Neuigkeiten im Verein

Landesliga-Herren sind im Halbfinale des Tirol-Cups

Am Sonntag abends besiegte die Herrenmannschaft des VC Mils von Trainer Paul Fabrizi (Bild) in der Milser Sporthalle das Landesliga A-Team der Turnerschaft Innsbruck in einem hochklassigen Spiel vor ansehnlicher Zuschauerkulisse mit 3:1. In den ersten beiden Sätzen war es ein Spiel auf des Messers Schneide; keine Mannschaft konnte sich große Vorteile verschaffen und Kleinigkeiten gaben jeweils den Ausschlag. Nach dem verdienten Satzausgleich für die Innsbrucker wurden aber die Männer um David Sprenger immer stärker und spielte so einen sicheren Sieg nach Hause. Nun warten im Halbfinale die USI Innsbruck, der VC Brixental und die SG Mieming/Reutte als Gegner. Die Auslosung wird in Kürze erfolgen. (mw)

VC Mils - Turnerschaft Innsbruck 3:1 (25:22, 26:28, 25:22, 25:19)

 

Herren-Bundesliga: Sieg zum Abschluss des Grunddurchganges

Bild: Sparber

 

Im letzten Spiel des Grunddurchganges der 2. Bundesliga gelang den Milsern ein doch etwas überraschender Sieg gegen den Zweiten der Liga St. Pölten.

Nach anfänglicher Unsicherheit durch die ungewohnte Aufstellungsvariante fingen sich die Männer um Kapitän Arnold Koller immer mehr und übernahmen nach Gewinn des ersten Satzes und dem verdienten Satzausgleich durch die Niederösterreicher immer mehr das Kommando. Vor allem in der Annahme waren die Schützlingen von Trainer Tom Schroffenegger mit Fortdauer des Spieles eine Klasse besser. Neben der gesamten Mannschaft ist in dieser Begegnung die konstante Leistung von Nazar hervorzuheben. Nun gilt es nach dem knappen Verpassen der Aufstiegsrunde (letzlich fehlte nur ein einziger Sieg) den Focus auf die fünf Spiele der Frühjahrsrunde zu legen, um nicht doch noch in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden. (mw)

VC Mils - Sportunion St. Pölten 3:1 (25:23, 18:25, 25:22, 25:20)

 

U18 männlich

Unsere U18 Jungs rund um Kapitän Niels konnten durch einen klaren Sieg gegen Inzing den zweiten Tabellenplatz behaupten. Mit viel Herz und Kampfgeist agierten unsere Jungs. Im zweiten Spiel gegen die starke Hypo Tirol Mannschaft setzte es eine ebenso klare Niederlage, die auch so zu erwarten war. (tom)

SU Inzing - VC Mils 0:2 (16:25, 18:25)

Hypo Tirol - VC Mils 2:0 (25:11, 25:12)

 

U14 weiblich

Am Samstag hat unser weibliche Mini-Mannschaft ihr erstes Saisonturnier in Kolsass gehabt. Wir haben gegen St. Johann knapp 2:1 verloren und gegen Inzing 2:0 gewonnen. Vor allem das Spiel gegen Inzing hat gezeigt, dass man mit Konzentration, Teamgeist und Kampfgeist auch starke Gegner besiegen kann! Alle vier Spielerinnen (Annika, Anna, Diana und Stella) haben durchwegs gute Leistungen gezeigt. (zu)

VC Mils - SU Inzing 2:0 (26:24, 25:22)

VC Mils - VC St.Johann 1:2 (28:26, 19:25, 8:15)

 

Wieder knappe Niederlage

Innerhalb von 24 Stunden mussten die Milser Herren in Hallein gegen PSV Salzburg die zweite 2:3 Niederlage einstecken. Nach starkem Spiel im ersten und dritten Satz mit einem Durchhänger im Durchgang zwei wurde es im vierten Satz so richtig eng. Das Spiel stand lange auf des Messers Schneide und wurde dann doch knapp und vielleicht etwas unverdient verloren. Die Enttäuschung über die schon sicher geglaubten 3 Punkte war dann zu groß: Ohne Gegenwehr wurde der Entscheidungssatz abgegeben. Alles in Allem war das Spiel der Männer um Trainer Tom Schroffenegger besser als am Vortag gegen Hypo - vor allem in der Verteidigung war ein Fortschritt erkennbar. Nun müssen unsere Herren in den folgenden Begegnungen gegen den Abstieg zeigen, dass sie zurecht in dieser Liga spielen.

