Neuigkeiten im Verein

Souveräner Sieg zur Weihnachtszeit

Nach der 1:3 Niederlage gegen Hypo spielten wir am Samstag Abend in der heimischen und vertrauten Halle gegen unsere Gäste aus Enns/Oberösterreich. Der Starting Six um Sebastian Aschaber, Simon Peimpold, Christoph Heiß, Paul Teufelberger, Paul Fabrizi, Konstantin Weise und dem Libero Arnold Koller gelang ein guter Start in den ersten Satz. Der Teamspirit und Einsatz war heute sehr stark und wurde mit guten Abwehraktionen belohnt. Schnell wurde ein Vorsprung erspielt, der konstant bis zum ersten Satzgewinn gehalten wurde (25:15). Die Gäste aus Oberösterreich hauten sich allerdings auch in den zweiten Satz rein, was zu einem Spiel auf hohem Niveau führte. Mit der außerordentlich stabilen Annahme konnten wir heute jedoch dagegenhalten und auch den zweiten Satz 25:16 gewinnen. Die gute Leistung führte auch zu einer sehr guten Stimmung mit feinsten Sprüchen. Nichtsdestotrotz freuen wir uns wieder auf unseren DJ bei den nächsten Spielen. Die Fans und die starke Bank hielten uns weiter sehr gut im Spiel, sodass wir den ersten Sieg im Dezember einfangen konnten. Wir wünschen einen schönen zweiten Advent und werden uns morgen für die letzten Spiele des Jahres erholen. (wei)

VC Mils - SG Supervolley Enns 3:0 (25:15, 25:16, 25:19)

Scorer: FABRIZI Paul 13 Punkte, WEISE Konstantin + TEUFELBERGER Paul 8, PEIMPOLD Simon 7, HEISS Christoph 5, YORULMAZ Soner 3, SIMSIKI Ata + ASCHABER Sebastian + KOLLER Arnold 1.

 

U13 Mädels kommen immer besser in Schwung

Am Spieltag letztes Wochenende zeigten unsere U13 Mädchen tolles Volleyball. Man sieht, dass sich das fleißige Training bezahlt macht. Im ersten Spiel mussten sich unsere Mädels noch klar der Turnerschaft Innsbruck 0:2 (17:25,18:25) geschlagen geben. Dann kam es zum Schlagabtausch mit VCT2. Unsere Mädchen konnten nach verlorenem ersten Satz und hartem Kampf mit 2:1 (23:25,25:21,15:12) gewinnen. Im letzten Spiel des Tages zeigten unsere U13 Girls was in ihnen steckt. Paula und Marlene spielten erstmals einen ganzen Satz durch. Emma und Co mussten sich zwar mit 1:2 (16:25,25:23,8:15) gegen die Meisterschaftsfavoriten aus Inzing geschlagen geben, aber alle mitgereisten Zuschauer beklatschten die tolle Leistung aller unserer Mädchen. (tom)

 

Landesliga B - Herren beim Spieltag in Reutte:

8 Spieler leider ohne Trainer sind am Sonntag nach Reutte gefahren, um sich Ehenbichl (2. in der Tabelle zum damaligen Zeitpunkt) und der TI zu stellen.

Das 1. Spiel der Milser gehen Ehenbichl starteten die Gegner sehr solide (zum Teil mit 3er Block am Netz) und machte kaum Fehler. Mils konnte wegen einiger Eigenfehler nicht mithalten und musste den 1. Satz schnell abgeben. Mils konnte im 2. Satz besser mithalten, machte aber noch mehr Fehler wie der Gegner, welche auch durch Fan Unterstützung und Motivationsrufe ihrerseits stark wirkten.Im 3. Satz zeigt die Milser Mannschaft, was sie im Stande ist und geht erstmals in Führung in diesem Spiel und zwingt den Gegner zu deutlich mehr Fehlern. Eine umstrittene Situation am Netz des gegnerischen Mittelblocks gegen Ende des Spiels hat Ehenbichl wieder ins Spiel gebracht. 2 Fehler der Milser am Ende führten zum 0:3 Erfolg für Ehenbichl.

