Neuigkeiten im Verein

Toller Erfolg für Lisa und Tamara mit dem Tiroler Kader

Schon das ganze Jahr über trainierten die beiden Mädchen motiviert bei unserem U17-Team und auch mit der Mannschaft der  Bundesliga. Dies gab den Ausschlag für die Nominierung unter die besten 12 Mädchen, die Tirol beim heurigen Bundesjugendbewerb vertreten sollten. Nach zwei Absagen traten 10 Mädchen die Reise nach Linz an, mitten unter ihnen die Annahmespezialistin Tamara Lovrinovic und die Zuspielerin Lisa Prosch,      beide Fixstarter in der Grundsechs.

Nach einem 3:0 Sieg über Niederösterreich und einer knappen 2:3 Niederlage gegen Oberösterreich konnte die Tiroler Auswahl in der Zwischenrunde sowohl Kärnten als auch Vorarlberg mit 3:0 besiegen und stand damit im Finale. Hier unterlag man dann den Wienerinnen und belegte insgesamt den tollen 2. Platz.

Abschließend bleibt zu sagen, dass Tamara (Bild oben) und Lisa (Bild unten) es geschafft haben, sich beim Vizemeister des Österreichischen Bundesjugendbewerbes in die Grundsechs zu spielen und auch die Scouts des Österreichischen Nationalteams auf sich aufmerksam zu machen, auch wenn es auf Grund ihrer doch etwas geringeren Körpergröße noch nicht zu einer Aufnahme ins Nationalteam gelangt hat. (mik)

 

Anamarija Galic:

Punktebeste der 2. Bundesliga Nord

Mit 374 erzielten Punkten schließt die erst 16-jährige Anamarija Galic die Scorerliste der 2. Bundesliga Nord auf dem 1. Platz knapp vor ihrer auch erst 17-jährigen Teamkollegin Patricia Maros mit 366 Punkten ab. Wir gratulieren unseren beiden Topscorerinnen recht herzlich - tolle Leistung. Die Leistung der beiden jungen Damen ist neben ihrem hervorragenden Talent auch dem gezielten Training in unserem Verein zu danken. Beide Damen waren von klein auf in guten Trainerhänden: Gitta Pittl, Liza Hagleitner und Monika Szaboova-Iskanli ebenso wie Tom Schroffenegger und Michael Muigg-Spörr in der laufenden Saison. Wir sind stolz auf euch beide und hoffen, euch noch einige Jahre auf eurem Erfolgsweg begleiten zu dürfen. (mw)

 

Knappe Niederlage in Seekirchen

Zu Beginn der Osterferien fuhren die Milser Mädels zu acht zu ihrem letzten Spiel der 2. Bundesliga in der Saison 2016/2017. Da die Zwillinge Anamarija und Andela Galic sowie die Zuspielerin Anna Haller nicht dabei sein konnten, sprangen die beiden U15-Spielerinnen Lisa Prosch und Tamara Lovrinovic für sie ein. Die ersten zwei Sätze konnten die Milserinnen klar für sich entscheiden, doch mit dem dritten Satz kämpften sich die Seekirchnerinnen Ball um Ball zurück und konnten so Satz drei, vier und schließlich auch Satz fünf für sich entscheiden. Auch wenn das letzte Spiel mit 2:3 in Sätzen verloren ging, hatten die Milserinnen einige Chancen, die sie auch gut nützten und die Mädels von Seekirchen nicht allzu leicht das Spiel gewinnen konnten. Alles in allem muss man dem noch sehr jungen Team aus Mils für die Saison sowie dem guten Endplatz - sie sind punktegleich mit dem Drittplatzierten - in der 2. Bundesliga gratulieren (Tabelle). Sie haben in der Saison gut trainiert, konnten neun Spiele gewinnen und haben sich sehr gut weiterentwickelt. Wir freuen uns auf die kommende Saison. (jul)

UVV Seekirchen - VC Mils 3:2 (22:25, 21:25, 25:19, 25:20, 15:13)

Scorer: Patricia 23, Lea 19, Tamara 8, Anna L. 7, Evelyn 3, Lisa + Julia 2

Von links: Tamara Lovrinovic, Andela Galic, Maria Petersen, Nicole Wegscheider, Karin Lorenz, Lea Majic, Anna Labanovska, Lisa Prosch, Anamarija Galic, Anna Haller, Laura Bajo und Kapitänin Patricia Maros. Nicht am Bild: Sarah Falta, Evelyn Stücklschwaiger, Julia Sprenger, Dijana Racic.

 

VC Mils ist Tiroler Meister

Die Meistermannschaft von links: Spielertrainer Florian Braun, Christoph Heiss, Paul Fabrizi, Paul Teufelberger, Tom Schroffenegger, Simon Varges, Florian Bruggemann, Pierre Ney, Sebastian Aschaber, Ata Simiski. Am Foto fehlen David Sprenger, Simon Peimpold, Armin Bruggemann und Florian Wittrock.

