Sieg gegen die TI

Heute Abend konnten die Damen von Coach Simon in der Milser Heimhalle einen Sieg gegen die Mannschaft der Turnerschaft Innsbruck einfahren. Nach vorerst zwei hart umkämpften Sätzen setzten sich die Milserinnen letztendlich doch noch klar mit 3:0 durch. Neben einer soliden Mannschaftsleistung stach diesmal besonders Michaela Vergeiner hervor, die immer genau zu Satzende die entscheidenden Punkte mit Service und Angriff machen konnte. Mit diesem Sieg haben die Milserinnen wieder die Tabellenführung übernommen und können am Samstag beim Meisterschaftsfinale alles klar machen. (mw)

VC Mils - TU Innsbruck 3:0 (25:22, 31:29, 25:14)

 

Herren Bundesliga hat Mindestziel erreicht: Klassenerhalt gesichert!

Am Sonntag traf der VC Mils auf Amstetten 2. Im letzten Spiel der Saison galt es, mindestens einen Punkt zu holen. Dieses Unterfangen war in Anbetracht dessen, dass die Niederösterreicher mit ihrem Cheftrainer Michael Henschke und nicht weniger als fünf Spieler der 1. Mannschaft, darunter dem aktuellen Nationalspieler Fabian Schmiedbauer anreisten, nicht einfach zu bewerkstelligen.

Mit einem starken Auftritt konnten sich die Mannschaft des VC Mils im ersten Satz absetzen, jedoch wurde es in der Endphase noch einmal spannend. Die Jungs wurden nervös und konnten den entscheidenden Punkt nicht machen und haben Amstetten auf 24:24 herankommen lassen. Nach einer nervenzerreißenden Schlussphase, wurde dann der Satz doch noch mit 28:26 gewonnen. Der erste Schritt war getan.

Der 2. Satz lief jedoch nicht nach Plan. Plötzlich zeigte die Mannschaft Schwächen in allen Elementen und der Satz ging verdient an Amstetten.

Der 3. Satz verlief bis in der Anfangsphase, ebenfalls nicht im Sinne der Mannschaft. Bei 5:1 für Amstetten gab es ein Comeback und der Rückstand war bis Mitte des Satzes aufgeholt. Mit diesem Schwung gaben die Spieler dem Gegner keine Chance zurück zu kommen und somit stand es 2:1 für VC Mils. Das Mindestziel war erreicht.

Leider traten die Schwächen im 4. Satz wieder in den Vordergrund und der Satz ging 25:13 an Amstetten.

Nach einer kurzen Ansprache in der Kabine vor dem 5. Satz gingen die Spieler wieder voll motiviert in die Halle und wollten das Spiel an sich reißen. Den packenden Entscheidungssatz verlor der VC Mils mit 16:14 und somit auch das Spiel. (ata)

VC Mils - VCA Amstetten 2 2:3 (28:26, 17:25, 25:16, 13:25, 14:16)

Scorer: FABRIZI Paul 15, TEUFELBERGER Paul 14, WEISE Konstantin 13, PEIMPOLD Simon 7, HEISS Christoph 5, SIMISKI Ata 4, MANZL Alexander 3, ASCHABER Sebastian 1.

 

u13 Mädels souverän beim Heimspieltag in der Milser Turnhalle

St. Johann (rot), Kufstein (blau), Innsbruck (gelb) und die Mädels aus Mils

Mit zwei Siegen konnten die Milserinnen die Tabellführung behaupten.

Unsere U13 Mädchen konnten in einem wahren Krimi knapp mit 2:1 (22:25,25:16,18:16) gegen VCT 2 gewinnen und somit die Tabellenführung der unteren Play Off sichern. Schussendlich setzte sich das gute Angriffsspiel der Milserinnen gegen die gefinkelte Spielweise des VCT durch.

Im zweiten Spiel dominierten unsere Mädchen durch eine starke Serviceleistung das Match gegen Kufstein 2:0 (25:8,25:13). Der Trainingsfleiß unserer Mädchen wurde belohnt. (tom)

VC Mils - VC Tirol 2:1 (22:25, 25:16, 18:16)

VC Mils - SU Kufstein 2:0 (25:8, 25:13)

 

Herren Landesliga B: Niederlage und Sieg

Eine Hochschaubahn der Gefühle erlebten die interessierten Zuschauer am Sonntag abend in der Milser Sporthalle. Nachdem das erste Spiel gegen den Tabellenletzten aus dem Außerfern sang- und klanglos verloren wurde und auch der 1. Satz gegen den Tabellenzweiten aus Innsbruck daneben ging, besannen sich die Milser Herren auf einmal ihrer Stärken und spielten den Gegner regelrecht an die Wand: ein klarer Sieg war die Folge - das war Volleyball vom Feinsten. Neben einer Steigerung der ganzen Mannschaft waren es die beiden Jüngsten Stefan (18) und Matteo (17), die mit ihrer Unbekümmertheit mithalfen, dem Spiel eine Wendung zu geben. Mit diesen Beiden werden wir sicher noch viel Freude haben - macht weiter so. (mw)

VC Mils - SC Ehenbichl 0:3 (21:25, 22:25, 17:25)

VC Mils - TI Volley 3:1 (21:25, 25:19, 25:20, 25:12)

 

Milser MINI-Mädels (U12w)

(links am Bild, hinten: Nora, Ayana, Annika, Valentina;
vorne: Diana, Anna, Estella; ganz rechts: Coach
Zuzana)

 

luden am Samstag zum 2. Spieltag der U12 weiblich Serie B in die Heimhalle der Milser Volksschule, die Gäste reisten aus Brixental (am Bild rechts) und dem benachbarten Volders (Bild Mitte) an.

Vor schöner Publikumskulisse trafen die Milser Mädels auf das 2. Team von Volders. Gecoacht von Zuzana konnten die Milserinnen ihr Spiel souverän gestalten, alle Spielerinnen kamen beim klaren 2:0 zum Einsatz.

Anders verlief das zweite Spiel des Milser Teams gegen VC Klafs Brixental: während das Heimteam in erneut bunt wechselnder Aufstellung Volleyball mit Annahme, Aufspiel und Angriiff aufzog, konterten die sportlichen, aber spielerisch unterlegenen Mädels aus dem Unterland mit aggressivem Einfach-Konterspiel. Es entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch über drei Sätze, bei dem letztlich die Gäste ganz knapp die Nase vorn hatten.

Macht nix, Mädels, ihr könnt mit eurem Spiel zufrieden sein!

Danke an die Fans und die elterliche Unterstützung zum & beim Buffett!

(ro)

VC Mils : VC Raika Volders 2 : 0  (25:14,:25:6)

VC Mils : VC Klafs Brixental 1 : 2 (19:25,25:14,14:16)

Link zur Tabelle

Damen-Landesliga lacht von der Tabellenspitze

Obwohl die Vorzeichen für den Spieltag vergangenen Samstag alles andere als gut waren, konnte die Mannschaft die vollen Punkte holen.

Nachdem in der Woche vor den zwei Spielen mehrere Mädels krank wurden oder aus terminlichen Gründen nicht am Spieltag teilnehmen konnten, erklärte sich Sylvi dankenswerter Weise bereit einzuspringen und auch die Aufspielerin Chrissi verkürzte ihren Schiausflug, um die Mannschaft unterstützen zu können.

So konnten die Damen des VC Mils zu acht in das erste Spiel gegen die jungen Mädchen der TI starten. (Die Libera Sophie kämpfte sich halbkrank zu diesem Spiel!) Gleich von Beginn an zeigten die Milserinnen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten und gaben klar den Ton an. Leider gelang der TI kurz vor Satzende dann eine Serviceserie, die das Spiel der Milserinnen komplett durcheinanderbrachte und schon war der 1.Satz verloren. „So nicht“ dachten sich die Damen und übernahmen ab dem 2.Satz das Kommando und konnten so mit starkem Service, konstanter Annahme, variantenreichem Aufspiel und guten Angriffen die weiteren Sätze und somit das Spiel mit 3:1 gewinnen.

