Neuigkeiten im Verein

Starke Leistung unserer U16 Mädchen

Unsere Mädchen konnten in ihrem ersten Jahr am Großfeld eine gute Leistung gegen den Meisterschaftsfavoriten TI abliefern. Phasenweise hielten unsere Mädchen um Kapitänin Emma Schmid ausgezeichnet mit. Marlene Farnik gab auch ein solides Debut am Großfeld. 0:2 (14:25,12:25). Im zweiten Spiel kam es zum Duell gegen Inzing um einen Platz im oberen Play Off. Unsere Mädchen spielten ausgezeichnet und gewannen den ersten Satz mit 25:23. Im zweiten Satz brachte Inzing ihre stärkste Spielerin, die schon bei ihrer Bundesligamann-schaft mittrainiert. Pia Leiner konnte sie zwar des öfteren mit Blocks stoppen, schlussendlich mussten sich unsere Mädchen in ihrem besten U16 Spiel knapp mit 1:2 geschlagen geben. (tom)

VC Mils - TI Volley 0:2 (14:25, 12:25)

VC Mils - SU Inzing 1:2 (25:23, 19:25, 9:15)

 

Bundesliga mit viel Herz zum Sieg

Unsere Herren starteten am Samstag in Vorarlberg souverän ins Spiel und kontrollierten den ersten Satz. Wolfurt kämpfte zurück und stellte mit viel Kampfgeist auf 1:1. Im dritten Satz stand das Spiel auf Messers Schneide. Die Einwechslung am Service von Stefan und Reza erbrachte die gewünschte Wirkung und unsere Herren stellten auf 2:1. Der vierte Satz war dann eine klare Angelegenheit der Wolfurter. Es musste wieder einmal der 5.Satz entscheiden. Paul (Bild) machte am Schluss die entscheidenden Punkte und somit konnten unsere Herren auch ihre vierte 5-Satz Partie gewinnen. Arni Koller und Co bleiben somit weiter im Rennen um die Obere Play Off und hoffen auf Unterstützung in Mils nächsten Samstag 19 Uhr gegen Steyr. (tom)

VC Wolfurt - VC Mils 2:3 (18:25, 25:22, 23:25, 25:18, 13:15)

Scorer: Paul Teufelberger 22, Nazar Vishivanjuk 19, Soner Yorulmaz 14, Christoph Heiss 13, Arnold Koller + Alex Manzl 6, Stefan Unterlechner 5, Peter Schier 1.

 

Junioren erfolgreich

Am heutigen letzten Spieltag der männlichen Junioren konnten die zur Siegerehrung extra angereisten Matteo, Bartosz und Jokob die verdiente Bronzemedaille für den 3. Platz in der Tiroler Meisterschaft entgegennehmen. Der Erfolg wurde schon knapp vor Weihnachten bei der vorletzten Meisterschaftsrunde fixiert:

Chance für den 3. Platz gewahrt:

Beim ersten Zusammentreffen zwischen der TI und uns, haben wir es knapp verpasst das Spiel zu gewinnen, da wir den 5. Satz bei einem Vorsprung von 14:10 doch noch unglücklich verloren hatten. An den anstehenden Spieltag setzten wir deshalb große Hoffnungen, weil uns das letzte Spiel zwar knapp entgangen war, unsere Leistung aber doch sehr gut war. Wir starteten gut in das Spiel hinein und, wenn man gleich am Anfang viele schöne Bälle spielt ist es wie eine Welle auf der man das restliche Spiel dahinreiten kann. Und so spielten wir Ball nach Ball ein tolles Spiel. Die TI hat aber auch sehr gut gespielt. Uns ist nur aufgefallen, dass ihnen zwischendurch ganz einfach der Glaube daran verblasst ist, das Spiel noch umdrehen zu können. Deshalb haben wir dieses Spiel schlussendlich für uns mit einem 3:0 entscheiden können, obwohl die TI es geschafft haben, im letzten Satz noch sehr gut ins Spiel zu finden. Es war wirklich ein tolles Match! Im zweiten Spiel gegen Hypo hatten wir leider nur wenige Chancen, obwohl wir des Öfteren sehr gut Ansätze gefunden haben, ihnen dieses Spiel schwer zu machen.

