Neuigkeiten im Verein

Das Training hat begonnen

Nach über zwei Monaten des Wartens können unsere Mädchen (Bild) und Burschen endlich wieder einem geregelten Training nachgehen. Man ist zwar am Beachvolleyballplatz etwas eingeschränkt und sehr wetterabhängig aber besser als einsames Heimtraining ist das allemal. Es finden nun täglich von 15 bis 18 Uhr Übungseinheiten für alle Altersklassen statt. Die Erwachsenen trainieren nach 18 Uhr abwechselnd mit den vielen Hobbygruppen - es ist also viel Bewegung am Milser Beachvolleyballplatz. (mw)

 

Der Milser Beachvolleyballplatz ist spielbereit

Nachdem die Gemeindearbeiter am Mittwoch die neue Netzanlage aufgestellt haben, wurde der Milser Beachvolleyballplatz am Donnerstag von sechs Jungs der Bundesligamannschaft für die kommende Saison gereinigt, geebnet und präpariert. Danke an Paul, Nazar, Arni, Peter, Simon und Alex.

Nun müssen wir nur noch auf die offizielle Freigabe des Platzes durch die Gemeinde warten, um mit dem Training loslegen zu können. Der Spielbetrieb selbst muss leider noch etwas warten, da der Wettkampfsport aufgrund des Abstandsgebotes noch nicht erlaubt ist. (mw)

 

Endlich gibt es einen Zeitplan

Nach einer Mitteilung des Österreichischen Volleyballverbandes ist nach dezeitigem Stand mit nachfolgenden Öffnungsterminen zu rechnen:

 

Outdoor: Beachvolleyball-Breitensport voraussichtlich ab 15.Mai:

  • Der ÖVV wartet auf den Erlass des Ministeriums, der die grundsätzlichen Vorgaben für den Breitensport enthält.
  • Auf diesen Erlass aufbauend wird der ÖVV ein Konzept zur Umsetzung der Vorgaben speziell Outdoor (Sparte Beachvolleyball) einreichen (Entwürfe sind bereits ausgearbeitet).
  • Wenn dieses Konzept vom Ministerium angenommen wird, werden die Vereine und Sportstätten über die konkreten Vorgaben informiert. Ein Start am 15. Mai sollte möglich sein!

Indoor: Volleyball-Spitzen- & -Breitensport voraussichtlich ab 31. Mai:

  • Prinzipiell ist hier mit dem selben Ablauf zu rechnen wie beim Beachvolleyball. Auch für diese Sparte hat der ÖVV bereits Konzepte. Ein schriftlicher Erlass des Ministeriums ist aber Voraussetzung.

Fest steht, dass es Regeln/Einschränkungen (Abstandhalten etc.) geben wird. D.h. auch Trainings werden nur nach bestimmten Mustern ablaufen können. Spiele oder Wettkämpfe sind derweil vom Ministerium noch nicht in Aussicht gestellt.

 

Für den Milser Beachvolleyballplatz gilt, dass die Gemeinde Mils in den kommenden beiden Wochen die Netzanlage fertigstellt und den Platz bespielbar macht.

 

Freitraining statt Volleyball!

Wer trainiert da so fleißig vor toller Kulisse?

 

Tiroler Volleyballverband beendet den Meisterschaftsbetrieb 2019/20

Der Tiroler Volleyballverband sah sich nach der offiziellen Beendigung des Meisterschaftsbetriebes verpflichtet, die Leistungen vor allem der Nachwuchs-Spieler und -Spielerinnen und Trainer*innen nach Möglichkeit zu würdigen. Ein Abbruch der Bewerbe ohne Ergebnis kennt nur Verlierer. Nach eingehenden und kontroversen Diskussionen wurde deshalb beschlossen, für alle Ligen eine Endreihung aus den Ergebnissen der laufenden Saison heraus zu ermitteln und in den Nachwuchsklassen in allen Ligen, wo es aus sportlicher Sicht zu rechtfertigen ist, auch Tiroler Meistertitel für die abgebrochene Saison 2019/20 zu vergeben.

