Neuigkeiten im Verein

Der Vorstand des Österreichischen Volleyballverbandes hat heute entschieden: 

 

Die sofortige Beendigung der Denizbank AG Volley League Women & Men 2019/20 und die sofortige Beendigung der 2. Bundesligen 2019/20

 

Entscheidende Faktoren für diese Entscheidung waren die unsichere Lage und die sich rasant veränderte Situation aufgrund der notwendigen Einschränkungen durch das Coronavirus. Durch den sofortigen Abbruch werden zusätzliche Reisen und damit verbundene erhöhte Risiken der Ansteckung im Sinne der Gesundheit der Spielerinnen und Spieler vermieden. Zudem haben einige ausländische Spieler bereits darum gebeten, in ihre Heimatländer zurückkehren zu dürfen, solange Reisen aus Österreich dorthin noch möglich sind. 

Zudem entschied der Vorstand, dass es aufgrund der außergewöhnlichen Situation keine Fixabsteiger aus der Denizbank AG Volley League Women & Men und den 2. Bundesligen geben wird.

Über die Endplatzierungen, finale Reihung in der Tabelle und die damit verbundene Vergabe der Startplätze im Europacup/MEVZA sowie mögliche Aufsteiger der Ligen wird eine Regelung entscheiden, die in den nächsten weiteren Tagen kommuniziert wird.

Wir ersuchen um Verständnis, dass der ÖVV in dieser außergewöhnlichen Situation die entsprechenden Entscheidungen (auch in anderen ÖVV Bewerben) Schritt für Schritt abwickelt. 

 

Kommentar des VC Mils

Da auch der gesamte Trainingsbetrieb des Vereines eingestellt wurde, fahren wir nun offiziell auf "Sparflamme". Das bedeutet für die nächsten Wochen, dass der Milser Volleyball so wie übrigens fast der gesamte Sportbetrieb und die meisten sonstigen sozialen Kontakte im Sinne der Volksgesundheit zum Erliegen kommen wird.

Wir halten euch jedenfalls auf dem Laufenden und hoffen, nach dem hoffentlich nicht zu fernen Ende der Einschränkungen mit neuem Elan für euch da zu sein.

Bleibt gesund

wünscht euch Wolfgang Maurer mit seinem Team

 

Letzte Meldung am 11.03.2020 um 23:10 Uhr: Spielbetrieb in Tirol wird bis auf Weiteres wegen Sars-CoV-2 Epidemie eingestellt!

Alle Bewerbe unter dem Dach des TVV (Hali-Cup, alle Ligen, alle Nachwuchsbewerbe) werden nach einem Beschluss des Vorstandes ab sofort (12.03.2020) bis auf Weiteres ausgesetzt.

Da auch der ÖVV heute für seine Ligen (1. und 2. Bundesliga Damen und Herren) den Spielbetrieb eingestellt hat, finden die nachstehend angekündigten Volleyballspiele in der Milser Halle nicht statt.

Ob und wie der Trainingsbetrieb aufrechterhalten werden kann, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden.


14. März: Cupfinale in Mils

Die beiden Finalspiele zum Tiroler Volleyballcup (HALI-Cup) finden am Samstag den 14. März in der Milser Sporthalle statt. Da am selben Tag auch noch ein Spiel der Herren-Bundesliga und drei Spiele der männlichen Jugend ausgetragen werden, kommt es zu einem wahren Volleyball-Marathon in Mils:

10:00 Uhr U18 männlich: VC Mils - TI Volley

11:30 Uhr U18 männlich: TI Volley - SU Inzing

13:00 Uhr U18 männlich: VC Mils - SU Inzing

15:00 Uhr Cupfinale der Frauen: VC Tirol - TI Volley Cup

17:00 Uhr Cupfinale der Herren: VC Mils - SG Reutte/Mieming

ca. 19:00 Uhr Siegerehrung HALI-Cup

20:00 Uhr Bundesliga Herren: VC Mils - VC Wolfurt

 

Weibliche Schüler in Volders erfolgreich

Unsere U16 Mädchen rund um Kapitänin Emma Schmid konnten im unteren Play Off mit zwei Siegen die Tabellenführung übernehmen. Der erste Satz gegen St. Johann war durch die ausgezeichnete Verteidigungsarbeit der Milserinnen eine klare Angelegenheit für unsere Mädchen. Der zweite Satz

verlief dann sehr ausgeglichen bis Estella Kremser zum Service kam und mit einer Serviceserie das Spiel beendete.