Blockspieler Ata Simiski wurde im Anschluss vom Salzburger Lokalfernsehen zum Interview gebeten (siehe Bild), welches er ebenso bravorös absolvierte, wie das ganze Spiel. (mw)

PSVPG Salzburg - VC Mils 3:2 (22:25, 25:18, 22:25, 25:23, 15:4)

 

Bundesliga-Herren: Rückfall nach gutem Beginn

Nichts wurde es aus der angesagten Revanche im Derby gegen das Team aus Innsbruck um Kapitän Thomas Krestan. Nachdem die ersten beiden Sätze mit Können und großem Einsatz knapp gewonnen werden konnten, brachte Anfang des dritten Satzes eine unverständliche Schiedsrichterentscheidung die Mannschaft völlig außer Tritt. Nichts ging mehr im Angriff und der Kampfgeist war ebenfalls kaum noch vorhanden. So gingen die nächsten beiden Sätze relativ klar an Hypo. Im Entscheidungssatz war dann leider auch nichts mehr zu holen. Es war wohl das "unbedingt Siegen müssen", welche das Team in den entscheidenden Phasen blockierte und irgendwie auch das Gefühl gegen einen Angstgegner spielen zu müssen. Besonders im fünften Satz war das bei den vielen ins Out geschlagenen Bällen zu spüren. Jetzt heißt es noch die letzten beiden Spiele - heute in Salzburg und am Samstag um 19 Uhr in Mils gegen St. Pölten - zu gewinnen und auf einen Umfaller der Gegner um den 4. Tabellenplatz zu hoffen. (mw)

VC Mils - Hypo Tirol 2:3 (26:24, 25:22, 22:25, 15:25, 10:15)

 

Turniertag der U13 Mädchen und Burschen in Steinach 

Etwas ersatzgeschwächt - ohne Dilara, Lena, Adrian und Moric - traten am Samstag 2 Teams unsrer Mädels und Burschen zum zweiten Turniertag der U13 in Steinach an. Nichtsdestotrotz gelang beiden Teams vom Zuzana, Linda und Robert ein Traumstart, mit 2 Siegen konnten beide ihre Gruppe gewinnen! 

Leider riss im Parallelspiel um den Einzug unter die besten 4 Teams der Faden, beide Teams mussten eine unnötige Niederlage hinnehmen. Das Folgespiel konnte jeweils wieder gewonnen werden, sodass im letzten Spiel des Tages um Rang 5 und 6 die 2 Milser Teams schließlich aufeinander trafen. Dabei konnten Diana, Antonia und Helena ihre körperliche Überlegenheit ausspielen und gegen Luis, Luca und Beyza gewinnen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Spieltag!   (ro)

 

Weibliche U15 ist Gruppensieger

Unsere Mädchen konnten ihre Gruppe im Grunddurchgang souverän gewinnen. Nach einem verschlafenen Start im 1.Satz gegen VC Tirol, drehten unsere Mädchen angeführt von einer starken Viktoria Vettorazzi auf und gewannen mit 2:1. Im zweiten Spiel gab die junge Valentina Leiner ihr Debut und half mit, KolsassWeer klar zu besiegen. Unsere Mädchen bleiben somit auf Kurs für eine Medaille in der Tiroler Meisterschaft. Ab Februar startet das obere play off. (tom)

VC Mils - VC Tirol 2:1 (27:25,15:25,11:15)

VC Mils - VT Weer/Kolsass 2:0 (25:7,25:13)

 

