Neuigkeiten im Verein

Landesliga-Damen weiter ohne Punkteverlust

Auch am letzten Spieltag blieb die Damen Mannschaft des VC Mils gegen die Teams aus Kössen und Inzing ungeschlagen und zieht als Sieger des Grunddurchganges in den Frühjahrsdurchgang der Landesliga Serie B ein. Vor allem am Service waren die, ansonsten auch sehr kompakt und routiniert auftretenden, Milserinnen überlegen und blieben so weiter ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Im Frühjahrsdurchgang kämpft man nun, neben den übrigen Vertretern der Serie B auch noch mit 2 Teams der Serie A, um den Meistertitel in der zweithöchsten Spielklasse Tirols. (pei)

VC Mils - ASV Kössen 3:1 (20:25, 25:12, 25:16, 25:10)

VC Mils - SU Inzingvolley 3:0 (25:11, 26:24, 25:17)

 

U12 weiblich erreicht oberes Play Off

Mit einer sehr starken Leistung konnten sich unsere u12 Mädchen für das Obere Playoff qualifizieren. Im ersten Spiel gegen die TI zeigten unsere Mädchen was in ihnen steckt und bezwangen die Ti klar mit 25:16. Den Start im zweiten Satz erwischten die Milserinnen nicht optimal und konnten den Rückstand, trotz tollem Kampfgeist nicht mehr aufholen (20:25). Der dritte Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen, unsere Mädchen mussten sich zwar 14:16 geschlagen geben, konnten aber sehr über ihre ausgezeichnete Leistung zufrieden sein. Das zweite Spiel gegen VCT2 war eine klare Angelegenheit für Emma, Mascha, Elisa, Azra, Viktoria und Haze, sie gewannen mit 2-0(25:15, 25:15). Nun gilt es weiter fleissig zu trainieren, um vielleicht im Frühjahrsdurchgang noch eine Medaille zu ergattern. (tom)

 

Austrian Volley Cup-Halbfinale ausgelost!

Die Glücksfee hat es nicht allzu gut gemeint mit den Milser Volleyballern ...

Am Sonntag wurden in Salzburg die Halbfinalpaarungen des Austrian Volley Cup ausgelost. Bei den Herren trifft der VC Mils im ersten Halbfinale auf keinen geringeren als den Titelverteidiger und -Anwärter SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys! Im zweiten stehen einander der VBC TLC Weiz und Gastgeber UVC Holding Graz in einem Steirer-Derby gegenüber.

Das Cup-Final-Four steigt am 2. und 3. März in der Grazer Bluebox. ORF SPORT+ überträgt die Finalspiele von Damen und Herren live.

Austrian Volley Cup-Final4

2. März

13.00 Uhr Halbfinale Damen
15.30 Uhr Halbfinale Damen
18.00 Uhr Halbfinale Herren
20.30 Uhr Halbfinale Herren VC Mils - SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys Wien

3. März (beide live auf ORF Sport+)

17.25 Uhr Finale Damen
20.25 Uhr Finale Herren

(ÖVV/SPORTLIVE.AT)

 

Bundesligamannschaft leider keine Punkte

Nach der Absage des Spiels gegen Inzing vom Donnerstag, da die Oberländerinnen aufgrund Verletzungen und Krankheiten kein Team stellen konnten, trat man am Samstag die Fahrt nach Ybbs an, mit dem Ziel, diesem extrem heimstarken Team vielleicht doch einen Punkt abzutrotzen.
Doch leider mussten wir schon nach dem Aufwärmen auf unsere Kapitänin verzichten, die wegen ihrer Allergie unmöglich spielen konnte. Konnten wir vor zwei Wochen in Dornbirn ihr Fehlen noch recht gut kompensieren, so funktionierte es dieses Mal leider nicht. Noch mitgenommen vom Leid der Mitspielerin konnte unser junges Team nicht ins Spiel finden, erzeugte dadurch zu wenig Druck und die Ybbserinnen konnten ihr gefürchtetes Kombinationsspiel aufziehen. Somit war die 0:3 Niederlage für unser Team besiegelt.
Nach einer langwierigen Heimfahrt und der Rückkehr in die eigenen vier Wände um nach Mitternacht musste unser Team bereits um 9.30 Uhr wieder in der Halle stehen, um alles für das Spiel gegen den VC Seekirchen vorzubereiten. Auch dieses Team ist sehr stark, immerhin sind einige Spielerinnen in ihren Reihen, die bereits bei Salzburg Erstligaluft geschnuppert haben.
Unser Team stemmte sich mit allen Mitteln gegen die Niederlage, zeigte Verteidigungsaktionen, die bei allen Anwesenden echtes Staunen hervorriefen und mehr als einmal feierten die Gegnerinnen bereits einen Punkt, der aber noch durch eine an Akrobatik erinnernde Einlage einer unserer Mädls vereitelt wurde. Trotzdem konnte auch dadurch die 0:3 Niederlage nicht verhindert werden.
Denn leider machte sich wieder der erhebliche Trainingsrückstand bemerkbar, da sich die Trainingsmoral bei einigen Spielerinnen sehr verschlechtert hat, weshalb ein Training diverser Spielsituationen kaum möglich ist. Überhaupt gab es im Dezember nur ein einziges Training, bei dem 12 Spielerinnen anwesend waren, nämlich am Donnerstag, als alle mit einem Spiel rechneten.
Zugleich gibt es aber auch Spielerinnen, die bei jedem Training dabei sind und nur fehlen, wenn es die Gesundheit absolut nicht zulässt. Diesen Spielerinnen ein riesiges Lob.
Wir hoffen alle, dass sich die Situation in der nächsten Zeit wieder bessert, der Schul- und Arbeitsstress bei den Spielerinnen weniger wird und vielleicht doch die eine oder andere das Team in der Prioritätenliste wieder ein Stück nach oben reiht.
Denn was für ein Kämpferherz und was für eine tolle Einstellung die Mädchen im Spiel haben, konnte das treue Publikum, das sogar am Sonntag vormittag den Weg in die Halle fand, hautnah miterleben.
Das gesamte Team bedankt sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung, wünscht allen gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2018. Wir werden die Zeit nützen, um unsere Akkus nach der anstrengenden Herbstsaison wieder aufzuladen und uns auf die kommenden Aufgaben gut vorzubereiten und versprechen auch im Jahr 2018, dass die Zuschauer in der Milser Halle auf ihre Kosten kommen werden. (mike)