Im zweiten Spiel gegen Volders begannen die Milserinnen angeführt von einer sehr starken Pia Leiner fehlerlos. Sie gewannen diesen klar mit 25:10. Der zweite Satz war dann umkämpfter, unsere Mädchen behielten in den entscheidenden Phasen aber die Ruhe und setzten sich knapp durch. (tom)

VC St. Johann - VC Mils 0:2 (9:25, 17:25)

SV Volders – VC Mils 0:2 (10:25, 26:28)

 

Überragendes Wochenende für die Milser Volleyballer

An vergangenen Wochenende waren insgesamt 6 Milser Teams im Meisterschaftseinsatz: 13 Spiele waren zu absolvieren und nicht weniger als 12 davon konnten siegreich beendet werden. Ganz große Gratulation an die Mädchen, Buben, jungen Damen und Männern, sowie vor allem auch an die Trainer Linda, Zuzana, Sylvia, Tom, Simon und Paul deren unermüdliche Arbeit den verdienten Erfolg gebracht hat. Je zwei Siege konnten die U13 männlich, U13 weiblich, U15 weiblich, U16 männlich, U18 weiblich und die Herren Landesligamannschaft erringen (siehe auch die Spielberichte unten). Die U15 weiblich und die U16 männlich stehen an der Tabellenspitze und haben gute Chancen auf eine Spitzenplatzierung in der Meisterschaft und die Herren stehen im Tiroler Cupfinale - besser gehts nicht! (mw)

Stellvertretend für die anderen Teams gab die U15 weiblich dem Fotografen Klemens Sparber ihrer Überraschung über so viel Erfolg Ausdruck.

 

U16 männlich ist Tabellenführer

Es begann letzten Sonntag um 10 Uhr als unsere U16 Jungs in einem sehr guten Spiel klar gegen den Meisterschaftsfavoriten Hypo Tirol 2:0 gewinnen konnten. Bartosz und Jakob zeigten souveränes Angriffsspiel und waren sehr schwer zu stoppen. Im zweiten Spiel gegen die sehr geschickt spielenden Brixentaler mussten unsere Jungs sich im Feldspiel gut bewegen um die Oberhand zu bewahren. Durch eine kluge taktische Maßnahme durch Coach Sylvia im zweiten Satz wurde Brixental klar mit 2:0 besiegt. Nun fehlt unseren Jungs nur mehr ein Sieg in den nächsten beiden Spielen um den Tiroler Meistertitel nach Mils zu holen. (tom)

VC Mils - Hypo Tirol 2:0 (25:12, 25:18)

VC Mils - VC Brixental 2:0 (25:19, 25:10)

 

U18 weiblich zweimal siegreich

Am Sonntag den 1.3.2020 fand ein weiteres Spiel der U18 in Volders statt. Im ersten Match spielten wir gegen WeerKolsass. Durch viel Motivation und gutes Zusammenspiel konnten wir dieses Spiel 2:0 für uns entscheiden. Um kurz vor 14 Uhr starteten wir mit dem zweiten Spiel an diesem Tag gegen Ti2. Nachdem wir den ersten Satz hoch gewonnen haben, waren wir beim zweiten Satz etwas zu siegessicher aber konnten dennoch den zweiten Satz mit 25:23 auch für uns entscheiden. (kla)

VC Mils - VT WeerKolsass 2:0 (25:17, 25:20)

VC Mils - TI Volley 2:0 (25:13, 25:22)

 