Gestärkt vom Aufwärtstrend vom leider vorher verlorenen Spiel, ging eine motivierte und charakterstarke Milser Mannschaft gegen die TI ins Rennen. TI startete mit 4 Servicefehlern, während Mils sehr wenig Fehler machte. Vom Anfang an bestand kein Zweifel, dass Mils dieses Spiel 3:0 nach Hause holt. Der Gegner machte selbst zu viel Fehler, Mils hatte vom ersten Spiel an diesem Spieltag gelernt und die eigenen Fehler auf ein Minimum reduziert.

Das 3er Radl verlief zwar nicht ganz nach Wunsch, war aber wieder ein wertvolle Erfahrungen für diese junge Mannschaft. Eine Top 3 Platzierung im Grunddurchgang der LLB ist den Milser damit sicher. Spannend bleiben die beiden letzten Spiele - vor allem das Heimspiel gegen Ehenbichl am 21. Dezember. (chr)

 

Spieltag der weiblichen Jugend:

Am Samstag stand die u17 weiblich, mit Inzingvolley und VC Tirol2 vor durchaus lösbaren wenn auch nicht zu unterschätzenden Aufgaben.

Vor allem im ersten Spiel mussten unsere Mädels gegen die Inzingerinnen ihr bestes Volleyball zeigen und starteten im ersten Satz konzentriert und sehr entschlossen. Im zweiten Durchgang konnte der Schwung leider nicht ganz mitgenommen werden und so musste die Entscheidung im dritten Durchgang fallen. Nachdem man beinahe den ganzen Satz lang einem Rückstand hinterherlaufen musste, konnten die Milserinnen in der entscheidenden Phase noch einmal zulegen und behielten die Oberhand.

Im zweiten Spiel gegen die junge Mannschaft von VCT2 konnte man vor allem dank einer starken Serviceleistung ungefährdet 2 Punkte für die Tabelle holen.

Besonders erfreulich war, neben dem kompakten Auftreten der Mannschaft, besonders das Debüt von Melanie, die bei ihrem ersten Meisterschaftsantritt eine durchwegs überzeugende Leistung zeigte und sich sehr gut ins Team einfügte. (pei)

VC Mils - SU Inzingvolley 2:1 (25:19, 20:25, 16:14)

VC Mils – VC Tirol2 2:0 (25:9, 25:13)

 

1:3 - Hypo war diesmal stärker

Vor einer tollen Zuschauerkulisse lieferten sich gestern der VC Mils und Hypo Tirol lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe. Tolle Aktionen und kaum an Spannung zu überbietende Ballwechsel zogen die Zuschauer in ihren Bann. Dieses Derby war so richtig nach dem Geschmack der zahlreichen Volleyballfans auf beiden Seiten. Anfangs konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, erst gegen Satzende waren die Innsbrucker glücklicher. Im zweiten Satz ging es auch lange gleichauf, bis zum Stand von 24:21 für Mils. Hypo konnte ausgleichen, aber Mils war am Schluss siegreich. Bis Mitte des dritten Satzes war es wieder ein ausgeglichenes Spiel, doch dann Riss der Faden auf Milser Seite und Hypo hatte nun relativ leichtes Spiel.

Jetzt gilt es, sich auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten, um das Ziel einer Teilnahme am Meister-Play-off noch zu erreichen. Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 8. Dezember um 19 Uhr in der Sporthalle der Milser Volksschule gegen die SG Enns statt.(mw)

Hypo Tirol - VC Mils 3:1 (25:22, 26:28, 25:19, 25:19)

Scorer: FABRIZI Paul 21 Punkte, WEISE Konstantin 17, HEISS Christoph 10, SARCLETTI Manuel 7, YORULMAZ Soner 6, TEUFELBERGER Paul 4, SIMSIKI Ata 2,  ASCHABER Sebastian 2.

