Neuigkeiten im Verein

Holpriger Start der U13-weiblich ins obere Playoff

Nachdem man im ersten Spiel noch sehr verhalten in die Partie ging und diese gegen die sehr starke Mannschaft VCT 1 glatt mit 2:0 verlor, zeigte man im zweiten Spiel gegen die Gastgeberinnen aus Inzing ein ganz anderes Gesicht und verlor nach einer starken kämpferischen Leistung doch sehr unglücklich mit 1:2. Auch wenn es an diesem Spieltag noch zu keinem vollen Erfolg gereicht hat, konnte man doch zeigen, dass man nicht umsonst im oberen Playoff steht und es durchaus auch mit den besten Mannschaften aufnehmen kann.

Der nächste Spieltag steigt am 26.2. in der Milser Volksschule.

VC Mils - VC Tirol1 0:2 (16:25, 11:25)

VC Mils - SU Inzingvolley 1:2 (25:23, 15:25, 11:15)

 

Niederlage gegen TU Innsbruck

Unter denkbar ungünstigem Voraussetzungen ging das Lokalderby gegen die TU Innsbruck  verloren. Nachdem Patricia immer noch beim Jugendnationalteam weilte, Karin, Lisa und Nicole krank waren, verletzten sich beim Training auch noch Anna L. und Lea. Da auch Anna H. und Anamarija nicht ganz fit waren, mussten Andela und Julia (Foto) mehr Verantwortung übernehmen, was sie auch sehr gut taten. Insgesamt war es aber doch zu wenig, um gegen eine kompakte Innsbrucker Mannschaft bestehen zu können. Nun geht es in den nächsten beiden Wochen zweimal nach Niederösterreich - hoffentlich sind bis dahin wieder alle einsatzfähig.

VC Mils - TI Volley 2 0:3 (17:25, 22:25, 19:25)

Scorer: Anamarija 15, Andela 13, Julia 6, Lea 5, Evelyn 4, Anna H. 2

 

Mils-Mixed erfolgreich

Die neu formierte Milser Mixed-Mannschaft um Paul Fabrizi und Manuela Haid hat den Grund-durchgang der Tiroler Mixed-Meisterschaft überlegen gewonnen: acht Siege in acht Spielen sprechen eine deutliche Sprache (Tabelle: auf das Foto klicken). Nun geht es im Frühjahrsdurchgang darum, sich für die österreichischen Meisterschaften zu qualifizieren. Wir wünschen den Damen und Herren jedenfalls weiterhin viel Erfolg.

 

Männer gewinnen Grunddurchgang

Am Montag gewannen unsere Herren gegen VCO Innsbruck klar mit 3:0 (25:18, 25:16, 25:20) und landeten so den 7. Sieg im 7. Spiel. Der Tabellen-führer konnte trotz einiger krankheits-bedingter Ausfälle überzeugen. Damit ist der erste Teil der Mission "Tiroler Meister" erfüllt (siehe Tabelle - auf das Foto klicken). Trainer Flo Braun wird seine Jungs nun auf die anstehenden Playoff-Spiele bestmöglich vorbereiten.

 

Ein Sieg zum Geburtstag

Heute war für unsere Zwillinge Andela und Anamarija (siehe Foto) ein Tag zum Feiern. Nicht nur, dass sie heute 16 Jahre geworden sind, sie feierten beide auch mit ihrer Mannschaft einen verdienten Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Melk. Nach eher schachem Beginn konnten sich die Milserinnen mehr Foto: Roland Killinger                                        und mehr steigern und die Sätze 2 und 3 ganz klar für sich entscheiden. Nach einem Durchhänger in Satz 4 war man im Entscheidungssatz wiederum relativ klar erfolgreich und konnte so den dritten Sieg in der Liga einfahren, in der Tabelle sowohl Melk als auch Mank überholen und auf Platz 8 vorstoßen. Dabei waren die Vorzeichen nicht gerade günstig, denn Topscorerin Patricia weilte beim Nationalteam in Klagenfurt und Karin konnte krankheitsbedingt nur auf der Bank Platz nehmen. Die beiden wurden aber von Andela und Nicole hervorragend vertreten. Eine Gratulation an die ganze Mannschaft.

VC Mils - UVF Melk 3:2 (23:25, 25:10, 25:19, 20:25, 15:11)

Scorer: Anamarija 23, Nicole 19, Lea 11, Evelyn 7, Andela und Anna H. 5, Anna L. und Tamara 1.

 

Herbstabschluss mit Sieg der U17

Nach holprigem Anfang konnten unsere U17 Mädels auch das letzte Spiel des Grunddurchgangs gegen die TI souverän gewinnen. Tom Schroffenegger mischte ein bisschen zu viel die Standardformation im ersten Satz durcheinander, zusätzlich hatten die Mädchen auch einige Probleme in der Ballkontrolle. Die TI gewann klar mit 25:14. Die Hereinnahme von Patricia und Tessa stabilisierte das Spiel und ab dem Spielstand von 8:8 im zweiten Satz dominierte unsere U17 das Spiel in gewohnter Manier. Schlussendlich gewannen Annamarija und Co souverän mit 25:15 und 15:4. Die Mädchen haben jetzt ein paar Tage frei, bis es am 26.12. wieder mit Fitnesstraining weitergeht.