VC Mils - Hypo Tirol 0:3 (16:25, 18:25, 13:25)

VC Mils - TI Volley 3:0 (25:21, 25:17, 29:27)

Alles in allem hat aber auch dieses Spiel Spaß gemacht und es war ein sehr erfolgreicher Tag! (mat)

 

Mittendrin statt nur dabei ...

... waren Moric, Lena, Beyza und Luis, die vier Milser Mädels und Burschen, die sich am Samstag mit Coach Robert auf den Weg ins Brixental machten, um beim gemischten U12 Turnier ihr Können unter Beweis zu stellen.

Nach Gruppenplatz 2 mussten sie sich im Kreuzspiel gegen die körperlich überlegenen Wipptaler, Sieger ihrer Gruppe, geschlagen geben. Mit zwei Siegen zum Abschluss konnte aber die mittlere Gruppe gewonnen und der gute 5. Rang (von gesamt 12 Teams) erreicht werden. Weiter so!  (ro) 

 

HALI CUP Tirol Damen

Am Dienstag den 14.01.2020 bestritt unsere Damenmannschaft das Cup-Spiel gegen die SU Inzingvolley 1. Hoch motiviert starteten die Milser Damen in das Spiel und zeigten ihre Stärken. Mit einem starken Service und guten Angriffen konnten sie die Punkte für sich gewinnen und entschieden den 1. Satz mit einem 25:23 für sich. Den 2. Satz begannen sie gleich stark, wie sie den 1. Satz beendet hatten und gingen gleich mit einem großen Vorsprung in Führung. Leider kamen die Gegnerinnen mitten im 2. Satz ins Spiel und konnten durch ein starkes Service auf ihrer Seite den Vorsprung wieder aufholen. Die Schwächen in der Annahme der Milser Damen nutzten sie aus und entschieden so Punkt für Punkt für sich und gewannen den 2. Satz (22:25). Die Milserinnen wurden so stark aus ihrem Spielfluss gerissen, dass sie die Schwächen in der Annahme nicht mehr beseitigen konnten. Schnell gewannen die Gegnerinnen mit ihrem weiterhin starken Auftreten den 3. und 4. Satz (25:12, 25:16). Mit dieser bitteren Niederlage müssen sich die Milser Damen leider aus dem Cup-Bewerb verabschieden. (liv)

 

Klare Niederlage gegen Oberndorf                  Unsere Bundesligaherren mussten im ersten Spiel im neuen Jahr eine klare Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Oberndorf hinnehmen. Der erst 18 jährige Stefan Unterlechner (Bild) rechtfertigte seinen ersten Start in der Grundsieben mit 6 Angriffspunkten und einer soliden Leistung. Leider konnten unsere Herren die starken Obernberger Angreifer nicht durch den Block bzw. durch die Verteidigung entschärfen. Es konnte zwar mit viel Herz ein Satz gewonnen werden, aber leider keine Punkte für die Tabelle. (tom)

VC Mils - SV Oberndorf 1:3 (17:25, 16:25, 25:20, 19:25)                                Scorer: Paul Teufelberger 13, Soner Yorulmaz 7, Stefan Unterlechner + Mahdi Mohebi 6, Arnold Koller 5, Ata Simiski 4, Christoph Heiss 1.

U15 weiblich behaupten Tabellenführung in ihrer Gruppe

Unsere Mädchen konnten durch zwei Siege die Tabellenführung in ihrer Gruppe behaupten. Die  TI (25:17, 22:25, 15:8) und auch Schwaz (23:25, 25:15, 15:7)  wurden mit 2:1 besiegt. Nun gilt es in Ruhe weiterzuarbeiten, denn durch diese Siege sind unsere Mädchen fix im Oberen Play Off und spielen ab Februar um die Medaillen der Tiroler Meisterschaft. (tom)

 

Letzter Spieltag im Grunddurchgang der Damen LL A

Am vergangenen Samstag trafen sich die Damen des VC Mils schon recht früh in Innsbruck und starteten den Spieltag mit einer Besprechung mit dem Trainer Simon. Nach einem kurzen Aufwärmen stand auch schon die TI volley black Mannschaft gegenüber, die als unangenehmer Gegner bekannt waren. Das Spiel war ein harter Kampf auf beiden Seiten mit vielen guten Verteidigungsaktionen und langen Ballwechseln. Am Ende konnten die Milserinnen über einen 3:1 Sieg jubeln und hielten sich so noch die Chance auf den Aufstieg ins Meister-Play-off offen, vorausgesetzt die Damen des VCT gewinnen das Spiel gegen die TI volley black im Anschluss.