U18 - weiblich erfolgreich

Am Sonntag den 26.1.2020 fand der erste Spieltag der Unteren Playoff-Gruppe der weiblichen Jugend in der Volkschule Mils statt. Das erste Spiel gegen VC Raika Volders lief im ersten Satz trotz gutem Einsatz und schönen Ballwechseln nicht erfolgreich für unsere Mannschaft. Im zweiten und dritten Satz haben wir gezeigt was wir können und gewonnen. Nach diesem 2:1 Sieg waren wir bereit für das Spiel gegen TI Volley 2. Es gab spannende Ballwechsel und erfolgreiche Spielzüge. Wir kämpften bis zum Schluss und erzielten einen bravourösen 2:0 Sieg. (gar)

VC Mils - VC Raika Volders 2:1 (23:25, 25:17, 15:9)

VC Mils - TI Volley 2:0 (25:13, 25:21)

 

Klarer Sieg gegen Steyr

Gegen den Tabellennachzügler aus Oberösterreich konnten die Milser Herren einen glasklaren 3:0 Sieg einfahren. In nicht weniger als 50 Minuten war der Gegner besiegt. Unsere Mannschaft setzte die Gegner mit einem starken Service so unter Druck, dass sie im ersten und dritten Satz kaum zu eigenen Punkten kamen. Lediglich im zweiten Satz war etwas mehr an Gegenwehr vorhanden. Alles in Allem war das eine starke Leistung gegen einen überforderten Gegner.

Mit diesem Sieg konnte der für den weiteren Verlauf der Meisterschaft so wichtige 4. Tabellenplatz gehalten werden. Am kommenden Freitag kommt es um 20:30 Uhr in der Milser Halle zum Zusammentreffen mit dem direkten Konkurrenten Hypo Tirol. (mw)

VC Mils - Union VBC Steyr 3:0 (25:9, 25:21, 25:8)

Scorer: Paul Teufelberger 15, Arnold Koller 10, Christoph Heiss 8, Nazar Vishivanjuk 7, Soner Yorulmaz 6, Stefan Unterlechner 5, Alex Manzl + Reza Haidiri 3.

 

Starke Leistung unserer U16 Mädchen

Unsere Mädchen konnten in ihrem ersten Jahr am Großfeld eine gute Leistung gegen den Meisterschaftsfavoriten TI abliefern. Phasenweise hielten unsere Mädchen um Kapitänin Emma Schmid ausgezeichnet mit. Marlene Farnik gab auch ein solides Debut am Großfeld. 0:2 (14:25,12:25). Im zweiten Spiel kam es zum Duell gegen Inzing um einen Platz im oberen Play Off. Unsere Mädchen spielten ausgezeichnet und gewannen den ersten Satz mit 25:23. Im zweiten Satz brachte Inzing ihre stärkste Spielerin, die schon bei ihrer Bundesligamann-schaft mittrainiert. Pia Leiner konnte sie zwar des öfteren mit Blocks stoppen, schlussendlich mussten sich unsere Mädchen in ihrem besten U16 Spiel knapp mit 1:2 geschlagen geben. (tom)

VC Mils - TI Volley 0:2 (14:25, 12:25)

VC Mils - SU Inzing 1:2 (25:23, 19:25, 9:15)

 

Bundesliga mit viel Herz zum Sieg

Unsere Herren starteten am Samstag in Vorarlberg souverän ins Spiel und kontrollierten den ersten Satz. Wolfurt kämpfte zurück und stellte mit viel Kampfgeist auf 1:1. Im dritten Satz stand das Spiel auf Messers Schneide. Die Einwechslung am Service von Stefan und Reza erbrachte die gewünschte Wirkung und unsere Herren stellten auf 2:1. Der vierte Satz war dann eine klare Angelegenheit der Wolfurter. Es musste wieder einmal der 5.Satz entscheiden. Paul (Bild) machte am Schluss die entscheidenden Punkte und somit konnten unsere Herren auch ihre vierte 5-Satz Partie gewinnen. Arni Koller und Co bleiben somit weiter im Rennen um die Obere Play Off und hoffen auf Unterstützung in Mils nächsten Samstag 19 Uhr gegen Steyr. (tom)

VC Wolfurt - VC Mils 2:3 (18:25, 25:22, 23:25, 25:18, 13:15)

Scorer: Paul Teufelberger 22, Nazar Vishivanjuk 19, Soner Yorulmaz 14, Christoph Heiss 13, Arnold Koller + Alex Manzl 6, Stefan Unterlechner 5, Peter Schier 1.