Abschlusstabelle - Grunddurchgang
1. VC Mils 7 7 0 14 : 1 14  
2. TI Volley 1 7 5 2 12 : 5 10  
3. VC Tirol 1 7 5 2 11 : 5 10  
4. VC Tirol 2 7 4 3   8 : 6   8  
5. SU Inzing 7 4 3   9 : 7   8  
6. VC Raika Volders  7 2 5   4 : 10   4  
7. SV Silz 7 1 6   2 : 13   2  
8. TI Volley 2 7 0 7   1 : 14   0  

Leistungstests für die U17 und U19-weiblich

Gestern war die Trainingsgruppe um Trainer Tom Schroffenegger zu Leistungstests im Olympiastützpunkt Innsbruck bei Prof. Raschner zu Gast. Aufbauend auf die im Jänner vorliegenden Ergebnisse wird dann das individuelle Trainingsprogram für das kommende Jahr zusammengestellt.

Prof. Christian Raschner: " ... ein erster kurzer Überblick zeigt mir, dass sich einige der Athletinnen sehr schön verbessert haben ..."

U15-männlich mit Sieg und Niederlage

Am vergangenen Sonntag erreichte die U15 in Inzing einen klaren Sieg und eine denkbar knappe Niederlage. Im ersten Spiel gegen die Mannschaft von Hypo Tirol gestaltete sich das Spiel von Beginn weg sehr ausgeglichen, doch Hypo konnte in den entscheidenden Phasen der Sätze die wichtigen Punkte machen und daher die Milser mit 2:0 (26:24, 25:22) besiegen. Das zweite Spiel gegen die Heimmannschaft aus Inzing begann mit einer starken Serviceserie von Michael und führte zu einer schnellen 10:0 Führung. Durch starke Angriffe von Daniel und Matteo blieb Mils überlegen und gewann den ersten und auch den zweiten Satz klar mit 25:11 und 25:13. Die Leistung im zweiten Spiel ließ die knappe Niederlage gegen Hypo in den Hintergrund rücken und Trainer und Spieler auf ein erfolgreiches nächstes Jahr hoffen.

Herren LLB mit starkem Auftritt

Nach einer ungeplanten Ausweichaktion nach Baumkirchen wegen eines Fußballturniers in der Milser Halle, bestritten die HLLB ein Dreier-Radl gegen die TI und Ehenbichl. 

Nachdem die Gäste bereits gegeneinander gespielt hatten, war klar, dass es knappe Spiele werden würden. Gegen Ehenbichl lieferten sich die Milser einen harten Schlagabtausch. Durch zu viele EIgenfehler und die fehlende Konsequenz im Angriff ging das Spiel mit 1:3 (-19,20,20,19) verloren.

Im zweiten Spiel gegen die vermeintlich besser einzuschätzende TI gingen die Milser mit veränderter Startformation (Benny als Diagonalangreifer und Flo Bruggemann als Mittelblock) in das Spiel. Die beiden Teams schenkten sich nichts und bei den Milsern lief alles wie am Schnürchen. Milos überzeugte mit einer unglaublichen Angriffsleistung ebenso wie Peter, Flo, Benny und Erwin. Mit vielen tollen Verteidigungen in der engen Halle trug auch Libero Flo Fesel seinen Teil dazu bei, dass Armin am Netz die Bälle gut verteilen konnte. Das Spiel ging nach vier überaus engen Sätzen in die Verlängerung. Im letzten und entscheidenden Satz holten sich die Milser durch eine Service Serie und zwei Blocks in Folge die Führung und konnten sich beim Stand von 14:12 bei eigenem Servic einen Fehler erlauben. Beim Stand von 14:13 übernahm Benny die Verantwortung und schlug den Ball an den Block ins Out und krönte somit einen anstrengenden Arbeitstag der HLLC. Das Spiel ging mit 3:2 (-26, 22, 18, -18, -13) an die  Milser.

Am Dienstag geht es im Cup in der letzten Hoffnungsrunde gegen Mieming um den Einzug ins Viertelfinale. In der Liga liegt man auf dem sechsten Platz und muss abwarten, ob man aufsteigen wird.

U15-weiblich im Meister-Playoff

Unsere U15 Mädels mussten vergangenen Sonntag gegen die TI2 gewinnen um das Obere Playoff zu erreichen. In einem sehr nervösen ersten Satz konnten die Mädchen um Kapitänin Lisa knapp mit 25:23 die Oberhand behalten. Nun war der Bann gebrochen und die Mädchen zeigten ihr Können und gewannen den zweiten Satz klar mit 25:17. Im zweiten Spiel wurde durch guten Einsatz von allen Spielerinnen Schwaz klar mit 2:0 (25:13,25:17) besiegt. Somit erreichten die U15 das Obere Play Off, ein toller Erfolg, dank sehr fleißigem Training und toller Arbeit von Trainer Simon.

U12-männlich auf Meisterkurs

Unsere U12 Jungs konnten vergangenes Wochenende zwei Siege gegen Hypo1 und Hypo2 feiern und ihre Anwartschaft auf den Tiroler Meistertitel festigen. Nach knappen ersten Satz gegen Hypo1 (26:24) dominierten die Jungs um Kapitän Bartosz den zweiten Satz klar (25:15). Im zweiten Spiel gab Alex ein starkes Debut, es gab ein souveränes 2:0 (25:12 und 25:14). Die Trainerinnen Sylvia und Julia waren sehr zufrieden mit der Vorstellung der U12 Jungs. 

Sponsoren