 

DERBY-TIME

ist angesagt, wenn am Freitag 30.11.2018 um 20:15 der Tabellenführer der 2. Herren- Bundesliaga Hypo Tirol Volleyballteam im Uni-Sportinstitut auf unser Team des VC Mils trifft!

Auch die Milser Schlachternbummler sind gefordert unser Team in diesem schweren Auswärtsspiel nach Kräften zu unterstützen!

 

Siegesserie geht weiter

Mit einem ganz klaren 3:0 Sieg gegen den Tabellenletzten TIWAG Innsbruck konnten die Milser Herren die Tabellenführung in der Landesliga B ausbauen (für Tabelle: auf das Bild klicken). Trainer Wolfgang Maurer setzte dabei erfolgreich den gesamten Kader ein und brachte außerdem mit Florian Fesel einen neuen Mann auf der Liberoposition.

VC Mils - TIWAG Innsbruck 3:0 (25:17, 25:16, 25:15)

Nun gilt es am kommenden Sonntag in Reutte gegen den VC Ehenbichl und TI Volley zu bestehen, um die Tabellenführung behalten zu können.

 

Im "Vorspiel" setzten sich die Milser Mander ebenfalls mit 3:0 gegen den VC Wattens durch und konnten damit ihren dritten Tabellenplatz in der Landesliga C behaupten. (mw)

Milser Mander - VC Wattens 3:0 (25:20, 25:20, 25:15)

 

Unsere Damen Landesliga Mannschaft musste zum 2. Spieltag stark ersatzgeschwächt nach Schwaz anreisen. Im ersten Spiel gegen die klaren Favoriten VC Tirol agierte man vor allem im ersten Satz zu verunsichert und zeigte zu viel Respekt. In den darauffolgenden Sätzen konnte das Team um Aufspielerin Chrissi besser mithalten und immer wieder ansehnliche Ballwechsel für sich entscheiden. Am Ende gab jeweils eine Serviceserie der stark aufspielenden Innsbruckerinnen den Ausschlag zu deren Gunsten.

Im zweiten Spiel gegen Schwaz konnte man absolut auf Augenhöhe mithalten, verpasste es aber in einer spannenden Partie, zu Satzende jeweils den Sack zu zu machen und musste so die Heimreise ohne Punktgewinn antreten. (pei)

VC Tirol - VC Mils 3:0 (25:11, 25:15, 25:21)

TU Schwaz - VC Mils 3:0 (25:23, 25:23, 25:23)

 

Fünfter Sieg im fünften Spiel für Landesliga-Herren

Heute konnten die Spieler um Kapitän Armin knapp aber doch ihre weiße Weste und damit die Tabellenführung bewahren. Sah es nach den ersten beiden gewonnenen Sätzen wieder nach einem klaren Sieg aus, so wurde es heute in der Milser Halle doch wieder spannend, weil der Gegner aus Innsbruck die nächsten beiden Sätze gewinnen konnte. Nach einigen Führungswechsel konnte dann aber doch Tobias mit einem gefinkelten Service zum 15:12 den Sieg sicherstellen. Der Gegner war nach der letzten klaren Niederlage gegen uns gewarnt und stellte sich besser auf den Milser Block ein, während bei uns die Fehlerquote leider etwas höher als gewohnt war. Gottseidank konnten die Einwechselspieler überzeugen und ihren Teil zum Sieg beisteuern. (mw)

VC Mils - Super Smash Volley 3:2 (25:23, 25:19, 20:25, 22:25, 15:12)

 

Holpriger Start in die Saison für unsere U15 Jungs

Erstmals mussten die Jungs von Trainer Tom Schroffenegger auf dem Großfeld antreten. Nach tollen Leistungen in den letzten Jahren am Kleinfeld (U13, U12 und U11-Sieger) ging es jetzt erstmals auf dem Großfeld so richtig los. Im ersten Spiel gegen den Favoriten Hypo Tirol zeigten die Burschen phasenweise, vor allem beim Service, was in ihnen steckt. Es konnte überraschend ein Satz gewonnen werden. 1-2 (25:22, 3:25, 6:15). Im zweiten Spiel gegen Brixental ging es immer auf und ab. Am Schluss konnte eine Serviceserie von Jakob das Spiel zu Gunsten unserer Jungs entscheiden. 2-1 (20:25, 25:19, 15:10). Neuzugang Stanko zeigte in seinen ersten Volleyballmeisterschaftsspielen eine starke Leistung.(tom)

