Neuigkeiten im Verein

Beachvolleyballcamp in Mils

Zum ersten Mal fand dieses Beachcamp für Jugendliche des VC Mils und deren Freunde statt.

6 Jungs baggerten, pritschten und smashten unter der Anleitung von Coach Simon eine Woche lang auf der Milser Beachanlage. Aufgrund des guten Wetters konnten alle Trainingseinheiten auf dem Sand verbracht werden und dement-sprechend hoch war die Motivation bei allen Teilnehmern. "Die Jungs haben in einer Woche enorme Fortschritte gemacht und alle freuen sich auf den nächsten Sommer", meint der Trainer.Bald richtet sich der Fokus aber wieder auf die Halle. Denn in der letzten Ferienwoche steht dann das nächste Trainingslager für die Hallensaison am Programm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende der Saison 2015 - 2016 haben einige engagierte Mitglieder den „Club 50“ gegründet.

 

Die Mitglieder spenden jährlich pro Person  € 50,00, (freiwillig ist natürlich immer ein Mehrbetrag möglich) 

wovon 75% unserem Verein zugute kommen (€ 37,50).

 

Die übrigen € 12,50 werden in einen gemütlichen gemeinsamen Abend investiert, wobei beschlossen wird, was mit dem gesparten Betrag gemacht wird. 

Rückzug der Mannschaft aus der Herren-Bundesliga

 

Der VC Mils zieht seine Herrenmannschaft aus der 2. Bundesliga-Nord zurück!

Der Grund liegt darin, dass nicht weniger als 8 Spieler aus Ausbildungs- bzw. beruflichen Gründen nicht mehr bereit, bzw. in der Lage sind, Bundesliga zu spielen. Der enorm gestiegenen Zeitaufwand in der neuen zweigeteilten Liga mit Auswärtsfahrten bis nach Wien wird dabei als Hauptgrund genannt. 

Im Mai hatte es noch so ausgesehen, dass zu den 6 fixen Spielern noch zumindest 3 oder 4 weitere Spieler dabei sein werden. Nach fast zwei Monaten mit vielen Gesprächen, e-mails, SMS´s und Telefonaten hat sich nun diese Situation ergeben. Da wir keinen der Spieler für seine spielerische Tätigkeit bezahlen, und keine anderen Spieler mehr zur Verfügung stehen, müssen wir nun die Konsequenzen ziehen.

Der VC Mils war in den letzten sieben Jahren immer ein wichtiger Bestandteil der 2. Bundesliga und will es nach dieser erzwungenen Phase der Konsolidierung auch wieder werden. Die übrig geblieben Spieler werden zum Großteil beim Verein bleiben und in der Landesliga spielen.Wir werden unsere Jugendabteilung weiter ausbauen und mit 5 bis 6 Mannschaften an der Tiroler Meisterschaft des männlichen Nachwuchses teilnehmen.

 

Milser Jugend im Beachvolleyballfieber

 Am 3.Juli nahmen 4 Spieler und eine Spielerin des VC Mils an den U16-Landesmeisterschaften teil. Ohne große Erwartungen und noch sehr wenig Erfahrung am Sand lief es für die Milser Teams dennoch recht gut. Im Verlauf des Turniers konnten selbstständig Taktiken erarbeiten werden und durch kämpferischer Einsatz wurde nur knapp eine Medaille verpasst. Matteo Wurdinger und Stefan Unterlechner wurden 4. Daniel Pfeifer und Elias Rosenkranz belegten den 5. Platz, welchen auch Anna Labanovska mit Nora Zelger, ihrer Partnerin von der Ti, erreichte.

Dieses Wochenende findet in Going ein Herren und Damen Beachvolleyball-turnier der allgemeinen Klasse statt. Trotzdem lassen es sich 2 Milser Nachwuchsspieler nicht nehmen dabei zu sein. Patricia Maros (als Nummer 1 gesetzt) und Elias Rosenkranz sind jeweils mit ihren Beachpartnern dabei. Wir sind gespannt wie sich unsere Spieler über den Sommer weiterentwickeln.

Das Beachvolleyballfieber hat viele Nachwuchsspieler angesteckt und so finden im August 2 Wochen lang Beachvolleyballcamps mit Trainer und Beach-volleyballsektionsleiter Simon Varges statt.Wen jetzt auch die Beachvolleyball-begeisterung gepackt hat, kann sich ja noch für das Beachcamp bei Wolfgang Maurer (Obmann) nachmelden.

 

Showtraining des VC Mils an der Sporthauptsschule Absam

Trainer Tom Schroffenegger hat am Dienstag, 28. Juni unter Mithilfe einiger Spieler der Bundesligamannschaft ein Showtraining mit den ersten beiden Klassen der SHS Absam durchgeführt.

Danach gab es noch ein Training für die älteren Jahrgänge. Alle waren mit Begeisterung dabei und hoffen auf eine Wiederholung des tollen Nachmittags.            Weitere Bilder in der Gallery ........

 

Saisonabschlussfeier.