 

U12 weiblich auf Kurs zum oberen Playoff

Am zweiten Spieltag zeigten sich unsere u12 Mädchen stark verbessert. In zwei packenden Spielen gegen VCT2 2 : 1 ( 27:29,25:17,15:8 ) und Volders 2 : 1 ( 26:28,25:20,15:12 ) mussten sich die Mädchen nach dem knappen Verlust des ersten Satzes zurückkämpfen. Der ausgeglichenen Kader mit 6 Mädchen half dabei sehr! Einzig gegen die starken Kolsasserinnen 0 : 2 (18:25,12:25) war an diesem Tag nichts zu holen. Unsere u12 Mädchen sind nun am 3.Tabellenplatz, der ausreichend für die Qualifikation zur oberen Playoff ist.

 

Landesliga-Herren ungeschlagen in die Weihnachtsferien

Unsere Landesligaherren können mit einer weißen Weste in die Weihnachtspause gehen.  Im Dezember wartete der Landesliganeuling Bruneck. Unsere Herren mussten Jan Teufelberger von der B-Mannschaft ausleihen, da einige Spieler verhindert waren. Jan machte seine Aufgabe ausgezeichnet und somit fuhren die Herren mit einem 3:0 Sieg (25:18,25:19, 25:20) wieder nach Hause und beenden den Grunddurchgang auf Platz 1.

Letzten Mittwoch wartete nun Brixental im Tirol Cup. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen ( 24:26, 24:26) , konnten unsere Herren nochmals zurückkämpfen und gewannen mit 3:2 in Sätzen! (25:18,25:17,15:8). Somit beendet unsere starke Landesligamannschaft den Herbst mit 11 Siegen und nur 4 verloren Sätzen ungeschlagen!

 

 Landesligadamen mit Sieg gegen Tabellenführer Silz

Eine erneut sehr eindrucksvolle Leistung zeigte die Landesliga Mannschaft der Damen. Zu Gast war mit Silz der bisher noch ungeschlagene Tabellenführer, wovon jedoch nur wenig zu merken war. Zu konstant und routiniert agierten die Milserinnen, die nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Sylvi, ab Anfang von Satz 2 sogar ohne Libera spielen mussten. Unbeirrt stellte die Mannschaft um Kapitänin Tina den 3. Sieg im 3. Spiel sicher und ist damit als einzige Mannschaft noch ungeschlagen in der Serie B. Obwohl man derzeit nur am 3. Platz in der Tabelle steht (mit 5 Punkten Rückstand auf Silz, aber 3 Spielen weniger ausgetragen), hat man nun trotzdem alle Chancen den Grunddurchgang aus eigener Kraft zu gewinnen.
Vc Mils - SV Silz 3:0 (25:16, 25:22, 25:16)

 

 U15 im oberen Playoff

 

Souverän, wenn auch glanzlos zog die u15 Mannschaft ins obere Playoff der besten 6 Mannschaften ein. Mit St.Johann wartete am letzten Spieltag des Grunddurchgangs das sieglose Tabellenschlusslicht. Auch wenn das Spiel klar gewonnen wurde, zeigte die Partie auch, dass neben der technischen Weiterentwicklung auch volle Konzentration gefordert sein wird, will man die anderen Teams im Frühjar noch weiter ärgern. (pei)
VC Mils - VC St.Johann 2:0 (25:15, 25:13)

 

2 Spiele 2 Siege!

Unser zweites Herrenteam in der Landesliga B kommt auf Touren!

Nach holprigem Saisonstart überraschten die Milser auswärts die TI Volley und siegten 3:1, daheim ließen sie dem Team von Supersmash mit 3:0 keine Chance und schieben sich zwischenzeitlich auf den 2. Tabellenrang vor - die Qualifikation für den Meisterdurchgang der Serie B scheint damit sicher! 

Weiter geht es mit der Begegnung gegen Brixental im Tiroler CUP am 19.12. um 20:00 im Landessportcenter Innsbruck.

 

Sponsoren