 

Überlegene Siege beim Meisterschaftsdoppel in Reutte

Die Herrenmannschaft in der Landesliga B konnte am heuten Sonntag in der Sporthalle Archbach in Reutte zwei ganz klare Siege feiern. Die jungen Milser Männer beherrschten ihre Gegner in allen Sätzen eindeutig und konnten so als einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga die Tabellenführung mit einem makellosen Satzverhältnis von 12:0 übernehmen. Besonders hervorzuheben war bei beiden Spielen eine überragende Blockleistung der gesamten Mannschaft, welche die gegnerischen Angriffe meist schon an der Netzkante abfangen konnte. Dazu kam noch eine eigene starke Angriffsleistung, welche vor allem über die Mitte sehr gut funktionierte. Gratulation an Armin, Benni, Christoph, Erwin, Jan und Tobias für ihren Einsatz und das Durchhaltevermögen über sechs Sätze. (mw)

SG Mieming/Reutte - VC Mils 0:3 (17:25, 21:25, 14:25)

SSV Innsbruck - VC Mils 0:3 (18:25, 15:25, 19:25)

 

Bericht U17-weiblich:

Am zweiten Spieltag konnte die Jugendlichen um Kapitänin Lisa, den ersten Sieg einfahren. Gegen die zweite Mannschaft der Turnerschaft Innsbruck zeigte die Mannschaft eine kompakte und über weite Strecken souveräne Leistung und konnte ohne Satzverlust 2 Punkte für die Tabelle holen. (pei)

Unsere Jugendmannschaft ist das nächste Mal am 1.Dezember wieder in Hötting West im Einsatz.

 

Bundesliga: Wichtiger Sieg in Vorarlberg

Das Team von Trainer Tom Schroffenegger versammelte sich heute um 18 Uhr in der Hofsteighalle von Wolfurt, um mit dem Anpfiff des Schiedsrichter sogleich hellwach in das Spiel zu gehen. Die Milser verloren den ganzen ersten Satz nicht die Spielkontrolle und gewannen ihn eindeutig mit 25:16. Leider gelangen die weiteren beiden Sätze nicht mehr so gut und gingen deshalb auch verloren. Das wollten die Männer aus Mils aber nicht auf sich sitzen lassen und drehten das Spiel noch einmal zu ihren Gunsten. Nach klar gewonnenem 4. Satz ging es in die Entscheidung. Dieser Satz war ein echter Krimi und nichts für schwache Nerven. Da ging es hin und her und plötzlich sah man sich mit 7:11 in einer kniffligen Lage und alles schien zugunsten von Wolfurt zu laufen. Doch dann kam die Zeit des VC Mils: mit gutem Service, schönen Blocks und wuchtigen Angriffen ging der Satz und damit das Spiel doch noch an unsere Männer. (ata)

VC Wolfurt - VC Mils 2:3 (16:25, 25:22, 25:22, 17:25, 15:17)

Scorer: FABRIZI Paul + TEUFELBERGER Paul 15, KOLLER Arnold 12, SIMISKI Ata 11, PEIMPOLD Simon + HEISS Christoph 5, YORULMAZ Soner + ASCHABER Sebastian + SARCLETTI Manuel 1

 