Nach kurzer Pause hieß es dann schon wieder Aufwärmen und in das zweite Spiel des Abends gegen die Damen des VC Zillertal starten. Das zweite Spiel mussten die Damen des VC Mils ohne Libera, also nur noch zu siebt, bestreiten. Bereits mit dem ersten (Block)Punkt zeigte die Aufspielerin Chrissi, dass sie aufs Apre-Ski verzichtete um dieses Spiel zu gewinnen. Danach riss den Milserinnen aber kurz der Faden und die Zillertalerinnen zogen mit mehreren Punkten Vorsprung davon. Durch eine gute kämpferische Leistung aller 6 Spielerinnen am Feld und der Unterstützung von Trainer Simon, Wechselspielerin Ann-Kathrin auf der Bank und einigen lautstarken Fans holten die Milserinnen Punkt um Punkt auf und konnten den 1.Satz knapp mit 25:23 gewinnen. Der zweite Satz war dann eine klare Angelegenheit für die Mannschaft des VC Mils (25:9). Der dritte Satz sollte dann zu einem richtigen Krimi werden. Mit schwindender Kraft auf Seiten der Milserinnen schlichen sich immer mehr Fehler ein und ließen so die Gegnerinnen immer wieder in Führung gehen. Zwischenzeitlich waren die Damen des VC Zillertal mit 5 Punkten voran und den Milserinnen gelang trotz unermüdlichem Einsatz aller Spielerinnen (und beeindruckenden Aktionen von Mittelblockerin Andrea) keine Aufholserie. Bei 19:21 holte Trainer Simon die Damen nochmals ins Time-Out und versuchte die letzten Kräfte zu mobilisieren und so den Satz gewinnen zu können. Alle waren sich einig: besser den Sack gleich zu machen, als noch einen Satz spielen zu müssen! Und so kämpften die Damen um jeden Ball und konnten als Mannschaft den Satz noch drehen und das Spiel so mit 3:0 gewinnen. Überglücklich und am Ende der Kräfte (die Meisten zumindest) konnten die Damen des VC Mils so die Tabellenführung in der Landesliga B übernehmen.

Danke an Sylvi für ihren spontanen Einsatz und Gratulation an alle Damen für eine kämpferisch starke Mannschaftsleistung! (wil)

VC Mils – Ti-Volley J 3:1 (22:25, 25:21, 25:17, 25:22)

VC Mils – VC Zillertal 3:0 (25:23, 25:9, 25:23)

 

Weibliche Jugend startet erfolgreich ins untere Playoff

Mit zwei Siegen starteten die Mädels erfolgreich in den Frühjahrsdurchgang im unteren Playoff. Nachdem man das obere Playoff nur ganz knapp verpasste, wollte die Mannschaft um Michi zeigen, dass man sich in Zukunft durchaus nach oben orientieren möchte. Aber sowohl Ti2, als auch VCT2 boten den Milserinnen in beiden Spielen die Stirn und hielten stark dagegen. Die Überlegenheit am Service und der strukturiertere Spielaufbau ließen die Milserinnen in beiden Spielen als Siegerinnen vom Platz gehen und schufen eine sehr gute Ausgangslage für den weiteren Meisterschaftsverlauf. Der nächste Spieltag steigt in zwei Wochen, wo man erneut auf die beiden Innsbrucker Mannschaften trifft. (pei)

VC Mils – TI2 2:0 (25:21, 25:17)

VC Mils – VCT2 2:0 (25:20, 25:22)

 

U15 Jungs auf Medaillenkurs

Letzten Sonntag konnten unsere U15 Jungs mit einem souveränen 2-0 Sieg gegen Brixental (25:12,25:19) den dritten Tabellenplatz festigen. Angeführt vom starken Kapitän Bartosz spielten unsere Jungs sehr solides Volleyball. Im zweiten Spiel gegen die Ti verschliefen unsere Jungs den ersten Satz völlig (15:25). Mit der Hereinnahme von Neuzugang Leon kam mehr Schwung ins Spiel der Milser. Nach guter Leistung mussten sich unsere Jungs dann doch noch knapp mit 23:25 geschlagen geben. (tom)

 

Herren-Bundesliga mit Top Start und einem bitteren Ende!

Heute fuhr die Mannschaft des VC Mils – leider wieder ersatzgeschwächt - nach Steyr. Die Jungs wollten zu dem Auswärtssieg im Herbst in Steyr ein Zweites drauflegen. Am Anfang schien es auch nach Plan zu laufen: eine starke Leistung der Mannschaft im 1. Satz führte zum Satzgewinn. Ab diesem Zeitpunkt ging es aber bergab mit der Leistung. Viele individuelle Fehler in den eigenen Reihen und eine gewisse Demoralisierung war entscheidend, dass die Mannschaft sich trotz aller Bemühungen nicht mehr fangen konnte. Verschiedene Kombinationen vom Trainer Tom Schroffenegger gingen heute leider nicht auf. Dann im letzten Satz sah er sich gezwungen selbst einzugreifen und stellte sich im 4. Satz sich selbst auf. Trotz allem ging der Satz trotzdem an Steyr und somit fahren die Jungs mit einer Auswärtsniederlage zurück nach Mils. (ata)

UVC Steyr - VC Mils 3:1 (21:25, 25:16, 25:15, 25:21)

Scorer: TEUFELBERGER Paul 13, YORULMAZ Soner 12, PEIMPOLD Simon 8, KOLLER Arnold + SIMISKI Ata je 5, MANZL Alexander + SCHROFFEN-EGGER Thomas je 2.

 

U12w startet mit 2 Siegen

Erfolgreich gestalteten die Mädchen der U12 ihren Einstieg in die Volleyball Spiel Karriere in der schönen Paulinumhalle in Schwaz. Sie konnten von Beginn ihre körperliche Überlegenheit ausspielen und punkteten mit sicherem Service und aufmerksamen Konterspiel am Netz. Zuzana konnte zwar auch ihren Notizblock mit Verbesserungsbedarf etwa in Annahme und Aufspiel füllen, es überwog aber die Freude über die geschlossene Teamleistung - es konnten alle Spielerinnen eingesetzt werden - vor den Augen zahlreicher mitgereister Eltern! (ro)

VC Mils - TU Schwaz 2:1 (25:13, 23:25, 15:7)

VC Mils - VC St. Johann 2:0 (25:20, 25:20)

 

Gute Vorstellung gegen den Tabellenführer der Landesliga A

Im Halbfinale des Tiroler HALI-Volleyballcups musste die 2. Mannschaft des VC Mils nach durchaus ansprechender Leistung gegen die Turnerschaft Innsbruck als Verlierer vom Platz gehen. Die Milser zeigten in diesem Spiel tolle Volleyballaktionen und hielten mit dem von der Papierform übermächtigen Gegner über die gesamte Spielzeit sowohl spielerisch als auch kämpferisch ausgezeichnet mit. Entscheidend für die gute Leistung war dabei vor allem die starke Ersatzbank, welche jederzeit Impulse setzen konnte. Da man außerdem auch noch das taktische Konzept recht gut umsetzen konnte, war der Gegner mit seinen sehr starken Einzelspielern am Ende heilfroh, gewonnen zu haben (Originalton: Trainer TI Martin Rauchberger). Neben der guten Mannschaftsleistung muss man die Leistung von Florian Bruggemann hervorheben, welcher an diesem Abend über sich hinauswuchs. (mw)

VC Mils - TI Volley 2 1:3 (20:25, 22:25, 26:24, 21:25)

 

HALBFINALE HALI CUP Tirol
VC Mils Herren (Landesliga B) gegen TI Volley 2 (HLLA)

VS Mils

Freitag 22.2. um 20:15

Die Milser Herren um Coach Wolfgang sind sensationell als (einziges) Team der Landesliga B unter die besten 4 Tiroler CUP Teams vorgestoßen und spielen das Halbfinale gegen den aktuellen Tabellenführer des Liga A.