 

Junioren erfolgreich

Am heutigen letzten Spieltag der männlichen Junioren konnten die zur Siegerehrung extra angereisten Matteo, Bartosz und Jokob die verdiente Bronzemedaille für den 3. Platz in der Tiroler Meisterschaft entgegennehmen. Der Erfolg wurde schon knapp vor Weihnachten bei der vorletzten Meisterschaftsrunde fixiert:

Chance für den 3. Platz gewahrt:

Beim ersten Zusammentreffen zwischen der TI und uns, haben wir es knapp verpasst das Spiel zu gewinnen, da wir den 5. Satz bei einem Vorsprung von 14:10 doch noch unglücklich verloren hatten. An den anstehenden Spieltag setzten wir deshalb große Hoffnungen, weil uns das letzte Spiel zwar knapp entgangen war, unsere Leistung aber doch sehr gut war. Wir starteten gut in das Spiel hinein und, wenn man gleich am Anfang viele schöne Bälle spielt ist es wie eine Welle auf der man das restliche Spiel dahinreiten kann. Und so spielten wir Ball nach Ball ein tolles Spiel. Die TI hat aber auch sehr gut gespielt. Uns ist nur aufgefallen, dass ihnen zwischendurch ganz einfach der Glaube daran verblasst ist, das Spiel noch umdrehen zu können. Deshalb haben wir dieses Spiel schlussendlich für uns mit einem 3:0 entscheiden können, obwohl die TI es geschafft haben, im letzten Satz noch sehr gut ins Spiel zu finden. Es war wirklich ein tolles Match! Im zweiten Spiel gegen Hypo hatten wir leider nur wenige Chancen, obwohl wir des Öfteren sehr gut Ansätze gefunden haben, ihnen dieses Spiel schwer zu machen.

VC Mils - TI Volley 3:0 (25:21, 25:17, 29:27)VC Mils - Hypo Tirol 0:3 (16:25, 18:25, 13:25)

Alles in allem hat aber auch dieses Spiel Spaß gemacht und es war ein sehr erfolgreicher Tag! (mat)

 

Mittendrin statt nur dabei ...

... waren Moric, Lena, Beyza und Luis, die vier Milser Mädels und Burschen, die sich am Samstag mit Coach Robert auf den Weg ins Brixental machten, um beim gemischten U12 Turnier ihr Können unter Beweis zu stellen.

Nach Gruppenplatz 2 mussten sie sich im Kreuzspiel gegen die körperlich überlegenen Wipptaler, Sieger ihrer Gruppe, geschlagen geben. Mit zwei Siegen zum Abschluss konnte aber die mittlere Gruppe gewonnen und der gute 5. Rang (von gesamt 12 Teams) erreicht werden. Weiter so!  (ro) 

 

HALI CUP Tirol Damen

Am Dienstag den 14.01.2020 bestritt unsere Damenmannschaft das Cup-Spiel gegen die SU Inzingvolley 1. Hoch motiviert starteten die Milser Damen in das Spiel und zeigten ihre Stärken. Mit einem starken Service und guten Angriffen konnten sie die Punkte für sich gewinnen und entschieden den 1. Satz mit einem 25:23 für sich. Den 2. Satz begannen sie gleich stark, wie sie den 1. Satz beendet hatten und gingen gleich mit einem großen Vorsprung in Führung. Leider kamen die Gegnerinnen mitten im 2. Satz ins Spiel und konnten durch ein starkes Service auf ihrer Seite den Vorsprung wieder aufholen. Die Schwächen in der Annahme der Milser Damen nutzten sie aus und entschieden so Punkt für Punkt für sich und gewannen den 2. Satz (22:25). Die Milserinnen wurden so stark aus ihrem Spielfluss gerissen, dass sie die Schwächen in der Annahme nicht mehr beseitigen konnten. Schnell gewannen die Gegnerinnen mit ihrem weiterhin starken Auftreten den 3. und 4. Satz (25:12, 25:16). Mit dieser bitteren Niederlage müssen sich die Milser Damen leider aus dem Cup-Bewerb verabschieden. (liv)

 

Sponsoren