Knappe Niederlage gegen Salzburg

Nachdem man vor ein paar Wochen in Rif schon 2:3 verloren hatte, konnten unsere Herren auch zuhause leider nur mit dem selben Ergebnis aufwarten. Nach einem ziemlich sicheren 1. Satz verlor am den Zweiten sehr knapp und etwas unglücklich, um dann im 3. Satz wiederum klar zu gewinnen. Dann aber war es mit der Sicherheit leider vorbei und so mussten die beiden folgenden Sätze knapp und damit das ganze Spiel abgegeben werden. Keiner der Spieler konnte konstant seine Leistung bringen, obwohl auch keiner wirklich schlecht spielte. Alles in Allem war das eine für unsere Ansprüche mittelmäßige Vorstellung mit einigen Höhen und Tiefen gegen einen zugegebenermaßen überraschend starken Gegner. (mw)

VC Mils - PSV Salzburg 2:3 (25:22, 24:26, 25:20, 23:25, 13:15)

Scorer: FABRIZI Paul 31, WEISE Konstantin 19, SARCLETTI Manuel + YORULMAZ Soner 8, TEUFELBERGER Paul + SIMISKI Ata 7, HEISS Christoph 6, ASCHABER Sebastian + PEIMPOLD Simon 2.

 

Klare Auswärtsniederlage in Oberndorf

Sonntagabend kamen die Spieler und Trainer in Oberndorf zusammen. In einer großen und modernen Halle durften die 100 heimischen Fans die ersten Punkte ihrer Mannschaft bejubeln. Wir schafften es auch nicht den ersten Satz nochmal spannend zu machen. So ging der erste Satz mit 15:25 an Oberndorf. Mit einer emotionalen Ansprache wurde das Spiel befeuert und spannender. Leider ging auch der zweite Satz mit 22:25 an unsere Gegner. Besserung war ab diesem Sonntag Abend auch im dritten und letzten Satz nicht möglich. So ging das Spiel verdient an Oberndorf. Mit nun mehr drei Niederlagen befinden wir uns nun im Mittelfeld der Tabelle und hängen uns die nächsten Wochen rein. (Wei)

TV Oberndorf - VC Mils 3:0 (25:15, 25:22, 25:19)

Scorer: HEISS Christoph 9, WEISE Konstantin 8, SARCLETTI Manuel 5, KOL-LER Arnold + TEUFELBERGER Paul 4, MANZL Alexander + SIMISKI Ata 1

 

Erfolgreicher Start in die Saison für die Damen der Landesliga A

Am vergangenen Samstag starteten nun auch die Damen der Landesliga A in die neue Saison 2018/19.

Die heurige Mannschaft besteht einerseits aus der letztjährigen Damen LLB und einigen Mädchen der Bundesliga. Unterstützt werden diese vom jungen Nachwuchs des VC Mils.

Auf Grund von Krankheit, Verletzungen und Urlaub traten die Damen am Samstag nur zu 8 (siehe Foto) zum ersten Spiel gegen die junge Mannschaft der TI an. Nachdem auch der Trainer krankheitsbedingt das Bett hüten musste, wurden die Damen von Tom betreut. Dieser stellte die Damen perfekt auf die Gegnerinnen ein und die Damen schafften es schnell seine taktischen Anweisungen umzusetzen und konnten so das erste Spiel ungefährdet mit 3:0 gewinnen. Im 2. Spiel des Tages gegen die erfahrene Mannschaft aus Kufstein waren die Damen dann nur noch zu 7. Sylvia spielte beide Spiele auf der für sie ungewohnten Außenangreiferposition und war so für die Mannschaft eine wichtige Stütze.Nach einem harten Kampf und starken Phasen auf beiden Seiten mussten sich die Damen des VC Mils im 5. Satz denkbar knapp mit 13:15 geschlagen geben.