Zuseher herzlich willkommen!!!

Der Sieger spielt am 9.3. das Finale gegen VC Klafs Brixental,

der Verlierer das kleine Finale um Platz 3 gegen TI Volley 1. (ro)

 

U12w sammelt erste Spielerfahrungen

am Samstag in Schwaz, wo sie in der Paulinum-Halle auf die Teams der Gastgeber TU Schwaz und St. Johann treffen wird.

Dabei geht es dem Trainerduo Zuzana und Robert vor allem um ein positives Auftreten als Team und dem Kennenlernen der Abläufe der Tiroler Volleyball-Meisterschaft. Man darf gespannt sein, wie es den Mädchen am Spielfeld in der Wettkampfsituation mit der eigenen Aufregung ergehen wird! (ro)

10:00 VC Mils : TU Schwaz

12:00 VC St. Johann : VC Mils

 

Landesliga B: Sicherer Sieg gegen Reutte

Am Sonntag konnte die Herrenmannschaft in der Tiroler Landesliga wieder einen Sieg einfahren. Obwohl nur zu sechst angetreten, konnten die Milser Herren durch ihr konsequentes und sicheres Spiel den Gegner aus dem Außerfern jederzeit in Schach halten. Neben dem Aufspieler Armin Bruggemann überzeugten vor allem Tobias Kern und Christoph Hollaus im Angriff. Die beiden Blockspieler Jan Teufelberger und Benjamin Kreidl konnten sich aber ebenso auszeichnen wie Michael Schafferer als Diagonalangreifer. Alles in Allem war es eine gelungene Werbung für den Volleyballsport. (mw)

VC Mils - SG Reutte /Mieming 3:0 (25:22, 25:21, 25:23)

 

Herren-Bundesliga: Gute Leistung wurde leider nicht belohnt!

Nach einer tollen Ansprache in der Kabine von Tom Schroffenegger, gingen die Jungs des VC Mils motiviert in die Halle. Volle Halle, Derby Spiel, die Niederlage im 1. Spiel in der USI Halle und der Druck 3 Punkte holen zu müssen prägten die Jungs in diesem Spiel. Das Spiel begann Kopf an Kopf: keiner der beiden Teams konnte sich absetzen, jedoch am Ende ging alles zu Gunsten der Milser Mannschaft. 1:0 für Mils. Im 2. Satz konnte man die Leistung um einen Tick nicht mehr halten, Gleichstand. Der Druck wurde größer, aber die routinierten Spieler des VC Mils wussten wie man damit umgeht und gewann den 3. Satz 25:15. Der 4. Satz ging dann aber wieder an Hypo Tirol. Durch viele Schiedsrichterfehlentscheidungen ließen sich die Jungs von der Spur zum Sieg abkommen. Im 5. Satz hatten die Jungs nicht mehr die Motivation, da durch den Punktverlust die Chance unter die Top 4 zu kommen vertan war. Somit ging das Spiel an Hypo. (ata)

VC Mils - HYPO Tirol 2:3 (25:20, 22:25, 25:15, 16:25, 8:15)

Scorer: FABRIZI Paul + TEUFELBERGER Paul + WEISE Konstantin je 15, YORULMAZ Soner 10, HEISS Christoph 9, MANZL Alexander 4, SARCLETTI Manuel 1.

 

Starker Spieltag der Damen-Landesligamannschaft

Vergangenen Sonntag spielten die Milserinnen zum Auftakt der Frühjahrsrunde der Landesliga B zu Hause gegen St. Johann und Silz.

Vor allem beim ersten Spiel gegen St. Johann zeigten die Damen eine kompakte Mannschaftsleistung und konnte so, lautstark angefeuert von den Ersatzspielerinnen, phasenweise eindrucksvolle Spielzüge zeigen. Hervorzuheben in diesem Spiel ist die starke Serviceleistung der Mannschaft und auch die Eigenfehler konnte größtenteils sehr gering gehalten werden. Das Spiel konnte letztendlich deutlich mit 3:0 gewonnen werden.

Nach einer kurzen Verschnaufpause standen die Damen des VC Mils dann gleich dem SV Silz gegenüber. Eine Mannschaft, die man vom Vorjahr noch kannte und wo man wusste, dass die Gegnerinnen vor allem durch ihren Kampfgeist schon manch einen Gegner zum Verzweifeln brachten. Trotzdem starteten die Milserinnen souverän ins Spiel und gewannen auch den ersten Satz klar. Ab der Mitte des zweiten Satz schlichen sich aber zunehmend vermeidbare Eigenfehler ein und die Mannschaft wirkte unkonzentrierter. Somit nützten die Silzerinnen ihre Chance und gewannen den 2. Satz. Der 3.Satz gehörte dann wieder den Milserinnen, obwohl man den Damen schon die Ermüdung durch die vorangegangenen Sätze ansehen konnte. Danach riss endgültig der Faden im Spiel der Damen des VC Mils und der 4. und auch der 5.Satz wurde an die Damen des SV Silz abgegeben. Am Ende waren die Damen zwar über die gewonnen 4 Punkte des Tages glücklich, trotzdem ärgerten sich die Spielerinnen über die vergebenen Chancen und das damit verlorene Spiel.

Für alle war nach diesem Spieltag aber eindeutig sichtbar, dass es sich mit einem größeren Kader und dadurch lautstarker Unterstützung der eigenen Spielerinnen viel leichter und besser spielen lässt. Hoffentlich reißt diese Motivation das ganze Frühjahr über nicht mehr ab und die Damen können gemeinsam noch einige spannende Spiele bestreiten. (wil)

VC Mils - VC St. Johann 3:0 (25:17, 25:11, 26:24)

VC Mils - SV Silz 2:3 (25:13, 21:25, 25:23, 23:25, 10:15)

 

3:1 Sieg gegen Wolfurt in der 2. Bundesliga

Am Samstagabend besuchte uns der VC Wolfurt in Mils, wo es im Hinspiel eine knappe Partie war. Die Starting Six um Sebastian Aschaber, Soner Yorulmaz, Christopher Heiß, Paul Teufelberger, Paul Fabrizi, Konstantin Weise und dem Libero Peter Schier wollten das Spiel zu Hause eindeutiger gestalten. Bis zum 21:18 im ersten Satz gelang uns das auch. Danach passierten zu viele Eigenfehler und der erste Satz ging an die kämpferischen Wolfurter. Nun hieß es Mund abputzen und das gelang auch. Mit zwei starken Sätzen holten wir uns die 2:1 Führung vor heimischem Publikum, was zu einer angenehm angeheizten Stimmung beitrug. Auch der Start in den 4. Satz lief erfolgreich, wobei die Milser den Ausgang für das Publikum nochmal sehr spannend gestaltete. Durch unsere starke Bank hatten wir jedoch das letzte Wort und so beendete Ata, der nach seiner Verletzung langsam wieder fit wird, das Spiel mit einem krachenden Block. Nächsten Samstag, 16.02.2019 um 18:00 Uhr kommt es zum letzten Spiel im Grunddurchgang und gleichzeitig zum Tiroler Derby gegen den Tabellenführer Hypo Tirol. Wir laden euch recht herzlich ein unsere heimische Milser Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln. (wei)

VC Mils - VC Wolfurt 3:1 (25:27, 25:16, 25:18, 30:28)

Scorer: HEISS Christoph 16, FABRIZI Paul + TEUFELBERGER Paul 12, WEISE Konstantin 7, ASCHABER Sebastian 5, YORULMAZ Soner 4, SIMISKI Ata 1.

