Neuigkeiten im Verein

Jahresabschlussfeier 2019

Nach Abschluss unserer Feier am Freitag, 3. Mai 2019 im Milser Vereinshaus möchten wir uns vor allem dafür bedanken, dass die hervorragenden Nudelvariationen des Sportstüberl Mils von Werner Killinger den Volleyballern gesponsert wurden.

 

Danke im Namen aller Mitglieder

Stefan und Wolfgang

Bronzemedaille für unsere männlichen Schüler

Bartosz und Co konnten vergangenen Sonntag in Hopfgarten souverän den 3. Patz bei der Tiroler Meisterschaft erringen. Mit einer klaren Niederlage gegen TI-Volley 0-2 (20:25,19:25) und einem klaren Sieg gegen unsere Wipptaler Freunde 2-0 (25:9,25:19) beendeten unsere Jungs die Meisterschaft. Nun gilt es vor allem an der Serviceannahme zu feilen, um im nächsten Jahr in den Kategorien U18 und U16 um Medaillen mitfighten zu können. (tom)

 

U13 weiblich gewinnen souverän das untere Playoff

Unsere fleißigen und talentierten U13 Mädchen konnten sich mit zwei souveränen Siegen gegen Kufstein 2-0 (25:4,25:12) und St. Johann 2-0 (25:13,25:11) den Sieg im unteren Play-Off sichern. Alle unsere Mädchen konnten mit platzierten Angriffsschlägen und gutem Service punkten. Gleich nach der Siegerehrung war das Motto unserer Mädchen: "und nächstes Jahr wollen wir ins obere Playoff!" (tom)

 

Fünf junge Milser Volleyballer erobern Österreich

Bei einer Sichtung des Tiroler Volleyballverbandes der Jahrgänge 06 (weiblich) und 05 (männlich) stachen 3 Burschen und 2 Mädchen besonders heraus. Bartosz, Jakob, Henok, Viktoria und Mascha schafften es, in den Tiroler Kader aufgenommen zu werden. Bartosz, Jakob, Henok und Viktoria werden sogar vom Österreichischen Volleyballverband  zu einem Ostercamp mit den besten SpielerInnen aus ganz Österreich nach Steinbrunn bzw. Obertraun eingeladen. Die Jungs  werden mit dem Kadertrainer  Tom Schroffenegger nach Steinbrunn reisen und dort unter der Leitung des Herrennationaltrainers Michael Warm vom 13.-16.4. intensiv zu trainieren. Die Mädchen fahren mit der Fitnesstrainerin des Kaders Sylvia Schroffenegger nach Obertraun, um dort mit dem JuniorInnennationateamtrainer Bendikt Frank die Trainingstage zu absolvieren. Hervorzuheben ist sicherlich, dass Bartosz, Jakob, Henok und Viktoria seit Kindesbeinen bei unserem Verein trainieren. (tom)

 

Landesliga-Damen holen die Goldmedaille

Am vergangenen Samstag gewannen die Damen von Coach Simon 3:1 gegen den VC Klafs Brixental und holten sich somit die Goldene Medaille.

Bereits nach dem ersten Punkt bewiesen sich die Milserinnen mit einem souveränen Block von der Aufspielerin Chrissi. Nach einem stark erkämpften ersten Satz verloren die Milserinnen leider den Zweiten knapp in der Schlussphase und somit stand es 1:1. Da die Spielerinnen genau wussten, dass sie noch einen Satz gewinnen mussten, um sich die Spitze zu sichern, kämpften sich die Damen durch den dritten Satz, den sie 25:22 gewannen. Nachdem die ganze Last abgefallen war, wechselte Coach Simon im Laufe des vierten Satzes die Ersatzspielerinnen Marlena, Ann-Katrin und Lisa ein und gemeinsam konnten alle zusammen am Ende des vierten und letzten Satzes (25:19) einen 3:1 Sieg und die  Goldmedaille feiern. (lis)

VC Mils - VC Klafs Brixental 3:1 (25:22, 22:25, 25:22, 25:19)

 

Erfolgreicher Saisonabschluss der weiblichen Jugend

Mit dem Entschluss, mit viel Spaß zu siegen, gingen wir, die Mädchen um Trainer Simon, in den letzten Spieltag dieser Saison.