Bereits gestern Dienstag stand dann auch das erste Cup-Spiel für die Damen der LL A auf dem Programm. In Kirchdorf traten die Damen- wiederum sehr gut betreut und eingestellt von Ersatz-Trainer Tom- gegen den VC St. Johann an. Die Damen zeigten gleich am Anfang, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten (immerhin sollte die lange Fahrt ja nicht unbelohnt bleiben J ) und versuchten alle taktischen Ideen von Tom bestmöglich umzusetzen. Zeitweise spielten sie auch mit sehr wenigen Eigenfehlern und vor allem die Angreiferinnen konnten mit überragenden Quoten im Angriff überzeugen. Obwohl es in Satz 1 (30:28) vor allem am Ende hin und her ging konnten die Milserinnen letztendlich diesen für sich entscheiden und auch das Spiel mit 3:0 gewinnen.(wil)

 

Starke Vorstellung der Herren in der Landesliga B

Mit einem klaren 3:0 gegen den Ligakonkurrenten TIWAG Innsbruck zeigte die 2. Mannschaft des VC Mils, dass sie eine der stärksten Teams in der Liga sind. Nach anfänglichen leichten Schwierigkeiten wurde der Gegner mit dynamischem Angriffsspiel regelrecht überrollt. Obwohl etwas ersatzgeschwächt (zwei starke Spieler mussten wegen Krankheit ersetzt werden), war man dem Gegner vor allem in der Ballkontrolle überlegen. Auffallend war auch, dass die Wechselspieler sich nahtlos in die Mannschaft einfügten. (mw)

VC Mils - TIWAG Innsbruck 3:0 (25:22, 25:16, 25:18)

 

Mils weiterhin siegreich

Das Herrenteam des VC Mils gab sich auch im zweiten Heimspiel in der 2. Bundesliga Nord keine Blöße und siegte am vergangenen Sonntag gegen SC Amstetten mit 3:1. Bereits im ersten Satz waren die Tiroler den Niederösterreichern bis zur entscheidenden Phase überlegen und erspielten drei Satzbälle, die sie jedoch durch Unkonzentriertheit in der Annahme verspielten und den Satz mit 24:26 abgeben mussten. Mils reagierte mit einer Umstellung der Grundformation und brachte den derzeit in Topform spielenden Paul Fabrizi ins Spiel, der mit druckvollem Service und Angriffen aus allen Lagen dem Spiel die absolute Wende gab. Amstetten verlor die Sätze drei und vier mit 25:19 und 25:18. Das junge Team aus Niederösterreicher gab sich aber nicht auf und kam im vierten Satz im Schlussteil durch Unsicherheiten in der Milser Annahme an Mils heran, ehe der wieder eingewechselte Topscorer Fabrizi den Sack mit 25:22 zumachte und den Sieg der Milser fixierte. (and)

VC Mils - SC Amstetten 3:1 (24:26, 25:19, 15:18, 25:22)

Scorer: FABRIZI Paul 21 Punkte, WEISE Konstantin 15, YORULMAZ Soner 11, TEUFELBERGER Paul 10, SIMSIKI Ata 8, HEISS Christoph + KOLLER Arnold 5, MANZL Alexander 3, ASCHABER Sebastian 1.

 

Elternabend

war angesagt - am Freitag 19.10. fanden sich neben den Vereinsfunktionären bzw. Trainer/innen Zuzanna, Wolfgang, Tom und Robert eine illustre Runde interessierter Mütter und Väter unserer jüngeren Mädchen und Burschen der Altersklassen u12 bis u15, die heuer teilweise zum ersten Mal mit ihrem Team an der Tiroler Meisterschaft teilnehmen, im Stüberl des Kirchenwirt Mils ein.

Nach einleitenden Worten von Obmann Wolfgang zum Verein und dessen Entwicklung ergänzte Robert mit Ausführungen zu Angeboten des Vereins, Erwartungen der Trainer, Meisterschaftsteilnahme und -Termine und leitete über zur Bitte um elterliche Unterstützung bei Vereinsaktivitäten wie den Heimspiel-Tagen oder auch Sponsorensuche.

Fortsetzung fand der Abend in kleineren "Teamrunden", in denen die Eltern das direkte Gespräch mit den Trainer/innen ihrer Kinder führen und sich untereinander austauschen konnten. Der Verein freut sich über die - dank der regen Beteiligung der Eltern - gelungene Veranstaltung! (rob)

 

Sponsoren