 

Zwei Siege in Kufstein

Unsere U13-Mädchen konnten beim ersten Spieltag der unteren Play Off zwei souveränen Siege feiern. Angeführt von der starken Kapitänin Emma wurde zuerst St.Johann 2:0 mit 25:19  und 25:9 besiegt. Unsere Mädchen überzeugten am Service und im Angriff. Im zweiten Spiel gegen VCT2 war gutes Verteidigungsspiel gefragt. Vor allem Hazel erwischte fast jeden Ball und führte unsere Mannschaft zu einem klaren 2:0 (25:15, 25:19) Erfolg. (tom)

 

U17-männlich verpasste Sieg nur knapp

In der Milser Sporthalle verpassten die männliche U17 nur knapp den ersten Meisterschaftssieg gegen die SU Kufstein. Nach überlegen geführten ersten Satz mit einer Schwächephase am Satzende konnten die Unterländer das Spiel noch drehen: schade für die Milser. Gegen Inzing gab es nach teilweise guten Leistungen leider eine klare Niederlage. (mw)

VC Mils - TU Inzing 0:2 (21:25, 17:25)

 

Bericht zu den u17-weiblich Spielen:

Unsere weibliche Jugend kann den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fortsetzen. Bereits am Mittwoch zeigten die Mädels gegen TI 1, den bis dahin überlegenen Tabellenführer, eine überzeugende Leistung und waren in beiden Sätzen lange Zeit auf Augenhöhe, musste sich am Ende jedoch mit 2:0 geschlagen geben.

Auch am Sonntag hieß der erste Gegner wieder TI 1. Angespornt durch die ansprechende Leistung unter der Woche, spielte die junge Mannschaft um Kapitänin Ann-Katrin auch in dieser Begegnung sehr gut mit und konnte die Innsbruckerinnen sogar an den Rande eines Satzverlustes bringen.

In der zweiten Begegnung des Tages gegen TI 2 konnte man leider nicht mehr ganz an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen und konnte sich so erst im Entscheidungssatz durchsetzen.

Bereits kommenden Freitag (8.2) findet das nächste und letzte Spiel des Grunddurchgangs statt, wenn die Jugendmannschaft aus Inzing zu Gast ist in Mils. Spielbeginn 17:15 Uhr. (pei)

VC Mils - TI 1 0:2 (15:25, 21:25)

VC Mils - TI 1 0:2 (19:25, 22:25)

VC Mils - TI 2 2:1 (23:25, 26:24, 15:11)

 

Herren Landesliga B: USI Innsbruck war einfach zu stark

Am Freitag bekamen die Milser Herren mit der Auswahlmannschaft der Universität Innsbruck gleich den größten Brocken in der Frühjahrsmeisterschaft der Landesliga B vorgesetzt. Obwohl man das Spiel über weite Strecken offen halten konnte, musste man vor allem in den Endphasen der Sätze zwei und drei die klare Überlegenheit der Studentenmannschaft im Spielaufbau anerkennen. Eine kluge Taktik und ein überragendes Spiel des Aufspielers der Innsbrucker waren letztendlich entscheidend. Trotzdem konnte man mit dem eigenen Spiel zufrieden sein und dem weiteren Meisterschaftsverlauf mit Spannung entgegensehen. (mw)

USI Innsbruck - VC Mils 3:0 (25:22, 25:20, 25:19)

 

Landesligaherren in Spiellaune

Heute konnte die 2. Herrenmannschaft des VC Mils gegen die Landesliga A Mannschaft aus Bruneck nach starkem Spiel mit 3:0 gewinnen. Obwohl ziemlich ersatzgeschwächt zeigten die Milser, dass sie Volleyball spielen können. Mit guten Service und druckvollem Angriffsspiel setzten sie den Gegner so unter Druck, dass sich dort immer mehr Fehler einschlichen. Gratulation an beide Florian, Tobi, Benni, Christoph, Jan und Kapitän Armin. Nun warten im Halbfinale des Ligacups entweder die TI oder Brixental auf die Männer von Trainer Wolfgang. (mw)

VC Mils - SSV Bruneck 3:0 (28:26, 26:24, 25:19)

 

Spielberichte vom letzten Wochenende

Am Sonntag spielten die Jungs des VC Mils in der 2. Bundesliga gegen die Salzburger aus Oberdorf. Ein sehr wichtiges Spiel um in die Top 4 im Grunddurchgang zu kommen. Die Gastgeber waren im ersten Satz sehr motiviert und waren sich im Klaren wie wichtig dieses Spiel ist um der Qualifikationsrunde einen Schritt näher zu kommen. Der erste Satz ging an die Milser Jungs und ab diesem Moment schien es so als würde es ein erfolgreicher Tag für die Mannschaft werden. Jedoch haben sich die Gäste von der Anreise erholt und haben einen Gang höher geschaltet und gewannen die nächsten beiden Sätze. 1:2 für TV Oberndorf. Im 4. Satz peitschten sich die Jungs des VC Mils mit "fester" Gebrüll nach vorne und gewannen diesen Satz klar. Im 5. Satz lief jedoch alles zu Gunsten der Gäste und somit verlor der VC Mils das Spiel.

VC Mils - TV Oberndorf 2:3 (25:19, 23:25, 19:25, 25:17, 8:15)

Scorer: FABRIZI Paul 19, TEUFELBERGER Paul 12, WEISE Konstantin, HEISS Christoph, KOLLER Arnold 9, YORULMAZ Soner 6, MANZL Alexander 5, ASCHABER Sebastian 1.

 

Nichts zu holen gab es am vergangenen Sonntag für unsere weibliche U17. Die Mannschaft zeigte sich stark verbessert zum vergangenen Wochenende und bot vor allem im zweiten Spiel gegen VCT1 eine kämpferisch ansprechende Leistung, wobei auch Lisa bei ihrem Meisterschaftsdebüt zu überzeugen wusste und einige tolle Aktionen zeigte. Unterm Strich musste jedoch die Überlegenheit der Gegner an diesem Tag anerkannt werden. Nichtsdestotrotz können die Mädels mit dem gezeigten Volleyball zufrieden sein und sich auf die letzten Begegnungen im Grunddurchgang freuen. (pei)

 

Toller Kampf unser U13 Mädels

Mit allen 8 Spielerinnen angetreten konnten unsere Mädchen zwei tolle Spiele vergangenen Sonntag in Kolsass abliefern. Vor allem in Bezug auf Einsatz und Kampf agierten unsere Mädchen vorbildlich. Leider musste sich unsere U13 Mädchen zweimal knapp geschlagen geben. VC Mils vs. TI2 0:2 (24:26,11:24), VC Mils vs. Kolsass 0:2 (18:25, 23:25).