Schon von Anfang an konnten wir unsere Stärke, das Service, ausspielen und so servierten wir im wahrsten Sinne des Wortes die Gegnerinnen hinaus. Im zweiten Satz gegen den VCT verloren wir jedoch ein wenig den Faden und so mussten wir disenn zweiten Satz an die Gegnerinnen abgeben. Mit viel Spaß und guter Stimmung kämpften wir uns zurück und wir konnten den dritten Satz für uns entscheiden. Im zweiten Spiel des Tages lief alles nach Plan. Durch viele Umstellungen, konnten wir zeigen, dass wir in jeder Konstellation zusammenspielen können. Alles in allem war es eine durchaus spannende Saison mit Höhen und Tiefen, die wir zusammen als Team meistern konnten. (pei)

VC Mils - VC Tirol 2:1 (25:14, 23:25, 15:5)

VC Mils - TU Innsbruck 2:0 (25:9, 25:10)

 

U12w beendet die Saison erfolgreich

Mit zwei spannenden Spielen gegen den VC Natters und VC Tirol 2, welche mit viel Einsatz gewonnen werden konnten, beschließen die Mädels mit 5 Siegen bei einer Niederlage

die Saison der u12- Serie B auf Rang 1.   (ro)

VC Mils : VC Natters   2:0 (25:21, 25:22)

VC Mils : VC Tirol 2   2:1 (22:25, 25:17, 15:12)

 

Sieg gegen die TI

Heute Abend konnten die Damen von Coach Simon in der Milser Heimhalle einen Sieg gegen die Mannschaft der Turnerschaft Innsbruck einfahren. Nach vorerst zwei hart umkämpften Sätzen setzten sich die Milserinnen letztendlich doch noch klar mit 3:0 durch. Neben einer soliden Mannschaftsleistung stach diesmal besonders Michaela Vergeiner hervor, die immer genau zu Satzende die entscheidenden Punkte mit Service und Angriff machen konnte. Mit diesem Sieg haben die Milserinnen wieder die Tabellenführung übernommen und können am Samstag beim Meisterschaftsfinale alles klar machen. (mw)

VC Mils - TU Innsbruck 3:0 (25:22, 31:29, 25:14)

 

Herren Bundesliga hat Mindestziel erreicht: Klassenerhalt gesichert!

Am Sonntag traf der VC Mils auf Amstetten 2. Im letzten Spiel der Saison galt es, mindestens einen Punkt zu holen. Dieses Unterfangen war in Anbetracht dessen, dass die Niederösterreicher mit ihrem Cheftrainer Michael Henschke und nicht weniger als fünf Spieler der 1. Mannschaft, darunter dem aktuellen Nationalspieler Fabian Schmiedbauer anreisten, nicht einfach zu bewerkstelligen.

Mit einem starken Auftritt konnten sich die Mannschaft des VC Mils im ersten Satz absetzen, jedoch wurde es in der Endphase noch einmal spannend. Die Jungs wurden nervös und konnten den entscheidenden Punkt nicht machen und haben Amstetten auf 24:24 herankommen lassen. Nach einer nervenzerreißenden Schlussphase, wurde dann der Satz doch noch mit 28:26 gewonnen. Der erste Schritt war getan.

Der 2. Satz lief jedoch nicht nach Plan. Plötzlich zeigte die Mannschaft Schwächen in allen Elementen und der Satz ging verdient an Amstetten.

Der 3. Satz verlief bis in der Anfangsphase, ebenfalls nicht im Sinne der Mannschaft. Bei 5:1 für Amstetten gab es ein Comeback und der Rückstand war bis Mitte des Satzes aufgeholt. Mit diesem Schwung gaben die Spieler dem Gegner keine Chance zurück zu kommen und somit stand es 2:1 für VC Mils. Das Mindestziel war erreicht.

Leider traten die Schwächen im 4. Satz wieder in den Vordergrund und der Satz ging 25:13 an Amstetten.

Nach einer kurzen Ansprache in der Kabine vor dem 5. Satz gingen die Spieler wieder voll motiviert in die Halle und wollten das Spiel an sich reißen. Den packenden Entscheidungssatz verlor der VC Mils mit 16:14 und somit auch das Spiel. (ata)

VC Mils - VCA Amstetten 2 2:3 (28:26, 17:25, 25:16, 13:25, 14:16)

Scorer: FABRIZI Paul 15, TEUFELBERGER Paul 14, WEISE Konstantin 13, PEIMPOLD Simon 7, HEISS Christoph 5, SIMISKI Ata 4, MANZL Alexander 3, ASCHABER Sebastian 1.

 

Sponsoren