 16:14)

 

Sponsoren