 

U15 Jungs am Weg zu einer Medaille

Unser U15 Jungs konnten mit einem souveränen Sieg gegen die Wipptaler 2:0 (25:14,25:10) dem Ziel einer Medaille einen Schritt näherkommen. Bartosz und Henok konnten mit starken Service den Gegner unter Druck setzen, sowie gab Neuzugang Leon ein souveränes Debut in der Meisterschaft. Im zweiten Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten Hypo schlugen sich unsere Jungs wacker 0:2 (17:25,19:25). Somit rangiert die U15 VC Mils auf dem dritten Tabellenplatz. (tom)

 

Entscheidungsspiel

Am Sonntag, 20. Jänner wird sich um 17:30 Uhr in der Milser Sporthalle im Spiel gegen den TV Oberndorf entscheiden, ob die Milser Herren ihr angestrebtes Ziel - ein Platz im Meister Playoff der 2. Bundesliga - aus eigener Kraft erreichen können. Derzeit liegen die Männer um Spielertrainer Tom Schroffenegger auf dem 3. Tabellenplatz, unser Gegner ist aber mit drei Spielen Rückstand an der 5.-ten Stelle (Tabelle: auf das Foto klicken). Entscheidend wird sein, ob die derzeit verletzten bzw. kranken Spieler rechtzeitig fit werden. Mit der kompletten Mannschaft ist den Milsern durchaus der erforderliche Sieg zuzutrauen. (mw)

 

Wichtiger Auswärtssieg im Amstetten

Am Sonntag reisten sieben Jungs des VC Mils nach Amstetten, mit dem Ziel, das letzte Auswärtsspiel im Grunddurchgang erfolgreich zu absolvieren. Die Milser mussten einige Ausfälle kompensieren und man rechnete schon mit einem umkämpften Spiel. Trotz einiger Umstellungen konnte man die ersten beiden Sätze knapp für sich entscheiden. Erst im dritten Satz merkte man den Jungs die ungewohnte Aufstellung an und sie mussten diesen an Amstetten abgeben. Jedoch schalteten die Milser wieder einen Gang höher und entschieden durch eine starke Leistung den letzten Satz für sich und konnten somit die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Hervorzuheben sind vor allem die Leistungen von Paul Teufelberger, der die ungewohnte Rolle als Mittelblocker mustergültig ausfüllte und die von Christoph Heiss, der wie gewohnt als Leader voran ging. (Alex)

VCA Amstetten - VC Mils 1:3 (26:28, 23:25, 26:24, 21:25)

Scorer: HEISS Christoph 25, TEUFELBERGER Paul 13, SARCLETTI Manuel 10, MANZL Alexander 8, SCHROFFENEGGER Tom 5, ASCHABER Sebastian 2, SCHIER Peter 1.

 

2:0 Sieg gegen VC Tirol 2

Mit einer glanzlosen Leistung behielt die u17 weiblich im Spiel gegen VCT2 mit 2:0 die Oberhand. Einige Unkonzentriertheiten führten zu einem über weite Strecken knappen Spielverlauf. Auch wenn am Ende kein Satz abgegeben werden musste, wird für die nächsten Spiele doch eine Steigerung notwendig sein um den 4. Platz in der Tabelle halten zu können. Bereits nächstes Wochenende steht der nächste Spieltag am Programm, wo mit VCT1 und Volders, zwei durchaus schwierige Spiele bevorstehen.

VC Mils - VC Tirol 2 2:0(25:19, 25:20)

 

Die Damen Landesliga Mannschaft zieht mit einem souveränen 3:0 gegen die Spielgemeinschaft Stubai-Wipptal ins Cup Viertelfinale ein. Mit einer durchwegs überzeugenden Leistung, vor allem im Bereich Service/Annahme, ließen unsere Damen dem Gegner keine Chance und dürfen sich nun auf die Runde der letzten 8 freuen. (pei)

Spg. Stubai-Wipptal - VC Mils 0:3 (7:25, 17:25, 8:25)

 

Emotionaler Sieg gegen St.Pölten

Heute konnte die Milser Herren endlich einmal wieder in einem knappen Heimspiel die Oberhand behalten. Nachdem es anfangs gar nicht danach aussah, konnten die Spieler um Trainer Tom Schroffenegger nach einer geglückten Umstellung das Heft in den Sätzen 2 + 3 ganz klar an sich reißen. Der 4. Satz war dann nicht zuletzt wegen einiger Unstimmigkeiten mit dem Schiedrichterteam eine klare Angelegenheit für die Gäste. Am Ende hieß der Gewinner dann aber doch Mils. Neben dem großen Kampfgeist der gesamten Mannschaft überzeugten die begeisterten Zuschauer diesmal besonders Manuel Sarcletti und der verletzt (Schulter) antretende Simon Peimpold (siehe Bild). Mit diesem Sieg lebt die Chance auf einen Einzug in das Meisterplayoff der 2. Bundesliga. (mw)

VC Mils - UVC St.Pölten 3:2 (19:25, 25:20, 25:17, 16:25, 16:14)

 

Cupsieg der Landesliga-Herren gegen TI Volley

Das letzte Spiel der 2. Runde im Tiroler HALI-Cup wurde eine sichere Beute der Milser Herrenmannschaft der Landesliga B. Nach relativ klar gewonnenen ersten beiden Sätzen musste man im dritten Satz in die Verlängerung gehen, bei der schließlich die besseren Nerven der Milser den Ausschlag gaben.

VC Mils - TI Volley 3:0 (25:23, 25:20, 27:25)

Die Auslosung zum Viertelfinale des Tiroler Cups ergab, dass im Jänner unsere Freunde aus Bruneck, Südtirol in Mils zu Gast sein werden.

Zum Abschluss der Herbstrunde treffen nun die Milser am Donnerstag um 20:30 Uhr in der Milser Halle auf den aktuellen Tabellenführer Ehenbichl. Bei einem Sieg würden unsere Jungs den Herbstmeistertitel der Landesliga B einfahren. (mw)

 

Bombenfester Auswärtssieg gegen Steyr

Am vergangenen Sonntag reisten die Jungs des VC Mils nach Steyr, um das vorletzte Spiel vor der Weihnachtspause zu bestreiten. Die stark ersatzgeschwächten Milser hielten das Spiel lange Kopf an Kopf. In der Endphase des 1. Satzes hatten dann die Steyrer die Nase vorne: 15:19 für die Gastgeber. Allerdings hatten unsere Jungs ein As im Ärmel und dieses war kein Geringerer als Spielertrainer Tom Schroffenegger (Bild) der mit einer Serviceserie in Kombination mit fantastischer Defens des gesamten Teams und gesundem Kampfgeist den Satz noch zugunsten des VC Mils gedreht hat. Im 2. und 3. Satz haben dann die Jungs des VC Mils nichts anbrennen lassen und fuhren am Sonntagabend gut gelaunt mit vollen 3 Punkten nach Hause. Das letzte Spiel vor der Winterpause steigt bereits am Samstag um 19 Uhr gegen St. Pölten in der Milser Halle. (ata)

Union VBC Steyr - VC Mils 0:3 (20:25, 17:25, 19:25)

Scorer: SPRENGER David 15, SCHROFFENEGGER Thomas 11, SIMISKI Ata 9, KOLLER Arnold 8, YORULMAZ Soner 7, ASCHABER Sebastian 2, MANZL Alex 1.

 

Großkampfwochende der Damen-Landesligamannschaft

Am Samstag starteten die Damen der LLA in ein anstrengendes Spielwochenende mit dem Spiel gegen die USI-Mannschaft. Da diese davor bereits ein Spiel gegen Kolsass/Weer bestritten, konnten unsere Damen die Gegner genau unter die Lupe nehmen und starteten dementsprechend gut in den ersten Satz. Doch schon nach wenigen Punkten riss den Milserinnen der Faden und die Gegnerinnen zogen Punkt um Punkt davon. Leider waren auch an diesem Wochenende einige Spielerinnen verhindert oder krank und so stand dem Trainer Simon nur eine Wechselspielerin zur Verfügung, was an dem deutlichen Satzverlust nichts ändern konnte. (Die Mittelblockerin Andrea stand trotz Krankheit am Feld und half der Mannschaft damit sehr)

Im zweiten Satz stellte Simon dann um, brachte Lisa auf der für sie ungewohnten Diagonalposition und der Plan schien zu funktionieren. Die Damen gewannen den zweiten Satz. Der dritte und der vierte Satz verliefen beide phasenweise sehr ausgeglichen, die Zuschauer sahen zahlreiche spektakuläre Ballwechsel auf beiden Seiten, doch am Ende fehlte den Milserinnen, die letzte Konsequenz und kurze Unkonzentriertheit ließen schlussendlich die USI-Damen als Siegerinnen vom Platz gehen.