Nachdem der VCT „die Pflicht“ erfüllt hatte, standen die Damen des VC Mils zum Abschluss des Grunddurchganges noch eben dieser VCT-Mannschaft gegenüber und waren fest entschlossen auch dieses Spiel zu gewinnen. Leider machten sich die Milserinnen wohl selbst zu viel Druck und die Ballwechsel wirkten von Anfang an verkrampft und dadurch auch wenig erfolgreich. Obwohl die Damen bis zum Schluss kämpften war im 2.Spiel gegen den VCT nichts zu holen und die 3:0 Niederlage doch recht deutlich.

Somit spielen die Milserinnen im Frühjahr im unteren Playoff der Damen LLA und hoffen nun dort noch auf einige gute Spiele in dieser Saison. (wil)

VC Mils - TI Volley black 3:1 (25:21, 18:25, 25:22, 25:20)

VC Mils - VC Tirol 0:3 (16:28, 19:25, 14:25)

 

Bericht zum U20-weiblich Spieltag:

Nach einem verhaltenen Start kämpften sich unsere Mädels im Laufe des zweiten Satzes immer besser in die Partie und konnten mit gutem Verteidigungsspiel den überlegenen Tabellenführer aus Innsbruck fordern, jedoch reichte es nicht für einen zählbaren Erfolg. Erst als dann im dritten Satz auch das Service immer besser funktionierte, konnten die Milserinnen erstmals in Führung gehen und spielten befreit drauf los. Die dadurch entstandene Verunsicherung des Gegners wurde eiskalt ausgenutzt und so sicherte sich die Mannschaft, wo erstmals Lisa Arnold als Libera fungierte, doch überraschend den dritten Satz. Der vierte Satz war dann wieder eine klare Angelegenheit für den Favoriten, dennoch können sowohl die Mädels, als auch der Trainer, mit der gezeigten Leistung zufrieden sein und voller Vorfreude dem Finaltag am 19. Jänner entgegenblicken. (pei)

TI 1 – VC Mils 3:1 (25:11, 25:14, 18:25, 25:11)

 

Herren sind Herbstmeister in der Landesliga B

Nachdem das gestrige Spiel in der Milser Halle gegen die Mannschaft der SG Mieming/Reutte trotz des Fehlens einiger Mannschaftsstützen ganz klar mit 3:0 (25:19, 25:23, 25:13) gewonnen wurde, konnte damit der bisherige Tabellenführer Turnerschaft Innsbruck noch überholt werden. Gratulation an die Mannschaft um Trainer Paul Fabrizi. (mw)

 

Tiroler Tageszeitung

Am 25. Dezember ist in der Tiroler Tageszeitung ein toller Bericht über unsere drei Asylwerber Reza, Nazar und Mahdi erschienen.

 

CUP- Spiel Damen

Am Montag den 16.12.2019 bestritten die Milser Damen, ihr letztes Spiel für das Jahr 2019. Die Gegnerinnen waren die Damen aus Schwaz.

Es sind keine unbekannten Gegnerinnen für die Milser Damen, die auch nicht zu unterschätzen sind. Doch am vergangenen Montag hatten die Gegnerinnen keine Chance und mussten sich den Milser Damen 3:0 (25:6,25:18,25:9) geschlagen geben. Im ersten Satz zeigten die Milserinnen ihre Stärke im Service und ließen nicht viele Möglichkeiten für gegnerische Punkte. Im zweiten Satz hatte die Mannschaft eine kleine Konzentrationsschwäche, die die Schwazer Damen nutzten und einige Punkte dadurch ergattern konnten. Trotzdem konnten die Milserinnen den Satz für sich entscheiden und gaben im dritten Satz wieder alles, welches durch das eindeutige Ergebnis belohnt wurde.