Zwei Siege gegen die Favoriten

In Kirchdorf kam es für Toms U15 Mädels zum Start ins Obere Play Off. Im ersten Spiel ging es gegen den haushohen Meisterschaftsfavoriten der Ti (5 Kaderspielerinnen). Angeführt von einer bärenstarken Viktoria konnten unsere Mädchen fast fehlerfrei agieren. Nach einem sehr umkämpften ersten Satz (25:22) wurden die Milserinnen immer selbstsicherer und dominierten den zweiten Satz ganz klar. Schlussendlich war die Sensation perfekt 2:0. Im zweiten Spiel war die ausgeglichen starke Mannschaft des VC Tirol der Gegner. Gut eingestellt von der gegnerischen Trainerin war der erste Satz eine sehr knappe Angelegenheit. Mit viel Geduld konnten unsere Mädchen in den entscheidenden Phasen die Ruhe bewahren und gewannen knapp mit 2:0.(tom)

Foto: Sparber

VC Mils - TI Volley 2:0 (25:22, 25:13)

VC Mils - VC Tirol 2:0 (26:24, 25:20)

 

Herren: Cupfinale, Cupfinale, Cupfinale

Sonntagnachmittag bei schönstem Sonnenschein haben wir die Halle in Mils verdunkelt, den Sound aufgedreht und die Gelenke aufgewärmt. Die Gäste von der Universität Innsbruck aus der höheren Landesliga reisten vollbesetzt und überzeugt an....

Doch schon im Viertelfinale ist ein Gegner aus der Landesliga A mit einem 1:3 nach Hause gefahren. Nach diversen Netzumbauten konnte endlich angepfiffen werden. Die Milser starteten mit einer Führung und der grandiosen Unterstützung von den Rängen besetzt mit Ultras, Family and Friends.

Eine konzentrierte Leistung in den ersten beiden Sätzen brachte die schnelle 2:0 Führung für das Heimteam. Leichtes Nachlassen am Service, gute Bälle des Tabellenführers der Landesliga A führten zum Satzverlust. Der vierte Satz begann mit einem 3 Punkte Rückstand für Mils. Dieser blieb bis zur finalen Phase des Satzes aufrecht. Der Hexenkessel brodelte. Die Stimmen waren angeschlagen, doch Tobias Kerns Schulter war heiß. So kam er bei 22:24 zum Service und beendete das Spiel mit einem Winner gegen den Libero. Somit zieht die Landesliga B Truppe des VC Mils nach zwei Siegen gegen die Favoriten der höchsten Liga Tirols ins Finale des Cups ein. (fab)

VC Mils - USI Innsbruck 3:1 (25:22, 25:23, 20:25, 26:24)

Die Fans und die Mannschaft feierten bis zum Ende! (im Bild unsere "Ultras" Benny, Paul und Simon mit Thomas und Wolfgang als interessierte Zuschauer im Hintergrund)

Der Gegner im Tiroler Cupfinale am 14. März ist mit der SG Mieming/Reutte ein alter Bekannter aus der Landesliga B.

 

U13 weiblich weiter erfolgreich

Mit zwei Siegen konnten die Mädchen von Trainerin Zuzana Vavrek ihren erfolgreichen Weg fortsetzen. Diana, Lena Marie, Antonija und Helena konnten am vergangenen Samstag in Innsbruck sowohl gegen die Turnerschaft Innsbruck als auch gegen das Team von Inzingvolley siegreich bestehen. Die Trainerin war mit der Leistung der Mädchen rundum zufrieden - vor allem weil sie alle Spielerinnen einsetzen konnte, ohne dass ein Qualitätsverlust zu sehen war. (mw)

Foto: Stefan Innerebner

VC Mils - TU Inzingvolley 2:1 (15:25, 29:27, 15:11)

VC Mils - TI Volley 2:0 (25:9, 25:8)

 

Klarer Sieg gegen Volders

Am Montag abends starteten unsere Landesligadamen mit einem Sieg gegen den VC Volders in die Frühjahrsmeisterschaft. Von Anfang an waren die Milserinnen vor allem in Service, Annahme und Feldspiel klar überlegen. Zeitweise war diese Überlegenheit - vor allem im zweiten Satz - fast erdrückend. Erst im dritten Satz zeigten die Volderinnen, dass sie auch Volleyball spielen können und hielten mit hervorragendem Feldspiel die Partie lange offen.

Trainer Simon Peimpold war nach dem Spiel rundherum zufrieden und sprach von einer guten Leistung seines Teams. (mw)

VC Mils - VC Volders 3:0 (25:12, 25:6, 25:17)

 

Sponsoren