Schon am Sonntag zu Mittag trafen sich die Damen des VC Mils dann um das Cup-Spiel gegen Brixental in Hopfgarten zu bestreiten. Da Lisa verhindert war, sprang Ann-Katrin ein und unterstützte die angeschlagene Aufspielerin Chrissi, die froh war kurz durchatmen zu können. Wiederum starteten die Damen gut und konzentriert ins Spiel und hatten die Gegnerinnen den ganzen ersten Satz gut unter Kontrolle. Vor allem am Netz zeigten die Damen einige gute Aktionen (auch Chrissi durfte sich mal in die Blockpunktliste eintragen) und so konnten sie den ersten Satz gewinnen.

Leider riss dann der Faden und es schlichen sich immer mehr Fehler auf Seiten der Milserinnen ein. Vor allem am Service konnten die Damen wenig Druck machen und schenkten den Gegnerinnen durch viele Fehler schnell Punkte. Trotzdem kämpften sich die Damen immer wieder zurück - leider ohne Erfolg- die Brixentalerinnen gewannen das Spiel 3:1.

„Jetzt gewinnen wir halt die Hoffnungsrunde“, versuchte Trainer Simon die sichtlich enttäuschten Damen nach dem Spiel neu zu motivieren.

Mit etwas mehr Konsequenz und Konzentration und mit weniger Eigenfehlern sind die Landesliga Damen des VC Mils auf jeden Fall ein ebenbürtiger Gegner in der Liga. (cri)

 

0:3-Pleite vor Milser Heimpublikum:

Den dritten Spieltag in den Knochen, mit krankheitsbedingten Ausfällen aber auch mit frischen Spielerinnen im Gepäck tritt Trainer Simon Peimpold mit seiner Damen LLA-Mannschaft gegen Weer/Kolsass an.

Wenn man sich im ersten Satz noch auf den starken Aufschlag der Gegnerinnen einstellen musste, so gelang es im folgenden Satz die Annahmequalität zu steigern.

Die Mannschaft schnitt sich vom Kampfgeist der herausragenden Libera Sophie ein Stück ab und lieferte so dem Publikum heiß umkämpfte Punkte.

Die Milser Damen zeigten - obwohl sie das Spiel verloren - dass sie Weer/Kolsass mit Köpfchen ab und an in Verlegenheit bringen konnten.

Es werden noch weitere spannende und umkämpfte Spiele folgen. (evy)

 

Souveräner Sieg zur Weihnachtszeit

Nach der 1:3 Niederlage gegen Hypo spielten wir am Samstag Abend in der heimischen und vertrauten Halle gegen unsere Gäste aus Enns/Oberösterreich. Der Starting Six um Sebastian Aschaber, Simon Peimpold, Christoph Heiß, Paul Teufelberger, Paul Fabrizi, Konstantin Weise und dem Libero Arnold Koller gelang ein guter Start in den ersten Satz. Der Teamspirit und Einsatz war heute sehr stark und wurde mit guten Abwehraktionen belohnt. Schnell wurde ein Vorsprung erspielt, der konstant bis zum ersten Satzgewinn gehalten wurde (25:15). Die Gäste aus Oberösterreich hauten sich allerdings auch in den zweiten Satz rein, was zu einem Spiel auf hohem Niveau führte. Mit der außerordentlich stabilen Annahme konnten wir heute jedoch dagegenhalten und auch den zweiten Satz 25:16 gewinnen. Die gute Leistung führte auch zu einer sehr guten Stimmung mit feinsten Sprüchen. Nichtsdestotrotz freuen wir uns wieder auf unseren DJ bei den nächsten Spielen. Die Fans und die starke Bank hielten uns weiter sehr gut im Spiel, sodass wir den ersten Sieg im Dezember einfangen konnten. Wir wünschen einen schönen zweiten Advent und werden uns morgen für die letzten Spiele des Jahres erholen. (wei)

VC Mils - SG Supervolley Enns 3:0 (25:15, 25:16, 25:19)

Scorer: FABRIZI Paul 13 Punkte, WEISE Konstantin + TEUFELBERGER Paul 8, PEIMPOLD Simon 7, HEISS Christoph 5, YORULMAZ Soner 3, SIMSIKI Ata + ASCHABER Sebastian + KOLLER Arnold 1.

 

U13 Mädels kommen immer besser in Schwung

Am Spieltag letztes Wochenende zeigten unsere U13 Mädchen tolles Volleyball. Man sieht, dass sich das fleißige Training bezahlt macht. Im ersten Spiel mussten sich unsere Mädels noch klar der Turnerschaft Innsbruck 0:2 (17:25,18:25) geschlagen geben. Dann kam es zum Schlagabtausch mit VCT2. Unsere Mädchen konnten nach verlorenem ersten Satz und hartem Kampf mit 2:1 (23:25,25:21,15:12) gewinnen. Im letzten Spiel des Tages zeigten unsere U13 Girls was in ihnen steckt. Paula und Marlene spielten erstmals einen ganzen Satz durch. Emma und Co mussten sich zwar mit 1:2 (16:25,25:23,8:15) gegen die Meisterschaftsfavoriten aus Inzing geschlagen geben, aber alle mitgereisten Zuschauer beklatschten die tolle Leistung aller unserer Mädchen. (tom)

 

Landesliga B - Herren beim Spieltag in Reutte:

8 Spieler leider ohne Trainer sind am Sonntag nach Reutte gefahren, um sich Ehenbichl (2. in der Tabelle zum damaligen Zeitpunkt) und der TI zu stellen.

Das 1. Spiel der Milser gehen Ehenbichl starteten die Gegner sehr solide (zum Teil mit 3er Block am Netz) und machte kaum Fehler. Mils konnte wegen einiger Eigenfehler nicht mithalten und musste den 1. Satz schnell abgeben. Mils konnte im 2. Satz besser mithalten, machte aber noch mehr Fehler wie der Gegner, welche auch durch Fan Unterstützung und Motivationsrufe ihrerseits stark wirkten.Im 3. Satz zeigt die Milser Mannschaft, was sie im Stande ist und geht erstmals in Führung in diesem Spiel und zwingt den Gegner zu deutlich mehr Fehlern. Eine umstrittene Situation am Netz des gegnerischen Mittelblocks gegen Ende des Spiels hat Ehenbichl wieder ins Spiel gebracht. 2 Fehler der Milser am Ende führten zum 0:3 Erfolg für Ehenbichl.

Gestärkt vom Aufwärtstrend vom leider vorher verlorenen Spiel, ging eine motivierte und charakterstarke Milser Mannschaft gegen die TI ins Rennen. TI startete mit 4 Servicefehlern, während Mils sehr wenig Fehler machte. Vom Anfang an bestand kein Zweifel, dass Mils dieses Spiel 3:0 nach Hause holt. Der Gegner machte selbst zu viel Fehler, Mils hatte vom ersten Spiel an diesem Spieltag gelernt und die eigenen Fehler auf ein Minimum reduziert.

Das 3er Radl verlief zwar nicht ganz nach Wunsch, war aber wieder ein wertvolle Erfahrungen für diese junge Mannschaft. Eine Top 3 Platzierung im Grunddurchgang der LLB ist den Milser damit sicher. Spannend bleiben die beiden letzten Spiele - vor allem das Heimspiel gegen Ehenbichl am 21. Dezember. (chr)

 

Spieltag der weiblichen Jugend:

Am Samstag stand die u17 weiblich, mit Inzingvolley und VC Tirol2 vor durchaus lösbaren wenn auch nicht zu unterschätzenden Aufgaben.