Heute konnte sich die Milser Herrenmannschaft mit einem 3:1 (25:14, 28:30, 25:20, 25:16) Sieg gegen USI Innsbruck schon zwei Runden vor Meisterschaftsschluss den Gewinn der Landesliga A und damit nach dem Cuptitel auch die Tiroler Meisterschafts sichern. In diesem Spiel sah man eine über weite Teile des Spieles überlegene Milser Mannschaft, die mit gutem Service und glasklarem Angriffs- und Blockspiel den Gegner eindeutig beherrschten. Die Mannschaft hat mit 19 Siegen bei einer einzigen Niederlage in Meisterschaft und Cup eine - fast - perfekte Saison hingelegt. Wir gratulieren den Jungs um Spielertrainer Florian Braun zu der ausgezeichneten Leistung. Mils kann stolz auf euch sein. (mw)

 

U13 Jungs werden 4. bei der Tiroler Meisterschaft

Durch zahlreiche verletze und kranke Spieler konnte unsere U13 Mannschaft beim letzten Spieltag nicht mehr um die Medaillenvergabe eingreifen. Bartosz (u12), Jakob (u12), Fabian (u11) und Henok (U10) vertraten ihre Teamkollegen bravourös und konnten gegen Silz sogar den ersten Satz gewinnen: 1-2 (25:16, 17:25, 5:15).  Im zweiten Spiel gegen Hypo1 war der Altersunterschied deutlich zu sehen und so bleiben unsere Jungs mit 0-2 (15:25,9:25) chancenlos. Im letzten Spiel mobilisierten die Vier nochmals alle Kräfte und zeigten gutes Volleyball. Es blieb ein gutes und knappes Spiel gegen Hypo2, das leider mit 0-2 (20:25,21:25) verloren ging. Schlussendlich blieb zwar nur der letzte Platz, aber die Truppe ist sicher ein Versprechen für die Zukunft. (tom)

 

Abschlussspieltag U15 weiblich

Keine leichte Ausgangsposition hatte unsere U15 am heutigen Finaltag. Mit den Begegnungen gegen Umhausen, VCT und Volders standen gleich 3 sehr schwierige Spiele am Programm, in denen man jeweils als klarer Außenseiter ins Spiel ging. Ganz anders präsentierten sich unsere Mädels zum Auftakt gegen die Ötztalerinnen, wo man bis Mitte des ersten Satzes mehr als nur ebenbürtig agierte. Durch eine Serviceserie riss der Faden jedoch völlig und man fand auch im Anschluss nicht mehr ins Spiel und musste sich mit 0:2 geschlagen geben. Auch im darauffolgenden Spiel gegen VCT wurde die Partie im Bereich Service/Annahme deutlich in 2 Sätzen verloren. Erst im zweiten Satz gegen Volders, als man lange in Führung lag, konnte man zeigen, dass man die Lücke zur Spitze im Laufe der Saison deutlich verringern konnte. Am Ende reichte es zwar nicht zu einem Satzgewinn, die Saison konnte man jedoch mit einem guten Gefühl und einem soliden 5.Platz abschließen.(pei)

 

Damen Bundesliga: Niederlage gegen Mank

UVC ZÖFA Mank - VC Mils 3:0 (25:21,25:20, 25:23)

Scorer: Anamarija 14, Patricia 10, Andela + Anna L. 6, Lea 3

 

Spiel um den Meistertitel

Nach dem klaren 3:0 Erfolg der Milser Herren-Landesligamannschaft gegen Inzing und dem Ausrutscher der TI-volley1 gegen Ti-volley2, hat die Mannschaft diesen Montag 03.04., 20:30 Uhr in der VS Mils im letzten Heimspiel der Saison gegen die USI bereits 3 Spiele vor Ende der Saison die Chance, den Sack zu zumachen und zusätzlich zum Cup-Titel den Tiroler Meister nach Mils zu holen. Nachdem die USI bisher der einzige Gegner war, der es schaffte, den Milsern eine Niederlage zuzufügen, darf eine spannende und hochklassige Partie erwartet werden und die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützer um ggf. im Anschluss auch gleich den Meistertitel zu feiern. (bra)

 

Souverän den Klassenerhalt geschafft

Auch wenn die Anreise auf Grund der Verspätung des Railjets zu einer unfreiwilligen Pause in St. Pölten führte und wir daher erst eine halbe Stunde vor dem geplanten Start in der Halle ankamen, konnten wir auch Dank der sehr fairen Gastgeber aus Melk, die einer Verschiebung um eine Viertelstunde sofort zustimmten, von Anfang an viel Druck aufbauen. Das ebenfalls sehr junge Team von Melk musste insgesamt fünf Spielerinnen aus gesundheitlichen bzw. beruflichen Gründen vorgeben, wodurch es für sie an diesem Tag sehr schwer war, ins Spiel zu finden. Unsere Mädchen konnten schon mit dem Service eine sehr gute Ausgangsposition für den Block und die Verteidigung schaffen. Zusätzlich funktionierte auch die Annahme und die Zuspielerin Anna Haller konnte ihre Angreiferinnen perfekt in Szene setzen. Somit lässt sich auch das recht klare Ergebnis erklären. Besonders zu betonen ist aber auch die kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft, da kein einziger Ball aufgegeben wurde.