24.06.2016

 

 

 

 

 

 

 

weitere Bilder in der Gallery

United World Games

Bericht von Laura Bajo und Anna Haller

 

Vom 16. bis 19. Juni 2016 reiste die weibliche u17 Mannschaft gemeinsam mit Trainerin Liza Hagleitner nach Klagenfurt am Wörthersee zu den United World Games, einem internationalen Sportturnier für über 8.000 Kinder und Jugendliche. Am zweiten Tag begannen die Spiele der Gruppenphase bei denen die Mädels nach drei mehr als souveränen Siegen gegen Teams aus Spanien, Deutschland und Wien als stärkster Gruppensieger hervorgingen, und sich somit den Einzug ins Viertelfinale sicherten. Das Team des Schweizer Vereins Volley TV Rüschlikon sollte sich schon als ebenbürtigerer Gegner herausstellen, konnte allerdings auch nach einem spannenden und von Verletzungen geprägten Spiel mit 2:0 besiegt werden. Im Halbfinale mussten sich die Milserinnen den späteren Turniersiegerinnen aus Deutschland, SG Einheit Zepernick II, stellen und sich diesen nach einem harten und knappen Kampf geschlagen geben. Trotzdem verlor man nicht die Hoffnung und bereitete sich auf das kleine Finale um die Plätze drei und vier vor. Auch in dieser Begegnung mit dem starken Team der Wildcats aus Klagenfurt kämpften die Mädels bis zum letzten Punkt, welcher letztlich jedoch an die Kärntnerinnen ging. Trotz vieler Spiele kam auch der Spaß nicht zu kurz und so konnten die Spielerinnen in den Pausen die Sonne am schönen Wörthersee genießen oder das Turnier auf der Abschlussparty für alle Athletinnen und Athleten ausklingen lassen.

Zwar ohne Medaille aber dafür um einiges reicher an Spielerfahrung und Teamgeist reisten die Milserinnen am Sonntag nach einem gelungenen verlängerten Wochenende wieder ab.

Die weibliche u17 Mannschaft des VC Mils möchte sich recht herzlich bei ihrer engagierten Trainerin Liza Hagleitner und dem gesamten großzügigen Vorstand des Volleyballclubs Mils für das unvergessliche Abenteuer bedanken!

 

Toller Erfolg bei den United World Games in Klagenfurt

 

Der VC Mils beteiligte sich mit seiner U17-weiblich an einer der größten Sportveranstaltungen in Österreich. Tausende Jugendliche aus 40 verschiednen Nationen messen sich bei diesem Event in 10 verschiedenen Sportarten.

 

Die Milserinnen konnten in ihrer Klasse den 4. Platz unter 28 (!) Mannschaften belegen. Nach vier klaren Siegen in der Vor- und Zwischenrunde verlor unser Team im Halbfinale nur gegen den späteren Turniersieger aus Deutschland und im kleinen Finale gegen den österreichischen Vizemeister ATSC Klagenfurt.

Gratulation an die Trainerin Liza Hagleitner und die tüchtigen Mädels.

 

Anleitung

zum Lösen einer Beachvolleyball-Lizenz als pdf-Datei unter "Beach" nachzulesen.

Super: 5. Platz bei der ÖM

 

Die talentierten Volleyballerinnen der weiblichen Schülermannschaft des VC Mils erreichte bei den österreichischen Meisterschaften der U15 in Linz den ausgezeichneten 5. Platz. Der Einzug in die Finalrunde wurde trotz Topscorerin Anamarija Galic nur durch eine hauchdünne 1:2 Niederlage im letzten Spiel der Vorrunde verpasst. Die Mädchen lieferten 5 spannende Spiele und kämpften immer bis zum Schluss. Alles in Allem verbrachten sie mit ihren Trainerinnen ein tolles Wochenende in Linz. Gratulation an die tüchtigen Mädchen mit Trainerin Monika Iskanli und Co-Trainerin Laura Falta.

 

VC Mils - UNION Henndorf 2:0 (25:13, 25:11)

VC Mils - SG Eisenerz/Trofaiach 0:2 (17:25, 18:25)

VC Mils - ASKÖ Linz/Steg 2:1 (25:23, 20:25, 15:11)

VC Mils - Volley16 Wien 1:2 (19:25, 25:21, 11:15)

VC Mils - hotvolleys Wien 2:1 (11:25, 25:23, 15:12)

 

Endstand:

1. Eisenerz/Trofaiach

2. Brückl hotvolleys

3. SVS Schwechat

4. Volley16 Wien

5. VC Mils

6. hotvolleys Wien

7. VBC Höchst

8. ASKÖ Linz/Steg

9. UNION Henndorf

10. USV Jennersdorf

 

Österreichische Meisterschaft der u11-männlich (Bericht von Trainer Tom Schroffenegger):

 

Wir reisten mit unseren Jüngsten zur U11 Österreichischen Meisterschaft in Pöchlarn.  Henok, Jakob, Bartosz und Fabian konnten in 5 Spielen mit ihrem Einsatz und ihrer Spielfreude unsere mitgereisten Eltern begeistern. Es konnte ein Spiel gewonnen werden (Platz 12), wobei die Zielsetzung auf der Spielpraxis aller Spieler und die Sammlung von Erfahrungen bei einem großen Turnier lag. Unsere Jungs, deren Eltern und Trainern verbrachten gemeinsam in tolles Wochenende. Alle wurden durch neue Erfahrungen und Freundschaften bereichert und gehen sehr motiviert in den letzten Trainingsmonat.

 

Sponsoren