Vor allem im ersten Spiel mussten unsere Mädels gegen die Inzingerinnen ihr bestes Volleyball zeigen und starteten im ersten Satz konzentriert und sehr entschlossen. Im zweiten Durchgang konnte der Schwung leider nicht ganz mitgenommen werden und so musste die Entscheidung im dritten Durchgang fallen. Nachdem man beinahe den ganzen Satz lang einem Rückstand hinterherlaufen musste, konnten die Milserinnen in der entscheidenden Phase noch einmal zulegen und behielten die Oberhand.

Im zweiten Spiel gegen die junge Mannschaft von VCT2 konnte man vor allem dank einer starken Serviceleistung ungefährdet 2 Punkte für die Tabelle holen.

Besonders erfreulich war, neben dem kompakten Auftreten der Mannschaft, besonders das Debüt von Melanie, die bei ihrem ersten Meisterschaftsantritt eine durchwegs überzeugende Leistung zeigte und sich sehr gut ins Team einfügte. (pei)

VC Mils - SU Inzingvolley 2:1 (25:19, 20:25, 16:14)

VC Mils – VC Tirol2 2:0 (25:9, 25:13)

 

1:3 - Hypo war diesmal stärker

Vor einer tollen Zuschauerkulisse lieferten sich gestern der VC Mils und Hypo Tirol lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe. Tolle Aktionen und kaum an Spannung zu überbietende Ballwechsel zogen die Zuschauer in ihren Bann. Dieses Derby war so richtig nach dem Geschmack der zahlreichen Volleyballfans auf beiden Seiten. Anfangs konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, erst gegen Satzende waren die Innsbrucker glücklicher. Im zweiten Satz ging es auch lange gleichauf, bis zum Stand von 24:21 für Mils. Hypo konnte ausgleichen, aber Mils war am Schluss siegreich. Bis Mitte des dritten Satzes war es wieder ein ausgeglichenes Spiel, doch dann Riss der Faden auf Milser Seite und Hypo hatte nun relativ leichtes Spiel.

Jetzt gilt es, sich auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten, um das Ziel einer Teilnahme am Meister-Play-off noch zu erreichen. Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 8. Dezember um 19 Uhr in der Sporthalle der Milser Volksschule gegen die SG Enns statt.(mw)

Hypo Tirol - VC Mils 3:1 (25:22, 26:28, 25:19, 25:19)

Scorer: FABRIZI Paul 21 Punkte, WEISE Konstantin 17, HEISS Christoph 10, SARCLETTI Manuel 7, YORULMAZ Soner 6, TEUFELBERGER Paul 4, SIMSIKI Ata 2,  ASCHABER Sebastian 2.

 

DERBY-TIME

ist angesagt, wenn am Freitag 30.11.2018 um 20:15 der Tabellenführer der 2. Herren- Bundesliaga Hypo Tirol Volleyballteam im Uni-Sportinstitut auf unser Team des VC Mils trifft!

Auch die Milser Schlachternbummler sind gefordert unser Team in diesem schweren Auswärtsspiel nach Kräften zu unterstützen!

 

Siegesserie geht weiter

Mit einem ganz klaren 3:0 Sieg gegen den Tabellenletzten TIWAG Innsbruck konnten die Milser Herren die Tabellenführung in der Landesliga B ausbauen (für Tabelle: auf das Bild klicken). Trainer Wolfgang Maurer setzte dabei erfolgreich den gesamten Kader ein und brachte außerdem mit Florian Fesel einen neuen Mann auf der Liberoposition.

VC Mils - TIWAG Innsbruck 3:0 (25:17, 25:16, 25:15)

Nun gilt es am kommenden Sonntag in Reutte gegen den VC Ehenbichl und TI Volley zu bestehen, um die Tabellenführung behalten zu können.

 

Im "Vorspiel" setzten sich die Milser Mander ebenfalls mit 3:0 gegen den VC Wattens durch und konnten damit ihren dritten Tabellenplatz in der Landesliga C behaupten. (mw)

Milser Mander - VC Wattens 3:0 (25:20, 25:20, 25:15)

 

Unsere Damen Landesliga Mannschaft musste zum 2. Spieltag stark ersatzgeschwächt nach Schwaz anreisen. Im ersten Spiel gegen die klaren Favoriten VC Tirol agierte man vor allem im ersten Satz zu verunsichert und zeigte zu viel Respekt. In den darauffolgenden Sätzen konnte das Team um Aufspielerin Chrissi besser mithalten und immer wieder ansehnliche Ballwechsel für sich entscheiden. Am Ende gab jeweils eine Serviceserie der stark aufspielenden Innsbruckerinnen den Ausschlag zu deren Gunsten.

Im zweiten Spiel gegen Schwaz konnte man absolut auf Augenhöhe mithalten, verpasste es aber in einer spannenden Partie, zu Satzende jeweils den Sack zu zu machen und musste so die Heimreise ohne Punktgewinn antreten. (pei)

VC Tirol - VC Mils 3:0 (25:11, 25:15, 25:21)

TU Schwaz - VC Mils 3:0 (25:23, 25:23, 25:23)

 

Fünfter Sieg im fünften Spiel für Landesliga-Herren

Heute konnten die Spieler um Kapitän Armin knapp aber doch ihre weiße Weste und damit die Tabellenführung bewahren. Sah es nach den ersten beiden gewonnenen Sätzen wieder nach einem klaren Sieg aus, so wurde es heute in der Milser Halle doch wieder spannend, weil der Gegner aus Innsbruck die nächsten beiden Sätze gewinnen konnte. Nach einigen Führungswechsel konnte dann aber doch Tobias mit einem gefinkelten Service zum 15:12 den Sieg sicherstellen. Der Gegner war nach der letzten klaren Niederlage gegen uns gewarnt und stellte sich besser auf den Milser Block ein, während bei uns die Fehlerquote leider etwas höher als gewohnt war. Gottseidank konnten die Einwechselspieler überzeugen und ihren Teil zum Sieg beisteuern. (mw)

VC Mils - Super Smash Volley 3:2 (25:23, 25:19, 20:25, 22:25, 15:12)

 

Holpriger Start in die Saison für unsere U15 Jungs

Erstmals mussten die Jungs von Trainer Tom Schroffenegger auf dem Großfeld antreten. Nach tollen Leistungen in den letzten Jahren am Kleinfeld (U13, U12 und U11-Sieger) ging es jetzt erstmals auf dem Großfeld so richtig los. Im ersten Spiel gegen den Favoriten Hypo Tirol zeigten die Burschen phasenweise, vor allem beim Service, was in ihnen steckt. Es konnte überraschend ein Satz gewonnen werden. 1-2 (25:22, 3:25, 6:15). Im zweiten Spiel gegen Brixental ging es immer auf und ab. Am Schluss konnte eine Serviceserie von Jakob das Spiel zu Gunsten unserer Jungs entscheiden. 2-1 (20:25, 25:19, 15:10). Neuzugang Stanko zeigte in seinen ersten Volleyballmeisterschaftsspielen eine starke Leistung.(tom)

 

Überlegene Siege beim Meisterschaftsdoppel in Reutte

Die Herrenmannschaft in der Landesliga B konnte am heuten Sonntag in der Sporthalle Archbach in Reutte zwei ganz klare Siege feiern. Die jungen Milser Männer beherrschten ihre Gegner in allen Sätzen eindeutig und konnten so als einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga die Tabellenführung mit einem makellosen Satzverhältnis von 12:0 übernehmen. Besonders hervorzuheben war bei beiden Spielen eine überragende Blockleistung der gesamten Mannschaft, welche die gegnerischen Angriffe meist schon an der Netzkante abfangen konnte. Dazu kam noch eine eigene starke Angriffsleistung, welche vor allem über die Mitte sehr gut funktionierte. Gratulation an Armin, Benni, Christoph, Erwin, Jan und Tobias für ihren Einsatz und das Durchhaltevermögen über sechs Sätze. (mw)

SG Mieming/Reutte - VC Mils 0:3 (17:25, 21:25, 14:25)

SSV Innsbruck - VC Mils 0:3 (18:25, 15:25, 19:25)

 

Bericht U17-weiblich:

Am zweiten Spieltag konnte die Jugendlichen um Kapitänin Lisa, den ersten Sieg einfahren. Gegen die zweite Mannschaft der Turnerschaft Innsbruck zeigte die Mannschaft eine kompakte und über weite Strecken souveräne Leistung und konnte ohne Satzverlust 2 Punkte für die Tabelle holen. (pei)

Unsere Jugendmannschaft ist das nächste Mal am 1.Dezember wieder in Hötting West im Einsatz.