Mit diesem Sieg konnte sich unser Team sogar auf den dritten Tabellenplatz vorschieben. Jetzt ist das erklärte Ziel natürlich, dass wir im zweiten Spiel an diesem Wochenende diesen Platz absichern und in der VS Kilb gegen die Mannschaft aus Mank voll punkten. (mik)

UVF EWS Melk - VC Mils 0:3 (18:25, 14:25, 16:25)

Scorer: Patricia 12, Anamarija + Lea 11, Anna L. 7, Andela + Anna H. 6.

 

Milser Kleinfeldvolleyballerinnen im Einsatz

U11-weiblich:

Am Samstag waren unsere Jüngsten erstmals in der Heimhalle in Mils im Einsatz. Nach einer, von beiden Seiten mit hohem Einsatz geführten Partie, mussten sich unsere Mädels der Mannschaft der TI knapp geschlagen geben (14:25, 23:25). Das Spiel anschließend gegen das Tabellenschlusslicht aus Volders entwickelte sich zu einer wahren Machtdemonstration (25:1, 25:5). Nach der Niederlage gegen die TI verspricht der Abschlussspieltag ein echter Krimi um die Plätze 2 bis 4 zu werden. (pei)

U13-weiblich:

Unglücklich verlief der Sonntag für unsere U13. Nach etwas verschlafenem Start in die Partie gegen Volders, schafften es Sandra und Co. mit guter Ballkontrolle einen 6 Punkte Rückstand wett zu machen. Am Ende verpassten es unsere Mädels jedoch den Sack zu zumachen und verloren denkbar knapp. Ähnlich verlief der zweite Satz und so musste man sich mit 0:2 (24:26, 21:25) geschlagen geben. Gegen die TI hatte man als Außenseiter nichts zu verlieren und schaffte es lange den Favoriten zu ärgern. Am Ende reichte es jedoch nicht zu mehr (14:25, 7:25). (pei)

 

Landesliga Herren schrammen an Debakel vorbei

Gestern, Sonntag schrammte die Landesliga-Mannschaft auswärts gegen Tabellenschlusslicht Kufstein nur um Haaresbreite an einem Debakel vorbei.

Wie auch bei der bisher einzigen Niederlage diese Saison gegen das Team der USI hatte die Mannschaft in einer sehr kleinen und niederen Halle deutliche Probleme das sonst so kompakte Spiel aufzuziehen. Hauptgrund hierfür war vor allem die ungewöhnliche Serviceschwäche mit viel zu vielen Fehlern, wodurch der Gegener nie unter Druck gesetzt werden konnte und nach belieben aufspielte. Nach schnellem 0:2 Satzrückstand stand die Mannschaft mit dem Rücken zur Wand, konnte die Partie jedoch noch drehen und schlussendlich mit 3:2 (24:26, 22:25, 25:15, 25:21 15:12) für sich entschieden. Somit verliert man lediglich einen Punkt Vorsprung auf den Verfolger TI-volley1 und liegt noch mit 4 Punkten voran.

Bereits heute Montag, 20:30 Uhr, VS Mils geht es gegen Inzing um die nächsten drei Punkte. Mit einem Sieg heute und zweimal drei Punkten in den nächsten beiden Partien gegen USI und Inzing könnte die Mannschaft bereits alles klar machen und sich schon vor dem Abschlussspieltag gegen TI1 den Titel sichern. Doch hierfür muss auf jeden Fall eine deutliche Leistungssteigerung zu der gestrigen Begegnung her... (bra)

 

U12 Tiroler Meister + Gesamtsieger

Am vergangenen Samstag konnten unser U12 Jungs in einem hochklassigen Spiel gegen Bruneck mit 2:0 (25:23, 25:22) erstmals besiegen und den Gesamtsieg der U12 Meisterschaft sichern. Im zweiten Spiel gegen Hypo2 erfolgte die Kür, in der alle Spieler zum Einsatz kamen 2:0 (25:16, 25:13). Viele mitgereiste Eltern unterstützten unsere Jungs großartig. Nun wird sich die Mannschaft rund ums Trainerteam Sylvia und Tom gezielt auf die österr. Meisterschaften von 6./7. Mai in Dornbirn vorbereiten. (tom)

 

Sponsoren