Mit einem tollen Sieg verabschiedet sich die Damenmannschaft in die Weihnachtsferien und wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. (liv)

 

BL Herren: Schwaches Spiel zum Abschluss
Beim letzten Spiel vor Weihnachten hatten unsere BL Herren einige Verletzte und konnten auch nicht an die Leistungen der letzten Wochen anschließen. Unsere Gäste aus Lenzing konnten sich im Spiel immer besser an die Milser Halle anpassen und holten alle drei Punkte. (syl)

1:3 (25:15, 22:25, 25:27, 21:25)

 

U16 weiblich mit zwei Niederlagen zum Abschluss
Unsere Mädchen starteten sehr passiv ins erste Spiel gegen Umhausen und konnten nie ihre gewohnte Leistung abrufen. Sie verloren klar mit 0:2 (14:25, 21:25).

Im zweiten Spiel konnten sie angeführt von Kapitänin Emma besser ins Spiel finden. Pia überzeugt mit spektakulären Angriffen und Hazel mit ausgezeichneter Verteitigungsarbeit. Leider reicht es nur zu einem Satzgewinn gegen Volders 1:2 (20:25, 25:16, 12:15). (syl)

 

Damen: Starke Leistung wurde nicht belohnt

Am Samstag, den 7.12. machten sich 8 Damen der Landesliga-Mannschaft zusammen mit Coach Simon auf den Weg nach Kirchdorf, um gegen die TI und die Damen des VC St. Johann zu spielen.

Dieses Mal durfte sich Michaela Vergeiner als Mittelblockerin aufs Feld stellen und meisterte diese Aufgabe überzeugend, dafür wechselte die gelernte Aufspielerin Lisa auf die Diagonalposition und konnte ebenfalls überzeugen.

Im ersten Spiel standen die aktuellen überlegenen Tabellenführerinnen der TI volley blau am gegnerischen Feld und die Erwartungen von Spielerinnen und Trainer waren nicht sehr hoch gesteckt. Doch schon bald spielten sich die Damen des VC Mils einen komfortablen Punktevorsprung heraus und zeigten eine konstant gute Leistung am Service, in der Feldverteidigung und am Block. So konnte der erste Satz gewonnen werden und auch im zweiten Satz hatten die Mädels der TI wenig Chancen. Leider riss nach der 2:0 Führung der Milserinnen der Faden und so gingen Satz 3 und 4 an die TI, die vor allem am Service deutlich zulegte und die Annahme der Milserinnen forderte. Vor dem 5. Satz motivierte Simon seine Damen nochmals und voller Selbstvertrauen starteten die Damen in den entscheidenden Satz. Obwohl der Satz schon verloren schien, kämpften sich die Milserinnen erneut heran (12:13) ehe die TI volley den Satz und somit das Spiel mit zwei glücklichen Aktionen für sich entscheiden konnten. Die Enttäuschung war den Spielerinnen und dem Coach deutlich anzusehen, obwohl zuvor niemand mit diesem Ergebnis gerechnet hätte.

Nach einer kurzen Pause wollten die Milserinnen ihr ganzes Können nochmals gegen die Damen des VC St. Johann unter Beweis stellen und dieses Spiel gewinnen. Vor einer vollen Halle mit Fans der St. Johannerinnen starten die Damen des VC Mils wieder solide in den ersten Satz und spielten ohne viele Eigenfehler und mit einigen starken Aktionen auf Augenhöhe mit St. Johann, leider schlichen sich am Ende des Satzes ein paar Fehler ein und schon stand es 0:1. Ein ähnliches Bild im 2. Satz, wiederum mit dem glücklicheren Ende für St. Johann. Mit dem Rücken zur Wand legten die Milserinnen einen Gang zu und konnten so den 3. Satz überlegen für sich entscheiden. Im 4. Satz ging es hin und her und es blieb bis 23:23 spannend. An diesem Spieltag war das Glück aber nicht auf Milser Seite und die Damen mussten sich trotz wirklich überzeugender Leistung 1:3 geschlagen geben.(wil)

 

Unsere Jüngsten bei ihrem ersten Turnier!

Am heutigen Samstag spielten in Innsbruck in der Sporthalle Hötting-West unter der Anleitung der beiden Trainerinnen Zuzana und Linda die weibliche und die männliche Superminimannschaft des VC Mils mit wechselndem Erfolg. Teilweise konnte schon recht ansehnliches Volleyball geboten werden, aber der Spaß sollte in diesem Alter immer im Vordergrund stehen. (mw)

 

Sponsoren