 

Bundesliga: Wichtiger Sieg in Vorarlberg

Das Team von Trainer Tom Schroffenegger versammelte sich heute um 18 Uhr in der Hofsteighalle von Wolfurt, um mit dem Anpfiff des Schiedsrichter sogleich hellwach in das Spiel zu gehen. Die Milser verloren den ganzen ersten Satz nicht die Spielkontrolle und gewannen ihn eindeutig mit 25:16. Leider gelangen die weiteren beiden Sätze nicht mehr so gut und gingen deshalb auch verloren. Das wollten die Männer aus Mils aber nicht auf sich sitzen lassen und drehten das Spiel noch einmal zu ihren Gunsten. Nach klar gewonnenem 4. Satz ging es in die Entscheidung. Dieser Satz war ein echter Krimi und nichts für schwache Nerven. Da ging es hin und her und plötzlich sah man sich mit 7:11 in einer kniffligen Lage und alles schien zugunsten von Wolfurt zu laufen. Doch dann kam die Zeit des VC Mils: mit gutem Service, schönen Blocks und wuchtigen Angriffen ging der Satz und damit das Spiel doch noch an unsere Männer. (ata)

VC Wolfurt - VC Mils 2:3 (16:25, 25:22, 25:22, 17:25, 15:17)

Scorer: FABRIZI Paul + TEUFELBERGER Paul 15, KOLLER Arnold 12, SIMISKI Ata 11, PEIMPOLD Simon + HEISS Christoph 5, YORULMAZ Soner + ASCHABER Sebastian + SARCLETTI Manuel 1

 

Knappe Niederlage gegen Salzburg

Nachdem man vor ein paar Wochen in Rif schon 2:3 verloren hatte, konnten unsere Herren auch zuhause leider nur mit dem selben Ergebnis aufwarten. Nach einem ziemlich sicheren 1. Satz verlor am den Zweiten sehr knapp und etwas unglücklich, um dann im 3. Satz wiederum klar zu gewinnen. Dann aber war es mit der Sicherheit leider vorbei und so mussten die beiden folgenden Sätze knapp und damit das ganze Spiel abgegeben werden. Keiner der Spieler konnte konstant seine Leistung bringen, obwohl auch keiner wirklich schlecht spielte. Alles in Allem war das eine für unsere Ansprüche mittelmäßige Vorstellung mit einigen Höhen und Tiefen gegen einen zugegebenermaßen überraschend starken Gegner. (mw)

VC Mils - PSV Salzburg 2:3 (25:22, 24:26, 25:20, 23:25, 13:15)

Scorer: FABRIZI Paul 31, WEISE Konstantin 19, SARCLETTI Manuel + YORULMAZ Soner 8, TEUFELBERGER Paul + SIMISKI Ata 7, HEISS Christoph 6, ASCHABER Sebastian + PEIMPOLD Simon 2.

 

Klare Auswärtsniederlage in Oberndorf

Sonntagabend kamen die Spieler und Trainer in Oberndorf zusammen. In einer großen und modernen Halle durften die 100 heimischen Fans die ersten Punkte ihrer Mannschaft bejubeln. Wir schafften es auch nicht den ersten Satz nochmal spannend zu machen. So ging der erste Satz mit 15:25 an Oberndorf. Mit einer emotionalen Ansprache wurde das Spiel befeuert und spannender. Leider ging auch der zweite Satz mit 22:25 an unsere Gegner. Besserung war ab diesem Sonntag Abend auch im dritten und letzten Satz nicht möglich. So ging das Spiel verdient an Oberndorf. Mit nun mehr drei Niederlagen befinden wir uns nun im Mittelfeld der Tabelle und hängen uns die nächsten Wochen rein. (Wei)

TV Oberndorf - VC Mils 3:0 (25:15, 25:22, 25:19)

Scorer: HEISS Christoph 9, WEISE Konstantin 8, SARCLETTI Manuel 5, KOL-LER Arnold + TEUFELBERGER Paul 4, MANZL Alexander + SIMISKI Ata 1

 

Erfolgreicher Start in die Saison für die Damen der Landesliga A

Am vergangenen Samstag starteten nun auch die Damen der Landesliga A in die neue Saison 2018/19.

Die heurige Mannschaft besteht einerseits aus der letztjährigen Damen LLB und einigen Mädchen der Bundesliga. Unterstützt werden diese vom jungen Nachwuchs des VC Mils.

Auf Grund von Krankheit, Verletzungen und Urlaub traten die Damen am Samstag nur zu 8 (siehe Foto) zum ersten Spiel gegen die junge Mannschaft der TI an. Nachdem auch der Trainer krankheitsbedingt das Bett hüten musste, wurden die Damen von Tom betreut. Dieser stellte die Damen perfekt auf die Gegnerinnen ein und die Damen schafften es schnell seine taktischen Anweisungen umzusetzen und konnten so das erste Spiel ungefährdet mit 3:0 gewinnen. Im 2. Spiel des Tages gegen die erfahrene Mannschaft aus Kufstein waren die Damen dann nur noch zu 7. Sylvia spielte beide Spiele auf der für sie ungewohnten Außenangreiferposition und war so für die Mannschaft eine wichtige Stütze.Nach einem harten Kampf und starken Phasen auf beiden Seiten mussten sich die Damen des VC Mils im 5. Satz denkbar knapp mit 13:15 geschlagen geben.

Bereits gestern Dienstag stand dann auch das erste Cup-Spiel für die Damen der LL A auf dem Programm. In Kirchdorf traten die Damen- wiederum sehr gut betreut und eingestellt von Ersatz-Trainer Tom- gegen den VC St. Johann an. Die Damen zeigten gleich am Anfang, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten (immerhin sollte die lange Fahrt ja nicht unbelohnt bleiben J ) und versuchten alle taktischen Ideen von Tom bestmöglich umzusetzen. Zeitweise spielten sie auch mit sehr wenigen Eigenfehlern und vor allem die Angreiferinnen konnten mit überragenden Quoten im Angriff überzeugen. Obwohl es in Satz 1 (30:28) vor allem am Ende hin und her ging konnten die Milserinnen letztendlich diesen für sich entscheiden und auch das Spiel mit 3:0 gewinnen.(wil)

 

Starke Vorstellung der Herren in der Landesliga B

Mit einem klaren 3:0 gegen den Ligakonkurrenten TIWAG Innsbruck zeigte die 2. Mannschaft des VC Mils, dass sie eine der stärksten Teams in der Liga sind. Nach anfänglichen leichten Schwierigkeiten wurde der Gegner mit dynamischem Angriffsspiel regelrecht überrollt. Obwohl etwas ersatzgeschwächt (zwei starke Spieler mussten wegen Krankheit ersetzt werden), war man dem Gegner vor allem in der Ballkontrolle überlegen. Auffallend war auch, dass die Wechselspieler sich nahtlos in die Mannschaft einfügten. (mw)

VC Mils - TIWAG Innsbruck 3:0 (25:22, 25:16, 25:18)