Für unseren Verein ergibt in den nun offiziellen Abschlusstabellen ein Tiroler Meistertitel (U16 männlich) und zwei dritte Plätze (U20 und U18 männlich). Gratulation an die Jungs und ihren Trainern.

Da bei den Mädchen in einigen Klassen der Meisterschaftsbetrieb noch nicht über die Gruppenspiele hinauskam, konnte beispielsweise bei den U15 weiblich kein Meistertitel vergeben werden. Besonders schade für unsere jungen Damen, da diese bis dato ungeschlagen waren.

Jetzt hoffen wir alle darauf, dass wir in ein paar Wochen wieder mit dem gemeinsamen Training beginnen können, um wieder "Volleyballluft" atmen können. Der gesamte Vorstand und das Trainerteam freuen sich schon auf euch!

 

Der Vorstand des Österreichischen Volleyballverbandes hat heute entschieden: 

 

Die sofortige Beendigung der Denizbank AG Volley League Women & Men 2019/20 und die sofortige Beendigung der 2. Bundesligen 2019/20

 

Entscheidende Faktoren für diese Entscheidung waren die unsichere Lage und die sich rasant veränderte Situation aufgrund der notwendigen Einschränkungen durch das Coronavirus. Durch den sofortigen Abbruch werden zusätzliche Reisen und damit verbundene erhöhte Risiken der Ansteckung im Sinne der Gesundheit der Spielerinnen und Spieler vermieden. Zudem haben einige ausländische Spieler bereits darum gebeten, in ihre Heimatländer zurückkehren zu dürfen, solange Reisen aus Österreich dorthin noch möglich sind. 

Zudem entschied der Vorstand, dass es aufgrund der außergewöhnlichen Situation keine Fixabsteiger aus der Denizbank AG Volley League Women & Men und den 2. Bundesligen geben wird.

Über die Endplatzierungen, finale Reihung in der Tabelle und die damit verbundene Vergabe der Startplätze im Europacup/MEVZA sowie mögliche Aufsteiger der Ligen wird eine Regelung entscheiden, die in den nächsten weiteren Tagen kommuniziert wird.

Wir ersuchen um Verständnis, dass der ÖVV in dieser außergewöhnlichen Situation die entsprechenden Entscheidungen (auch in anderen ÖVV Bewerben) Schritt für Schritt abwickelt. 

 

Kommentar des VC Mils

Da auch der gesamte Trainingsbetrieb des Vereines eingestellt wurde, fahren wir nun offiziell auf "Sparflamme". Das bedeutet für die nächsten Wochen, dass der Milser Volleyball so wie übrigens fast der gesamte Sportbetrieb und die meisten sonstigen sozialen Kontakte im Sinne der Volksgesundheit zum Erliegen kommen wird.

Wir halten euch jedenfalls auf dem Laufenden und hoffen, nach dem hoffentlich nicht zu fernen Ende der Einschränkungen mit neuem Elan für euch da zu sein.

Bleibt gesund

wünscht euch Wolfgang Maurer mit seinem Team

 

Letzte Meldung am 11.03.2020 um 23:10 Uhr: Spielbetrieb in Tirol wird bis auf Weiteres wegen Sars-CoV-2 Epidemie eingestellt!

Alle Bewerbe unter dem Dach des TVV (Hali-Cup, alle Ligen, alle Nachwuchsbewerbe) werden nach einem Beschluss des Vorstandes ab sofort (12.03.2020) bis auf Weiteres ausgesetzt.

Da auch der ÖVV heute für seine Ligen (1. und 2. Bundesliga Damen und Herren) den Spielbetrieb eingestellt hat, finden die nachstehend angekündigten Volleyballspiele in der Milser Halle nicht statt.

Ob und wie der Trainingsbetrieb aufrechterhalten werden kann, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden.


Sponsoren